Kann ein normaler Bürger eine Anklageschrift einsehen und wenn ja, wie?

2 Antworten

Akteneinsicht kann jedem gewährt werden, der ein berechtigtes Interesse nachweisen kann (§ 475 StPO). Zwar ist das ein dehnbarer Begriff, aber allein die Neugier ist mit Sicherheit kein berechtigtes Interesse. Im übrigen muss ein Rechtsanwalt die Akteneinsicht beantragen.

Kann mir nicht vorstellen, daß das möglich ist - auch nicht für Journalisten.

Es gilt ja die Unschuldsvermutung bis zum endgültigen Gerichtsurteil. Und daher würde das das Persönlichkeitsrecht des Angeklagen beschädigen, wenn jeder da reinschauen dürfte.

(Bin kein Jurist, lasse mich daher durchaus auch widerlegen...)

Ok, Freunde ist wirklich nicht böse gemeint, aber hört doch bitte auf einfach iwas reinzuschreiben. Ich wills jetzt nicht mit den Worten von DIeter Nuhr kommentieren. ABer wenn jeder nur schreibt was er denkt und nicht das was er sicher weiss, dann funktioniert das Prinzip dieser Seite leider nicht...

0
@Larry7

Hömma - wenn Du's noch genauer willst, ruf einen Richter oder einen Anwalt an. Der weiß es ganz genau.

Bis zum Beweis des Gegenteils bleibe ich bei meiner oben aufgestellten Behauptung.

0

Spiegelschrank mit LED anschließen. 5 Kabel aus der Wand, nur 2 am Spiegel?

Ich habe einen neuen Spiegel mit LED, daran zwei Kabel, blau und braun. Er soll von aussen am Lichtschalter geschaltet werden.

Aus der Wand kommen 5 Kabel, braun, blau, schwarz, grau und gelb/grün (erde). Dieses wurde installiert falls ich mal einen Spiegel mit Steckdose haben sollte. Dies ist nun nicht der Fall und ich mag dementsprechend nur die LED über den Schalter tätigen.

Wenn ich braun und blau jeweils zusammen schließe hat die LED Dauerstrom und die Bestätigung des Schalters hat keine Auswirkung.

Wie schließe ich korrekt an?

Danke Euch vielmals!

...zur Frage

Dauer zwischen Anklageschrift und Eröffnung von der Hauptverhandlung?

Hey,

Wie lange dauert es von einer Anklageschrift bis zur Eröffnung einer Hauptverhandlung?
Und wird man dann informiert ob es eröffnet wurde oder eingestellt ?

...zur Frage

Wie schreibt man eine Anklageschrift?

...zur Frage

HILFE..Was bedeutet öffentliche Klage - Hauptverfahren?

Hallo,

ich brauche dringend Hilfe. Anfang dieses Jahres bin ich betrunken Fahrrad gefahren und erwischt worden bei einem Wert von 1,67. Als die Beamten mich mitnehmen wollten beleidigte ich sie und werte mich. Im Auto schnappte ich nach der Hand von einem Polizisten (erwischt diese aber nicht wirklich), weil er mich so stark festhielt dass ich keine Luft mehr bekam. Nun habe ich drei Anzeigen auf dem Hals, nämlich fahrlässige Trunkenheit im Verkehr in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit Beleidigung in drei tateinheitlichen Fällen in Tateinheit mit Körperverletzung gemäß §§316. Ich bereue das alles sehr, bitte jetzt keine Moralpredigen, ich weiß was für einen Mist ich gebaut habe.. Habe deswegen auch zwei ernst gemeinte Entschuldigungsschreiben verfasst und ein Entschuldigungstelefonat mit den beteiligten Beamten geführt.

So, nun erreichte mich heute nach langer Zeit der Brief. Ergänzend muss noch gesagt werden, dass ich 18 Jahre alt bin und da irgendwas von Jugendrichter steht, weshalb ich annehme, dass das Ganze jugendstrafrechtlich verurteilt wird. Aus dem Brief werde ich allerdings nicht ganz schlau. Er wurde vom Staatsanwalt verfasst, er enthält seine Anklageschrift. Am Ende dieser Anklageschrift und des Briefes steht: "Ich erhebe die öffentliche Anklage und beantrage das Hauptverfahren zu eröffnen.

Was bedeutet das und was muss ich jetzt tun? Wird es zu einer richtigen Verhandlung im Gerichtssaal kommen? Bedeutet öffentlich, dass einfach jeder Mensch, den es interessiert, dort in dem Saal zusehen kann? Wenn da Leute kommen die mich kennen... Dann kann ich mich ein Leben lang nicht mehr draußen blicken lassen, so peinlich ist das... Welche Beamten werden beteiligt sein? Derjenige der die Anklageschrift verfasst hat? Lohnt es sich einen Anwalt zu holen oder was muss ich jetzt tun?

Ich danke euch sehr fürs durchlesen und hoffe ihr könnt mir helfen.

LG Lara

...zur Frage

Unfall mit Fahrerflucht beobachtet...

Hey. Ich habe gerade einen Unfall mit Fahrerflucht beobachtet in einer Einbahnstraße. Ich als Fahrradfahrer bin in die falsche Richtung in die Einbahnstraße eingefahren (es kann auch sein dass es an der stelle erlaubt war aber bin mir nicht sicher. ..). Auf jeden Fall kam mir ein Autofahrer entgegen sodass ich schnellstmöglich auf den Gehweg ausgewichen bin und der Typ hat angehalten und ist dann weiter gefahren, wobei er (nachdem ich schon einige Meter von ihm entfernt war, also hinter ihm) einem parkenden Auto den Spiegel bzw. Das Gehäuse von dem Spiegel abgefahren hat. Er hat dann ein paar Sekunden gewartet und ist dann ohne auszusteigen weiter gefahren. Ich habe überlegt meine Anschrift zu hinterlassen und bin dann aber nach Hause gefahren, jedoch einige Minuten später wieder zurück um einen Zettel mkt seinem Kennzeichen zu hinterlassen, was auch schon ein aar bekannte von mir getan haben. Jetzt habe ich natürlich angst dass er mein Fehlverhalten (falls die Straße nicht für Radfahrer frei gegeben war) nutzt um zu sagen ich hätte ihn bedrängt bzw. Wäre nicht ausgewichen sodass er hätte gegenlenken müssen und dabei den Spiegel mitgenommen hat (ich war aber schon entfernt als es passiert ist) und ich quasie beteiligter bin. Was könnte mkr passieren wenn ich falsch eingefahren wäre?

...zur Frage

Rechtslage bei Bushaltestelle ohne Bucht und 2 Fahrstreifen!

Hab das Problem das mir ein Jugendlicher ins Auto gerannt ist! Die Schuldfrage ist geklärt, der Junge hatte Schuld, Staatanwaltschaft hat keine Ermittlung aufgenommen, Fall abgeschlossen! Nun will ich mir den Schaden am Auto ersetzen lassen, aber der Anwalt des Jugendlichen (bzw. seiner Familie) argumentiert nach §20 Abs. 4 StVo! Nur der Fall liegt etwas komplizierter!

Es ist eine stark befahrene zweispurige Strasse (+ 2 Spuren auf der Gegenseite und Mittelabtrennung durch einen Zaun). Die Bushaltestelle hat keine Bucht und ist direkt vor eine Fußgängerampel (wirklich direkt davor). Bus steht rechts, ich nehme die linke Spur und Ampel ist für mich grün! Dazu kommt das diese Ampel und Haltestelle in einer Kurve liegen und man etwas bergauf fährt! Ich fahre etwa 40-45 KM und plötzlich rennt der Jugendliche über die Ampel die für ihn Rot zeigt. Ich sehe ihn ja nicht weil der Bus direkt davor steht, als ich ihn dann sehe bremse ich und er versucht sein Rennen zu stoppen. Klappt nicht, er reißt mir den Spiegel ab, er hat ein paar blaue Flecke.

Nun behaupte ich einfach mal das hier die Schrittgeschwindigkeitsregel nicht greifen kann! Die Straße ich erstens zweispurig und zweitens extrem stark befahren und drittens ist eine Fußgängerampel direkt vor der Haltestelle.

Falls da jeder wirklich mit 5 Stundenkilometer vorbeifahren würde dann würden am Tag 50 Unfälle passieren....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?