Kann ein Narzisst wahre Liebe für einen anderen Menschen empfinden?

10 Antworten

Um einen anderen Menschen lieben zu können, muss man sich in erster Linie selbst lieben und akzeptieren, mit all seinen Stärken und Schwächen. Narzisstische Menschen sind in in ihr Ego verliebt, das ist etwas anderes als Selbstliebe.

Wieso gat nicht anderes, wo soll der Unterschied sein?

1

Wenn du einen Menschen meinst, der etwas narzisstisch ist, dann ja. Wenn du jemanden mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung meinst, dann nein. Deren Gefühlsleben ist anders als das der übrigen Menschen, sie können weder echtes Mitleid noch Reue empfinden.  Liebe erfordert Mitempfinden und Zuverlässigkeit, beides ist bei diesen Menschen nicht gegeben. Heute erzählt er dir, er liebt dich, und morgen mag er auf einmal eine andere. Will die nichts von ihm, kommt er halt zu dir zurück und erzählt, es würde ihm leid tun, aber er würde es bei jeder Gelegenheit wieder machen.

Ein Narzisst hat von frühester Kindheit an gelernt, dass Liebe immer mit einer Gegenleistung zu tun hat. Insofern kann ein Narzisst niemals nachempfinden was es bedeutet, um seiner selbst geliebt zu werden. Daher wird er in einer Beziehung auch immer versuchen, seinen Vorteil aus der Beziehung zu ziehen, indem er vom anderen Gegenleistungen erwartet, um ihn "zu lieben."

Schizophrenie. Können die Menschen mit Schizophrenie sowas wie Liebe empfinden?

Ich habe eine Freundin mit dieser Persönlichkeitsstörung und ich frage mich, ob sie jemals so was wie Liebe gegenüber einen Menschen emfinden kann. Ist es dann möglich das die andere Seite von ihr die andere Person nicht liebt und die andere Seite schon?

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Narzisst beendet Kontakt zu seinem "Opfer"?

Wenn zB ein Narzisst mit einem hochsensiblen eher unterwürfigen Menschen befreundet ist und er diesen Menschen in einer bestimmten Rolle sieht , dieser sich aber plötzlich nach Monaten gegen die Rolle entscheidet , daraus dann ein verbaler Konflikt entsteht und der Narzisst beendet sofort schlagartig den Kontakt blockt den empathen überall löscht seine Nummer woran liegt das ? Wird der Narzisst sich von alleine wieder melden wenn von dem Empath nix mehr kommt ?

brauch der Narzisst den empathen nicht viel mehr als umgekehrt ?

...zur Frage

Psychisch am Ende, keine Perspektiven... Was würdet ihr tun?

Ich weiß nicht ob mir irgendwer helfen kann. Aber habe eh nichts zu verlieren.
Ich versuche mich kurz zu fassen: Bin 23/W und eine Türkin. In meiner Jugend hatte ich viele Probleme, die zu Depressionen, SVV bis hin zu Selbstmordversuchen führten. Ganz zu schweigen von dem, was ich meinen Eltern angetan habe. Wie soll sich der Vater fühlen, wenn er das Zimmer der 16 Jährigen Tochter betritt, sie mit geschlossenen Augen im Bett auffindet, und die Tablettenverpackungen neben ihr. Oder wie soll sich ein Vater fühlen, wenn er die Tochter mit einer riesen Blutlache im Bett und zerschnittenen Armen auffindet? Ob sie mir je verzeihen werden...
Meine kindheit war auch kein Zuckerschlecken, Mobbing, Ängste etc. Mit 18 zog ich von zu Hause aus, um ein neues Leben zu beginnen, familiäre Probleme gab es zu Genüge.
Dann ging alles schief, was nur schief gehen konnte. Sexuelle Annäherungen von verheirateten ***, schamlos beklaut werden von Personen, den ich vertraute, psychische Zerstörungen von einem narzisstischen Exfreund, und das Abitur erhielt ich auch nicht, da ich aufgrund meiner Epilepsie zu lange fehlte. In meiner Jugend fehlte ich aufgrund Psychiatrieaufenthalten auch ca. 1 1/2 Jahre in der Schule, das ist der Grund, warum ich mit 23 noch am Abi hing. Verschissen... Krampfanfälle und die Entscheidung, ob ich operiert werde, keinerlei Verständnis von Lehrern, ich bin psychisch ein Wrack. Zudem habe ich eine Behinderung, die mir schwer zu schaffen macht, über die ich aber nicht weiter berichten möchte. Nur sie erschwert mir einiges.
Mir blieb nichts anderes übrig, als zu meiner Familie zurückzukehren. Ich dachte, mich aufraffen zu können, doch alles wird nur schlimmer. Wir streiten uns wegen Kleinigkeiten, diese führen zu Riesen-Eskalationen. Meinen Traum vom Psychologiestudium kann man vergessen, als ob ich mit 24 noch in der Schule sitzen möchte. Zudem würde ich auch im kommenden Schuljahr - wenn ich mich für die OP entscheide - mindestens 3 Monate fehlen, also wird auch nichts.
Wir werden in Kürze auswandern, ich muss mit, aufgrund unserer Kultur als unverheiratetes Mädchen, aufgrund meiner Behinderung, aufgrund meiner Vergangenheit. (Schreibt nicht sowas wie "bleib einfach hier", einfach ist es nicht. Ich kann ja nicht noch einmal abhauen). Ich habe krampfhaft nach Möglichkeiten gesucht, die ich hier machen könnte, um doch irgendwie hier zu bleiben - vergebens. Mein Leben erscheint für mich von Tag zu Tag sinnloser, der Grund, warum ich es nicht noch einmal wage ist meine Religion. Hätte ich nicht den Glauben an Allah/Gott), säße ich mit Sicherheit nicht mehr hier.
Keine Ahnung, ob sich das wer durchgelesen hat, aber vielleicht habt ihr ja doch irgendeinen Tipp, dass ich wieder einen Sinn in meinem Leben sehe und weitermachen kann. Die Lasten wiegen zu viel, und auch meine Geduld ist begrenzt. Was soll ich tun?

...zur Frage

Erfahrungen mit Narzissmus in einer Beziehung?

Hallo Zusammen, mich würde es mal interessieren wie so die Erfahrungen mit einem Narzissten in einer Beziehung sind. Woran merkt man, dass der Partner ein Narzisst ist? Wie äußert sich das? Hält so eine Beziehung? Was sind eure Erfahrungen? Bin für alle Informationen dankbar. :) Liebe Grüße

...zur Frage

Depressionen, Borderline, ... Was soll ich noch tun?

Eigentlich habe ich mir vorgenommen auf gutefrage.net keine Fragen zu diesem Thema zu stellen, da es der falsche Ort ist aber jetzt mache ich es trotzdem.

Ich habe diagnostiziertes Borderline und Narzissmus, meine Psychiaterin hat bei der Zwangsentlassung auch noch gesagt, dass sie leichte soziopathische (?) Seiten an mir sieht. Außerdem habe ich Depressionen. Sie wurden zwar nicht diagnostiziert, aber was sollte das denn sonst sein?

Ich bin in der 11. Schulstufe einer wirtschaftlichen Schule mit Schwerpunkt Design und Programieren. Ich liebe das Programmieren und möchte auch später in diesem Bereich arbeiten, aber seit ich 4 Jarhe alt bin geht mein Leben immer mehr bergab. Am Anfang dieses Jahres war ich für 3 Monate in einer Psychiatrie, was eigentlich ziemlich lange ist.

Ich habe keine Freunde und obwohl ich hochbegabt bin, werden meine Noten immer schlechter, das ist schon das eine Hindernis für meine Zukunft. Ich Mathematik könnte ich sogar durchfallen.

Das andere ist mein Narzissmus, Borderline und auch die sehr realistische Befüruchtung von Soziopathie. Ich bin sozial absolut unfähig, habe keine Freunde und ja ich weiß man sollte keine Selbstdiagnosen machen, aber ich befürchte auch noch Sozialphobie bei mir.

Ich war in Therapie aber die Ärzte konnten mir nicht helfen, da ich anscheinend nicht therapierbar bin und der Psychologe nach dem Therapieaufenthalt konnte mir auch nicht helfen.

Ich habe keine Kräfte mehr zum Leben und auch keinen Grund, ich werde immer seltsamer, bekomme Panikattacken. Ich kann nicht schlafen und morgens nicht aufstehen. Ich habe Angst um meine Katze. Vorher waren es noch zwei aber die Kleine ist gestorben. Wenn die Mutterkatze jetzt auch noch stirbt ... Sie sind die einzigen die mich mögen und jetzt habe ich nur noch eine.

Ich führe Selbstgespräche und bin absolut verrückt, sogar mein Vater hasst mich. Zumindest mag er mich nicht. Meine Schwestern mögen mich nicht, sie akzeptieren mich. Ich werde, wenn schon, nur akzeptiert aber nicht gemocht. Ich bin nicht wichtig.

Ich habe unrealistische Zukunftsträume, die mit meinen Krankheiten nicht möglich sind. Ich finde nciht mal eine Pflichtpraktikumsstelle.

...zur Frage

Warum können manche Menschen keine Liebe empfinden?

warum können mansche menschen keine liebe empfinden??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?