Kann ein Mieter für gepflanzte Bäume bei Auszug Entschädigung verlangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Annalena,

meine Antwort kommt jetzt nur aus dem Bauch raus. Niemand hat euren Mieter gezwungen, diese Bäume zu pflanzen. Wenn er es gemacht hat, und niemand etwas dagegen hatte, dann hat er das in Eigenregie und auf eigenes Risiko getan. Ich denke nicht, dass er einen Anspruch auf Entschädigung welcher Art auch immer hat. Er konnte beim Pflanzen der Bäume davon ausgehen, dass er sie bei einem evtl. Auszug garantiert nicht mitnimmt.

Gruß uric

Nein natürlich kann ein Mieter rein gar nichts für unverlangte ausgeführte Massnahmen verlangen, egal ob das in oder außerhalb der Wohnung ist. Der Vermieter kann aber die Beseitigung solcher Dinge vom Mieter verlangen

Ein Mieter kann ja nicht so einfach Bäume pflanzen. Da muss der Vermieter ja auch mitmachen. Die nächste Frage wäre denn, ist das eine Aufwertung des Grundstückes? Du solltest beim Vermieterverein (Haus- und Grund) nachfragen, oder gleich einen Rechtsanwalt, der sich damit auskennt. Lieben Gruß Lotusblume

Der Mieter hat keinen Anspruch auf Aufwendungsersatz. Wenn ihm das Pflanzen der Bäume nicht ausdrücklich gestattet war, kann er froh sein, wenn er nicht den ursprünglichen Zustand wieder herstellen und die Bäume entfernen muss.

Exakt das haette ich auch geschrieben.

0

Was habt ihr denn mit ihm dazu vereinbart? Im Grunde kann er ja nicht einfach mal so Bäume in euren Garten pflanzen.

Keine Entschädigung. Aber er kann sie ja ausgraben und mitnehmen. Dann muss er natürlich auch den alten Zustand wieder herstellen. Schlag' ihm das doch mal vor.

Was möchtest Du wissen?