Kann ein Pensionär eine Arbeitnehmersparzulage erhalten?

1 Antwort

Jeder der Arbeitseinkommen erhält (also auch Rentner, Pensionäre) und einen entsprechenden Vertrag besitzt/abschliesst kann Arbeitsnehmersparzulage beantragen.
Man muss halt Arbeitnehmer sein. Alter spielt keine Rolle nur die Höhe des Gesamteinkommens.

Ich werde mal zu meiner Bank gehen und den entsprechenden Antrag holen. Den werde ich dann der Bezügestelle zuschicken und mal schauen, was dann passiert. Ich bin Pensionist und deshalb eigentlich nicht mehr Arbeitnehmer, bezahle aber Lohnsteuer.

0
@wertverlust

Da hat die Bezugsstelle nichts mit zu tun.
Wenn ein entsprechender Sparvetrag abgeschlossen ist gibt es von der Bank/Gesellschaft oder was auch immer Anfang des Jahres eine Bescheinigung über die Sparsumme des Vorjahres welche der Steuererklärung beigefügt wird.
Arbeitnehmersparzulage zahlt das Finanzamt nach 7 Jahren Sparzeit in einem Betrag aus, d.h. es muss erstmal 7 Jahr gespart werden und jährlich beantragt werden, dann gibts Geld.

0

Verlustvortrag Einkommensteuererklärung - Welche Summe definieren?

Hallo zusammen.

Ich bin gerade an der Steuererklärung 2015. Aufgrund meines Studiums habe ich für die Steuererklärung 2014 ziemlich viel angegeben. Doch durch das geringe zu versteuernde Einkommen, habe ich nur 10€ wiederbekommen. Nun möchte ich gerne über einen Verlustvortrag die restliche Summe geltend machen. Dazu habe ich im WISO Steuer Sparbuch einen Mantelbogen "Verlustvortrag" gefunden. Doch leider ist mir nicht ganz klar, welche Summe ich dort definieren muss (dazu mal ein Screenshot beigefügt).

Also wie ermittel ich die Summe, die ich wo angeben muss? Auf dem Steuerbescheid ist leider nicht klar definiert, was ich noch geltend machen kann.

...zur Frage

Was bedeutet "aktiveren" im Zusammenhang mit Abschreibung?

Hallo,

häufig lese ich im Zusammenhang mit Abschreibung und Buchhaltung den Begriff "aktivieren", z.B. dass Anschaffungskosten aktiviert werden müssen. Wer kann erklären was "aktivieren" genau bedeutet und hiermit gemeint ist?

Danke!

...zur Frage

bausparen: welches zu versteuernde einkommen ist maßgebend, um die wohnungsbauprämie zu erhalten?

auf dem antrag für die bausparkasse steht immer der betrag euro 51.200 für verheiratete. auf der rückseite sind jedoch die jahresbruttogrenzen eingetragen und da dürften wir noch unter die berechtigung fallen.

...zur Frage

Steuererklärung & Progressionsvorbehalt

Guten morgen,

ich habe vergangenes Jahr ca. 4000 Euro durch nichtselbstständige Arbeit verdient und ca. 13000 Euro Krankengeld erhalten. Nun wurde das Krankengeld der abzuführenden Lohnsteuer dals Progressionsvorbehalt angerechnet, obwohl das zu versteuernde Einkommen noch unter dem Grundfreibetrag liegt - ist dies korrekt? Ich dachte immer, der Progresisonsvorbehalt lässt sich nur an zu versteuerndem Einkommen anwenden, was ja hier nicht der Fall wäre.

Vielen Dank!

...zur Frage

Zählt Meister-BAföG als Einkommen?

Hallo.

Ich habe gerade den Wohngeld Antrag vor mir liegen, nun kommt die Frage wie hoch mein Einkommen ist. Ab August würde ich Meister-BAföG bzw. Aufstiegs-BAföG erhalten.

Zählt dieses BAföG nun als Einkommen, oder nicht? Die Suchmaschine mit den bunten Buchstaben konnte mir nicht helfen. :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?