Kann ein Pferd drei Tage nach der Zahnbehandlung noch schmerzen haben?

5 Antworten

Ja klar kann er noch haben. Wenn er arge Zahnprobleme hatte, muss sich seine Kaumuskulatur auch erst an die neue Situation gewöhnen (hast du schonmal eine Zahnfüllung bekommen? Und wenn der Zahnarzt noch so genau und gut angepasst hat, es fühlt sich bissel anders an als vorher und daran muss man sich erst gewöhnen). Hatte er Wunden in der Schleimhaut, heilen die grade erst und das dauert. Lass ihm noch ein bisschen Zeit! Sollte es in einer Woche noch immer nicht besser sein, würd ich mal einen Osteopathen anrücken lassen, durch die verbesserte Situation im Maul fällt ihm jetzt vielleicht auf, dass das Genick auch weh tut (von der Kaumuskulatur ausgehend hängt bis zum Schweif ja alles zusammen - tut was weh, hat das Auswirkungen auf den Rest des Körpers).

die backenschleimhaut braucht ein bissel, um wieder ganz zu verheilen. gib ihm noch etwas zeit, ansonsten nochmal den tierarzt rufen, damit er nochmal nachschaur

Huhu,

ja dass kann durchaus sein. Gib seinem Maul und den Schleimhäuten nicht einige Tage Zeit sich zu regenerieren und zu beruhigen. Bis dahin kannst du ja ohne Gebiss mit ihm arbeiten, ihn reiten.

Wenn es 5-7 Tage nach der Behandlung noch nicht wider so wie vorher oder besser ist, lasse den Tierarzt nochmal nachschauen und habe im Blick ob er das Futter wie gewohnt aufnimmt.

Liebe Grüße

Gebiss passt nicht?

Seit längerer Zeit reite ich nun einen Wallach, bei dem sobald er in Anlehnung läuft das Gebiss klappert. Wir haben uns wunderschön am langen Zügel aufgewärmt und dann tritt er schön an den Zügel heran, doch sobald er in Anlehnung läuft und das Genick schön hat fängt das Gebiss an zu klappern und er beißt dann auch komisch darauf rum und wird komplett nervös ... passt hier die Trense nicht? Oder das Gebiss nicht? Denn sobald er sich dann wieder beruhigt hat und nicht mehr in Anlehnung läuft klappert auch nichts mehr ...

...zur Frage

Pferd beißt beim reiten auf Zunge

Mein Pony beißt während ich ihm mit Gebiss und allem reite immer auf die Zunge diese ist gerade rausgestreckt sehr stark von außen zu sehen .was kann ich dagegen tun und woran kann es liegen ?vielleicht am Gebiss ?habe nämlich ein relativ dickes und schweres Gebiss was könnte man da bevorzugen ?

...zur Frage

Zunge übers Gebiss - Reitlehrerin reagiert falsch?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem: Meine Reitbeteiligung legt beim Reiten seine Zunge über das Gebiss. Ich habe keine harte Hand, mit dem Reiten waren nie große Probleme. Meine Reitlehrerin (leider auch Besitzerin des Ponys) hatte immer einen Sperriemen bei ihm dran (sie selber reitet ihn nicht) und als ich ihn nun nach Informieren ohne reiten wollte, hatte sie mir gesagt ich solle ihn wieder dranlegen da er die zunge übers gebiss legt. nun ist das ja kein ausweg und ehrlich gesagt ein sehr schlechter rat, denn die schmerzen - sollte er welche haben - bleiben bestehen. Einfach gebrochene Wassertrense, ganz normales englisches Reithalfter. Ich weiß nicht, wie ich es klarmachen soll dass der Sperriemen keine Lösung ist und es auch niemals sein wird, bzw. was ich denn gegen das Zunge übers Gebiss legen machen kann. Ich möchte ihm auf keinen Fall wehtun, aber die Besitzerin ist rücksichtslos und interessiert sich nicht für das Wohl des Pferdes, Geldmacherei ist ihr das wichtigste.

...zur Frage

Pferd lässt sich auf dem Reitplatz und im Gelände nicht bremsen?

Hallo, mein Pony Lässt sich im Gelände und auf dem Reitplatz nicht Bremsen und will ständig losrennen (das macht sie in der halle nicht) sie lässt sich auch generell nicht lenken sie ist total hart im Maul und reist ihr Kopf ständig nach oben ich reite sie mit einem Doppel gebrochenem Olivenkopfgebiss Mein pony ist eine 13 jährige Isländerstute Hat jemand Tipps Vllt ein anderes gebiss?? Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?