Kann ein MRT Bild besser als Röntgen sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wie beamer schon beschrieben hatte, macht ein MRT wenig Sinn.

Das Knacken kann durch springende Sehnen entstehen, oder Gasbläschen im Gelenk, oderoderoder. Nach Möglichkeit sollte da mal ein Physiotherapeut mit Kenntnissen in Manueller Therapie drauf schauen und behandeln.

Mit der Prothese im Untersuchungsgebiet (hier: Knie) wird eine MRT nur wenig zusätzliche Information bieten - wenn überhaupt - da durch das Metall meist viele "Artefakte" entstehen. Das sind Bildfehler, die die Beurteilung sehr erschweren können.

Daher sind MRTs bei Metallimplantaten oft nicht weiter hilfreich.

Das sollten die Ärzte entscheiden.

Diese Prothesen haben meistens Metallische laufflächen, MRT könnte daher übel ausgehen .

User48572 05.07.2017, 12:43

Wieso denn?

0
pritsche05 05.07.2017, 12:46
@User48572

Magnet Resonanz Tomographie , ist ein sehr starkes Magnetfeld ! Und was macht ein Magnet mit Metall ??

0
LouPing 05.07.2017, 12:56
@pritsche05

Hey pritsche05

Im Allgemeinen werden bei einer Knieprothese spezielle Metalle, Kunststoffe (Polymere) und Keramik verwendet. 

Zu den Metallen,die bei einer Knieprothese am meisten eingesetzt werden, gehören Kobalt-Chrom-Legierungen. Diese sind nicht magnetisch. 

Bei Patienten mit einer Metallallergie, zum Beispiel einer Nickelallergie, werden auch Titanlegierungen verwendet. Die Gleitkomponenten bestehen in der Regel aus Spezialkunststoffen (Polyethylen).

Trotzdem ist eine MRT-Diagostik ungünstig-der User beamer05 erklärt sehr gut warum. 

2

Was möchtest Du wissen?