Kann ein Mitglied der britischen Königsfamilie zu Mcdonalds wenn er/sie es möchte?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Tellerwäscher würde Mcdonalds den nicht aus Pietät eistellen wollen, als Kunde gerne. Auf jeden Fall wäre ein Fotograf zur Stelle. allerdings Schroeder stand auch bei Konnopke unter den U Bahnschirm in der Schönhauser und kaufte sich eine Currywurst.

https://www.dw.com/de/berlins-bekannteste-imbissbudenbesitzerin/a-3257617

Woher ich das weiß:Recherche

Danke für den Stern.

0

Ja, zumindest wenn Charles will, dass er noch vor seinem Tod auf den Tron kommt, kann er seine Mutter überreden zum McDonald’s zu gehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich mit Politik.

Nein, in der Hausordnung von McDonalds steht explizit, dass nur dem Pöbel der Zutritt zum Restaurant gewährt wird.

Ich find's schon recht rücksichtsvoll, dass du sowas "Restaurant" nennst ^^

0
@4hnungsl0s

Davon gehe ich aus, die Ironie dahinter habe ich erkannt ;-) Ich habe aber scheinbar überschätzt, dass man die auch in meinem Kommentar entdeckt ;-)

0
@SarahSchweiz

Oh auch mein Kommentar fand auf recht ironischer Ebene statt. (Wieso sonst sollte man sich ernsthaft von der Bezeichnung „Restaurant“ für ein Schnell“Restaurant“ distanzieren)

Insofern habe ich das Ironieverständnis für meinen Kommentar wohl vielmehr überschätzt :)

0

Ja, wieso denn nicht?

Diana war mit ihren Kindern öfters mal bei McDonalds. Kann man auch im Internet nachlesen ... wurde ja Alles von den Zeitungen dokumentiert.

Was möchtest Du wissen?