Kann ein objektiv die qaulität des Bildes verbessern?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja das Objektiv kann das Bild beeinflussen. Das Objektiv ist sogar mit das wichtigste.

Sachen wie 4K kannst du bei Bildern aber vergessen, das ist eine Auflösung die man beim filmen verwendet und nicht beim fotografieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo hats gesagt, EtotheD...,
was dir da hilft, sind praktische Erfahrungen. Ich schlage dir vor, nimm ein gerne einfaches Zoom-Objektiv und mache deine Fotos und... lass dir unbedingt davon Fotos ausdrucken. So, dann hast du deinen Qualitätsstand in der Hand.

Jetzt bleibt zu schauen, was dir an den Fotos vielleicht nicht gefällt und du lieber anders hättest. Und so hangelt man sich am besten mit eigenen Erfahrungen hoch. Es mag zwar 'elegant' sein, die Erfahrungen anderer zu wissen, doch echt jetzt... wieviel Quatsch wird nicht auch von Fachspezis erzählt...?

Ich vermute, dass du auch mit schon ganz einfachen Objektiven supertolle Fotos schießen kannst! Und so manche Optiktrottel kriegen's nicht einmal mit 2000,-€-Objektiven hin! Mach einfach, du wirst sehen, das gibt tolle Fotos! :- ) *aufmuntere*


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Qualität des Objektives ist fast wichtiger als als irgendwelche anderen Werte der Kamera.

Als "gebranntes Kind" hatte ich diese Erfahrung selbst sammeln müssen: Meine erste DSLR hatte ien Tamron 28-200, das wohl schlechteste Objektiv der Welt. Die Bilder wurden flau und matschig.

Das Objektiv bietet viele Qualitätsmerkmale, wie bonsaiblogger schon erwähnte.

Bei dxomark.com kannst du dir das Zusammenspiel von Kamera und Objektiv darstellen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als die Nikon D800 auf den Markt kam, kam kurz danach die Frage auf "welche Auflösung schaffen denn die Objektive?" Ergebnis nach zahlreichen Tests: kein Objektiv schaffte die volle Auflösung, nur die Top-Linsen kamen annähernd ran!

Fazit: mit einer Vollformat-Kamera und Top-Objektiven schaffst Du tatsächlich annähernd 36 Megapixel. Mit minderwertigen Objetiven geht das gnadenlos in den Keller: egal was der Sensor an Auflösung schafft, es kann nicht mehr hinten rauskommen, als vorne reinkommt!

Sparst Du bei den Linsen, wirst Du an einem 10 Megapixel Sensor kaum einen Unterschied feststellen zum Pixelmonster!

Und hast Du gar eine Micro-Four-Thirds Kamera, die nur ein Viertel der Sensorfläche bietet, dann kommen da bei optimaler Objektivgüte nur knapp an die 9 Megapixel an - bietet die Kamera 20 Megabixel auf dem Sensor, dann sind immer zwei gleiche Pixel, also verschenkte Speicher- und Rechenpower. Am Bild ändert das gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap das Objektiv ist das absolut wichtigste! Übrigens hast du bei 24 Megapixeln ca. 6K Auflösung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Objektiv macht das meiste aus! Wenn Du eine Kamera für 3000€ hast aber nur ein Objektiv für 150€ ist die Qualität genau so mies wie mit einer 350€ Kamera mit einem 150€ Objektiv.. hast Du aber ein teures Objektiv und kannst damit umgehen, sieht es natürlich so aus als ob es mit einer 4K Kamera gemacht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jofischi
01.11.2016, 18:09

4K ist eine Auflösung von etwa 9 Megapixel. Das schafft heute fast jedes Handy.

1
Kommentar von EtotheD
01.11.2016, 18:23

Kann mir dann jemand ein sehr gutes objektiv empfehlen (für canon)? 

0
Kommentar von TheFreakz
01.11.2016, 18:26

Was willst Du denn? Ein Objektiv für Nahaufnamen, Fernaufnahmen, Makro.. Sport..??

0
Kommentar von EtotheD
01.11.2016, 23:02

Ich bräuchte ein weit Winkel objektiv und ein zoomobjektiv. Wer kann mir da ein sehr gutes empfehlen?

0

Der Einfluß des Objektivs auf die Bildqualität macht sich erst bei sehr starker Vergrößerung bemerkbar. Bei Größen von 10 x 15 oder 13 x 18 cm siehst Du keinen Unterschied. Und eine alte Regel sagt: Bei Blende 11 sind alle Objektive gut, sogar ein Vergrößerungsglas!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jofischi
01.11.2016, 17:59

dann sieh dir mal ein Porträtfoto, aufgenommen mit einem Weitwinkelobjektiv von sehr nah an. Da siehst du auch ohne Vergrößerung die Knollennase.

0

Natürlich beeinflusst die Wahl des Objektivs die Bildqualität. Sichtbarm wird es besonders bei Vergrößerungen kleiner Details und mitunter auch im Gesamteindruck des Bildes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du denn mit 4K? Jede Handykamera fotografiert aktuell mit mehr als 4K. 

4K = 4.096 x 2.160 Pixel = 8.847.360 = 8,8 Megapixel 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, kann ein Objektiv zur Bildqualität beitragen.
Wobei die Frage ist, was die erzielen willst bzw. welche Bildaussage du erreichen willst?

Ein sehr gutes Objektive hat ein hohes Auflösungsvermögen in Verbindung mit einer hochauflösenden Kamera. Ein sehr gutes Objektive hat kaum oder gar keine chromatische Aberrationen und Verzeichnungen. Ein sehr gutes Objektiv hat bereits bei geringem Abblenden eine gute bis sehr gute schärfe. Alles aber auch in Abhängigkeit von der Brennweite, dem Aufnahmeformat, dem Sensor und der Bauart.

Ob ein Bild dadurch besser ist, ist wieder eine andere Frage. Hier spielen die Bildgestaltung und das Wissen und Umsetzungsvermögen des Fotografen eine wesentlich größere Rolle für die Bildqualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?