Kann ein Neurologe Fibromyalgie diagnostizieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fibromyalgie lässt sich sehr schwer diagnostizieren und es gibt nicht viele Ärzte, die das können. Da kommt es nicht darauf an, welcher Facharzt das ist, sondern in wie weit er sich mit der Krankheit auskennt, bzw ob er sie als Krankheit anerkennt, denn viele Ärzte sehen  sie noch nicht als Krankheit an und oft werden  Patienten behandelt, als wären sie Hypochonder. Es dauert wenn man Pech sehr lange, bis jemand die richtige Diagnose stellt oder einen überhaupt ernst nimmt. Habe es in der Familie und in der Verwandschaft erlebt.

Man solte den Arzt vielleicht daraufhin ansprechen. Es gibt bestimmte Triggerpunkte, die höllisch weh tun, wenn man leicht drauf drückt. Danach sollte der Arzt  gucken.  Normalerweise müsste ein guter Neurologe die Krankheit feststellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von relief
04.03.2017, 20:32

Ja das kann ich unterschreiben. nur wie finde ich den richtigen? Ich bin bereits diagnostiziert und das mit den Punkten hat der ja auch gemacht. nur ging es mir fast schon zu schnell. Der Rheumatologe hat nicht wie üblich vorher etwas anderes ausgeschlossen sondern mich nachdem ich in 2 Sätzen meine Beschwerden geschildert habe gleich darauf positiv geprüft. Ich kann ihm aber nicht mehr so recht trauen weil er oft unseriöse Aussagen macht. Ich würde laut ihm schon 3mal im Rollstuhl Sitzen. Ich möchte aber auch nicht sagen dass ich diese Diagnose bestätigt haben will weil ich sorge habe dass dann nur darauf geschaut wird. Ich möchte sehen ob andere Sachen ausgeschlossen werden das war bis jetzt der Fall und ich möchte auch dass da noch jemand selbst drauf kommt.

0

Es gibt Fibromyalgie- Zentren. Wo es in Deiner Nähe welche gibt, lässt sich leicht googeln.

Bis bei Fibromyalgie die richtige Diagnose gestellt wird, dauert es meist viele leidvolle Jahre. Am besten, wenn Du Dich direkt zur Diagnose an ein solches Zentrum wendest.

Wünsche gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind beides Ärzte, oder? Selbstverständlich dürfen das beide diagnostizieren, sonst hätten sie keine Zulassung bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Diagnose Fibromyalgie ist sehr schwer zu stellen und es Bedarf schon einiger Erfahrung in der Diagnostik dieser Erkrankung !

Grundsätzlich " darf " diese Diagnose jedoch jeder approbierte Arzt stellen, ob er es dann aber auch kann......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von relief
04.03.2017, 16:06

und wer könnte das eher denkst du

0
Kommentar von relief
04.03.2017, 20:11

aber das kann doch nur ein Arzt oder und ein schmerztherapeut ist doch keiner

0
Kommentar von relief
05.03.2017, 18:44

ok danke

0
Kommentar von relief
06.03.2017, 06:53

Also ich finde bis jetzt in der Nähe nur Anästhesisten die Schmerztherapeuten sind :|

0

Das "darf" jeder Arzt (med) diagnostizieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?