Kann ein Mensch nach einer Geschlechtsumwandlung etwas spüren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Normalerweise werden die Chirurgen die vorhandenen Nerven so verbinden, dass nach der Geschlechtsumwandlung die Gefühlswelt einigermassen intakt bleibt.

Wenn sich eine Frau zu einem Mann umoperieren lässt, dann werden die Nerven mit dem neuen Penis verbunden, was auch sexuelles Empfinden möglich macht.

Der Unterschied ist allerdings der, dass keine natürliche Errektion möglich ist. Um den Penis steif zu bekommen, bedarf es einer Penispumpe.

Geschlechtsumwandlungen sind keine einfache Sache. Es setzt sehr gute chirurgische Kenntnisse voraus. Für den oder die Betroffene/n sind mehrere Operationen erforderlich bis die Umwandlung als vollzogen angesehen werden kann.

Zumindest wenn Du Dich als Mann in Thailand umoperieren lässt, bleibt die Empfindung:

"Nach der Geschlechtsumwandlung hat der Patient eine normale sexuelle Empfindung. Sexuelle Erregbarkeit ist nicht nur eine körperliche Wahrnehmung, es ist auch sehr stark eine psychologische Erfahrung. Damit Sie eine befriedigende sexuelle Erfahrung haben, müssen Sie in beiden Aspekten bereit dafür sein. Während der Entfernung des Penis und der Hoden wird die Haut zusammen mit den verbundenen Nerven beibehalten und wird verwendet, um die neue Vagina zu formen. Es wird auch eine neue Klitoris aus einem Teil der Peniseichel mit den damit verbundenen intakten Nerven geschaffen. Folglich wird hiermit ein sexuelles Lustempfinden garantiert."

http://www.destinationbeauty.de/sex-change/mann-zur-frau-operation-details.html#sexual-life

Ok, so herum kann ich mir das noch vorstellen, aber bei der Frau etwas zu schaffen, wo gar nix ist und dann noch Empfindsamkeit zu garantieren, erscheint mir hingegen weitaus schwieriger.

0
@steffita89

"Wo gar nichts ist"? - also, bei dem, was ich so beim GV empfinde und dort spüre, muss da schon ein bisschen was sein, was zu retten und verwenden wäre... :-)

1
@Baiana

tschuldigung, aber ihr zwei habt mir den Abend gerettet, Euer Austausch ist einmalig :-) Einen wunderschönen Abend und lg

0

Mann und Frau haben rein körperlich gemeinsamen erogene Zonen. Z.B. Eichel und Klitoris. Das wird bei der OP berücksichtigt. Abgesehen davon spielt sich das meiste sowieso im Kopf ab.

Genau! Das entspricht sich bei Männern und Frauen und kann "verbastelt" werden.

0

Was möchtest Du wissen?