Kann ein Pferd drei Tage nach der Zahnbehandlung noch schmerzen haben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu,

ja dass kann durchaus sein. Gib seinem Maul und den Schleimhäuten nicht einige Tage Zeit sich zu regenerieren und zu beruhigen. Bis dahin kannst du ja ohne Gebiss mit ihm arbeiten, ihn reiten.

Wenn es 5-7 Tage nach der Behandlung noch nicht wider so wie vorher oder besser ist, lasse den Tierarzt nochmal nachschauen und habe im Blick ob er das Futter wie gewohnt aufnimmt.

Liebe Grüße

Ja klar kann er noch haben. Wenn er arge Zahnprobleme hatte, muss sich seine Kaumuskulatur auch erst an die neue Situation gewöhnen (hast du schonmal eine Zahnfüllung bekommen? Und wenn der Zahnarzt noch so genau und gut angepasst hat, es fühlt sich bissel anders an als vorher und daran muss man sich erst gewöhnen). Hatte er Wunden in der Schleimhaut, heilen die grade erst und das dauert. Lass ihm noch ein bisschen Zeit! Sollte es in einer Woche noch immer nicht besser sein, würd ich mal einen Osteopathen anrücken lassen, durch die verbesserte Situation im Maul fällt ihm jetzt vielleicht auf, dass das Genick auch weh tut (von der Kaumuskulatur ausgehend hängt bis zum Schweif ja alles zusammen - tut was weh, hat das Auswirkungen auf den Rest des Körpers).

ja.

schau dir das gebiss genau an. vermutlich ist es scharfkantig. du brauchst ein neues.

die backenschleimhaut braucht ein bissel, um wieder ganz zu verheilen. gib ihm noch etwas zeit, ansonsten nochmal den tierarzt rufen, damit er nochmal nachschaur

Wenn manche Menschen nach mehreren Tagen noch Zahnschmerzen haben - warum ein Pferd nicht auch?

Was möchtest Du wissen?