Kann ein Neo-Osmanisches Reich entstehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Irak und Syrien wird den Türken sicher keiner auf die Finger klopfen. Aber falls sie sich einige griechische Inseln schnappen, dann haben sie Streß pur!

Und zwar nicht nur mit Griechenland, sondern gleich mit der NATO. Es ist nämlich noch keineswegs vergessen wie Erdogan sich über andere NATO-Staaten geäußert hat. 

Ein Überfall auf ein NATO-Mitglied könnte zum Rauswurf der Türkei werden und dann gäbe es nichts, was die Griechen bremsen könnte. Daß er sehr von der NATO abhängig ist weiß Erdogan, wenn auch zähneknirschend. Ohne die NATO hätte Putin ihm womöglich schon einen neuen Scheitel gezogen, als er ein russisches Kampfflugzeug abgeschossen hat.

Derzeit besetzte Gebiete sind für die Türkei eher eine Pufferzone zum momentanen Kriegsgebiet. An ein neu-osmanisches Reich denken wohl nur Randgruppen. Das würde auch bei Israel und Saudi-Arabien an seine finalen Grenzen stoßen. 

Gruß

Maleqian 07.07.2017, 13:13

Es ist also möglich, dass die Türkei sich Gebiete von irak und syrien schnappt? Vor allem hat es die Türkei auf die Kurdischen Siedlungsgebiete in Syrien und irak abgesehen 

0
nax11 07.07.2017, 13:25
@Maleqian

Glaube ich eher nicht, denn diese Gebiete werden die Kurden nicht kampflos aufgeben. Und wenn die Türken syrisches Gebiet dauerhaft besetzen, dann wartet auch Streß mit Rußland.

Ich vermute, daß Erdogan die Kurden lieber loswerden will, statt noch mehr ins eigene Land zu holen.

Aber - Erdogans Gedankenwelt ist eher unergründlich...

Und die der Türken auch -

hätte man vor 20 Jahren zu einem Türken gesagt, Atatürk sei ein ganz übler Despot gewesen, dann hätte man mit einer Schlägerei rechnen müssen. Erdogan betreibt eine genau entgegengesetzte Politik - erstaunlich daß die ehemaligen Atatürk-Fans das nicht nur tolerieren, sondern sogar gutheißen !?

0

Erdogan und Konsorte träumen gewiß von einer Renaissance des Osmanischen Reiches, doch wird die jetzige Staatsführung nicht allzuweit kommen, gar zu viele Mächte werden ihm den Weg dorthin versperren. Welche? Russland, Israel, Saudi Arabien, um nur mal 3 zu nennen. Begehrlichkeiten gegenüber Griechenland, wird die NATO nicht hinnehmen, auch da wäre schnell Schicht im Schacht.

osmanli38 24.07.2017, 13:07

Im Zypenkonflikt konnte die NATO auch nichts machen! Wieso? Weil beide Staaten (TÜRKEI und Griechenland) in der NATO sind. Wieso sollte Russland was dagegen haben? Wenn schon Amerika, Israel und Saudi Arabien brauchste dann auch nicht erwähnen weil DIE REGIERUNG von den Amerikanern kontrolliert werden. Doch das Volk wäre für ein Osmanisches Reich.

0

Theoretisch ja, durch Krieg und Eroberung. Praktisch kaum, weil es in der Region keine so überlegene Macht gibt, die die eroberten Gebiete unter Konttolle halten könnte. Die vielen Nationen, Ethnien, politischen und religiösen Gruppierungen - und alle militant..... Das schaffen n noch nicht mal die Großmächte in Afghanistan, Irak usw.

DerWahre03 07.07.2017, 13:28

Naja was andere nicht schaffen heißt ja nicht, dass es die Türken auch nicht schaffen.

0
Hardy3 07.07.2017, 13:29
@DerWahre03

Die haben schon genügend Probleme im eigenen Land, den kurdischen Bereich haben sie nicht wirklich unter Kontrolle. Und überhaupt, wer sind "die Türken", ? 

0

Inwiefern besetzt die Türkei Teile von Irak und Syrien? Hast du dafür ne Quelle? 

Griechische Inseln können sie beanspruchen,bis in alle Ewigkeit, kriegen werden sie keine. Das "Neo-Osmanische Reich" würde also auf türkisches Terretorium beschränkt bleiben und die Türken können ihr Land nennen, wie sie wollen.

Maleqian 07.07.2017, 13:08

Syrien und Irak: Sie sind gerade in Al-Bab,Dschrabulus(Syrien)

Irak: Sie besetzten Teile von Mossul

0

Nein.

Durch militärischen Zwang ist das ausgeschlossen, weil dazu die Türkei wirtschaftlich und damit letztlich auch militärisch zu schwach ist.

Durch Freiwilligkeit auch nicht, weil dafür die Türken im Allgemeinen und Erdolf im Besonderen bei potentiellen Kandidaten viel zu verhasst sind.

Realistischer ist vielmehr eine Schrumpfung der Türkei durch die Sezession kudischer Bevölkerungsgebiete im Zusammenhang mit der Schaffung eines kurdischen Gesamtstaates.

Maleqian 07.07.2017, 13:10

Die Kurdischen Siedlungsgebiete gibt es nicht nur in der Türkei. Auch in Syrien, irak und Iran. Die Türken hätten aber auf jeden Fall eine Lektion verdient 

0
atzef 07.07.2017, 13:13
@Maleqian

Das meine ich ja. In den kurdischen und irakischen Gebieten gibt es ja sehr starke Bestrebungen dazu, einen eigenen Staat ins Leben zu rufen...

Wenn das passiert - und das scheint momentan recht wahrscheinlich - dann ist das Wegbrechen kurdischer Siedlungsgebiete in der Türkei kaum zu verhindern, da dort auch die Geburtenrate derzeit deutlich über der türkischen liegt.

0
Maleqian 07.07.2017, 13:20
@atzef

Die Türkei ist allerdings ein NATO Staat. Die verhindern einen Kurden Staat in der Türkei 

0
atzef 07.07.2017, 13:29
@Maleqian

Das sehe ich nicht. Was tut denn die NATO, um den zu verhindern?

Abwarten, Tee trinken und mal schauen, wie sich das so weiterentwickelt...

0
Maleqian 07.07.2017, 13:47
@atzef

Die NATO schweigt zu den ganzen Verbrechen der Türkei den Kurden gegenüber und rüstet die Türkei munter auf 

0

Was möchtest Du wissen?