Kann ein Mensch von zu wenig schlaf eine Epilepsie bekommen?

12 Antworten

Schlafmangel kann zu epileptischen Anfällen führen, bei Menschen mit einer niedrigen Krampfschwelle tut es das recht zuverlässig. Eine Epilepsie entwickelt sich erst, wenn die Anfälle oft und auch ohne Grund kommen. Man kann die Krankheit durch Schalfmangel bekommen, besser gesagt, Schlafmangel begünstigt die Epilepsie. Für Epileptiker sind Arbeitsplätze mit Schicht- und Nachtarbeit nicht gerade empfehlenswert.

In der Pubertät kann es gelegentlich zu einem Anfall komme, meist vor dem Fernseher, Müdigkeit unterstützt einen Anfall noch. Dieses Vorkommen sieht man als einmalige Ereignisse und nicht als die Krankheit Epilepsie.

Was heiß zu wenig Schlaf? Erwiesen ist, dass ein Mensch mit täglich 2 h Schlaf auskommen kann, ohne gesundheitlich Störungen zu bekommen. Die Befindlichkeit einer solchen Person ist sicher mies, ich selbst schlafen seit einem Jahr nur durchschnittlich 90 min am Tag, trotz Schlafmedikamente. Wozu dann ein extremer Schlafmangel - wenn definiert - führen kann, befindet sich nicht in meinem Wissen, aber ich halte es für unwahrscheinlich, dadurch eine Epilepsie zu bekommen. Frage einen Neurologen.

Habe ich Epilepsiee?

Hallo,
und zwar stehe ich vor einer sehr wichtigen Entscheidung in meinem Leben.
2012 mit ca 16 hatte ich meinen ersten epileptischen Anfall. Epileptischer Anfall, weil es so von den Ärzten gesagt wird. Es war auf dem Schulweg morgens um 7:00- ich tot müde.. das umfallen und auch die krampfartigen Bewegungen hat man dann mit der Epilepsie verbunden. 1 Jahr später kamen gleich im Abstand von 4 Monaten 2 Anfälle hintereinander(beide Male am Morgen schlapp und müde). Vorerst war es immer Verdacht auf Epilepsie.. als es dann zum 3. Mal geschah, brachte man mich zu intensiveren Untersuchungen und auch zu der Entscheidung Tabletten zu nehmen- jeden morgen und Abend! Ich war 3 Jahre anfallfrei.. und alle Untersuchungen(regelmäßig- alle 6 Monate- EEG & Blutabnahme als auch die MRT Röhrenuntersuchung weisten alle nicht auf die Epilepsie hin. So war es immer noch ein Verdacht. Ich habe mich sehr eingeschränkt gefühlt: ich hab ein Fahrverbot verordnet bekommen, psychisch hat mich das ganze depressiv gemacht, die Tabletten hatten sowohl physische als auch psychische Nebenwirkungen, die sich bemerkbar machten! Auch im Beruf musste ich einiges zurückstecken zu mal mein Arbeitsweg nur mit dem Auto erreichbar ist.
So gelangte ich zum Entschluss die Tabletten, nach Absprache mit meinem Arzt, komplett abzusetzen.
4 ganze Jahre blieb ich Anfallfrei.. und vor einer Woche passierte es wieder. Wieder am Morgen wieder wenig schlaf und wieder übermüdet...
Was soll ich machen? Mir droht wieder ein Fahrverbot.. und das ganze beginnt von vorne..es handelt sich um Grand Mal Anfälle

...zur Frage

Kann man von zu wenig Schlaf Pickel bekommen?

Ich bin nämlich am Überlegen, ob mein langjähriger Schlafmangel(außer in den Ferien) vllt daran Schuld ist, dass ich viel mehr Pickel hab als andere in meinem Alter und das trotz medizinischer, verschreibungspflichtiger Pickelcreme.

...zur Frage

Ab wann ist zu wenig Schlaf gefährlich?

Ich würde gerne Mal wissen wie viel Schlaf ein durchschnittlicher Menschen braucht und was bei langanhaltend Schlafmangel passieren kann. Da ich seit einiger Zeit mit 3 Stunden Schlaf auskomme und noch keine Probleme habe!

Wie lange schlaft ihr?

...zur Frage

Ist es schon Schlafmangel, wenn man 5 Std Schlaf hatte?

Ich hatte in der letzten Nacht ca 5-6 Szd Schlaf. Bei mir ist es so, dass ich in der Woche nor aler weise 6-7 Std schlafe ab und zu länger, jedoch kommt es manchmal dazu, dass ich nicht müde werde und somit wenig schlafe. Am wochenende schlafe ich aus. Aber ist es schon Schlafmangel wenn man 5 Std schläft ? Bin uebrigens 17 Jahre.

...zur Frage

Ist diese Krankheit schlimm?

Ich habe letztens von meiner Tante, deren Schwager der Onkel meiner Cousine zweiten Grades ist, dass die Freundin ihrer Mutter eine Oma hat, die an Epilepsie leidet. Ist so etwas schlimm?

...zur Frage

Kann man an Schlafmangel sterben?

Kann man an Schlafmangel sterben?Gibt es irgendwo einen nachgewiesenen(!)Todesfall durch Schlafmangel?Gibt es nachweislich(!)ernsthafte Erkrankungen durch zu wenig Schlaf?Ich bin der Meinung das sich der Körper den Schlaf "holen"würde bevor er schaden nimmt.Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?