Kann ein paypal angestellter sich nicht rein theoretisch Geld "generieren"?

5 Antworten

PayPal ist kein "rein virtuelles Geld".

Wenn DU bei PayPal angemeldet bist und Guthaben darauf haben möchtest, dann muss du es über dein Bankkonto einzahlen oder mit deiner Kreditkarte, etc. verknüpfen.

PayPal ist vergleichbar mit einer Bank / Online-Banking. Eine Software, die dahinter steckt und automatisiert Buchungen vornimmt. PayPal hat also, ähnlich wie eine Bank, nur so viel Geld zur Verfügung wie das gesamte Geld "aller Kunden".

Natürlich wäre es theoretisch möglich (auch bei einer Bank), wenn sich ein prefessioneller Hacker dort reinhackt und das System, die Datenbanken, etc. so hackt und modifiziert, dass die "Zahlen nicht mehr stimmen" und so Geld generiert (das wäre dann tatsächlich virtuell) wird und die Bank oder PayPal hätte dann ein Problem.

Im Prinzip arbeitet die Bank ja mit dem Geld der Kunden! Das eigene Geld, was die Bank tatsächlich verdient ist das durch Gebühren, Kredite gewähren, getilgte Zinsen, etc.

Darum sind Banken in der Regel auch sehr streng, wenn es um "Kredite gewähren" geht, vor allem, wenn ein Kunde einen größeren Kredit haben möchte. Wie macht eine Bank das eigentlich, einem Kunden evtl. einen höheren Kredit zu gewähren ? Erstmal bekommt nicht jeder einen Kredit, denn man muss in der Regel einen festen, unbefristeten Job haben, einigermaßen gut verdienen oder andere Dinge haben, die die Bank als Sicherheit hätte.

0

Rein "virtuelles Geld" wären diese Bitcoins, wovon du ja sicherlich schonmal gehört hast!? 1 Bitcoin sind rund 8.000 €.

Dahinter steckt auch eine Software, mit Datenbanken und mehrere "dezentrale" Netzwerke, die nicht abhängig, aber auch nicht unabhängig voneinander sind.

Allerdings gibt es bei den "Bitcoins" eine gewisse "Fälschungssicherheit". Da kann man nicht eben einfach so durch betrügen Geld generieren. Dahinter steckt nämlich eine "informationstechnischer Algorithmus", eine mathematische Quersumme, in der IT-Technik auch "Hash" genannt.

Generieren? So aus dem Nichts eine Zahl ausdenken? Geht nicht. Was du meinst ist dann Kunden beklauen. Oder Kredite nehmen und die Bank beklauen. Das kannst dich auch bei jeder Hausbank fragen. Keine Bank hat alles in Bargeld irgendwo eingelagert. Dein Gehalt ist auch nur eine elektronische Zahl die von einem Bankkonto zum nächsten wandert.

Die EZB macht das tatsächlich Geld aus dem Nichts drucken oder jede Hausbank kann auch aus dem Nichts Geld schöpfen

0
@Snobinator

Aber ein Angestellter kann nicht einfach ne Wunschzahl eingeben ohne Gegenpart. Geht von der Software und dem System dahinter nicht.

0
@Yetanotherpage

Google mal nach Geldschöpfung. Es muss grad mal 10% von dem vergebenen Geld in der EZB vorhanden sein, dass der Kunde sich leihen möchte. Der Rest wird aus dem Nichts erschaffen

0
@Snobinator

Die Mindestreserve ist auch Buchgeld (Geld wird jeden Tag über Kredite und Zinsen generiert und vernichtet); und trotzdem alles off-topic. Thema ist ein Mitarbeiter der sich von Zauberhand Geld auf sein Konto generiert. Das geht nicht mit einfach Konto aufrufen und paar Wunschzahlen einzutippen.

0
@Yetanotherpage

Naja bei Banken schon denke aber auch nicht das das PayPal kann - obwohl sie ja eine Bankenlizenz haben

0

Was möchtest Du wissen?