Kann ein Mensch sich sein Revier markieren?

9 Antworten

ich glaube, das markieren dient bei den menschenmännchen eher der beschwichtigung der andern aus der gruppe. beziehungsweise scheinen einzelmarkierungen kaum vozukommen. 

daher müssten die markierungen also eher dem zusammenhalt der gruppe dienen und nicht der "abwehr" revierfremder. 

warum sonst sind urinale meist ohne trennwände in einem grösseren raum angebracht - und warum pinkeln sonst kumpels auf dem heimweg aus der kneipe immer alle, wenn einer mal muss...

meist markieren sie, indem sie sich mit dem rücken zur restlichen gruppe in einer reihe aufstellen. selten nur wird in kreisaufstellung gemeinsam markiert.

markiert jedoch ein einzelnes weibchen aus der gruppe im freien das revier, drehen sich die männchen mit dem rücken zu dem weibchen und sorgen dafür, dass kein fremdes tier sich dem weibchen nähert. befindet sich ein weiteres weibchen in der gruppe, so bewacht dies die markierende meist in unmittelbarer nähe.

der drang, das revier zu markieren scheint den menschen also angeboren.

meist wird nach dem verlassen einer kneipe im freien markiert, obwohl sich innerhalb des gebäudes in der regel zugelassene markierplätze befinden.

der mensch ist meiner meinung nach der geborene markierer.

ich würde deine frage also unbedingt bejahen.

Natürlich markiert der Mensch sein Revier, er ist nur intelligenter und verbindet das mit der Sicherung des Revieres, deswegen gibt es Zäune, Wände, Schilder usw. Und falls das nicht reicht so gibt es ja noch Flaggen zum Beispiel :) 

Wir markieren ja sogar Wege, indem man sie pflastert und ausschildert zb. 

Und wenn jemand unsere Markierung überschreitet gibt es Ärger, zB wenn jemand über den Gartenzaun klettert, den der Eigentümer nicht kennt, den nennt man dann Einbrecher ;)

Können tut er es schon... Sprich er kann sein Revier per Urinmarken als das seine deklarieren......

Aber ob sich alle Tiere  davon beeindrucken lassen, steht auf einem anderen Blatt.

So ohne alles ( auch ohne Pfadfinderkenntnisse und ohne Equipment ,z.B. zum Feuermachen) ) in der Pampas ausgesetzt , sind die wenigsten Menschen so wirklich Obensteher hinsichtlich der Nahrungskette.

Tiere markieren ihr Revier nur für Artgenossen, damit sich die Reviere der Nachbarn nicht überschneiden. Von Beutetieren oder Fressfeinden wollen sie hingegen nicht entdeckt werden.

Menschen tun das mit Müll. Wo einer seine Kippen hinwirft, schlägt kein anderer mehr sein Zelt auf.

Gute Frage, nun ich denke es handelt sich um ein Katzenproblem. Katzen von Nachbarn die einem aufs Grundstück scheissen!

Und Ja Mann kann sein Revier markieren und bei Katzen funktioniert das 1A. Die Katzenwelt besteht wie bei Hunden zu einem Grossteil aus Düften.

Wenn du gegenüber den nachbars Katzen dich feindselig verhältst, also z.B in die Hände klatschen oder sie mit Wasser bespritzen, dann mögen sie deinen Urin nicht mehr riechen ;) und du bist das Katzenproblem los.

Was möchtest Du wissen?