Kann ein Mensch alles wissen?

...komplette Frage anzeigen new york by memory - (Menschen, Wissen, studieren)

20 Antworten

Gottfried Wilhelm Leibnitz (1646-1716) war die Persönlichkeit, von der man behauptet, er sei der letzte Mensch der tatsächlich über das gesamte Wissen seiner Zeit verfügte. Leibniz sagte über sich selbst: „Beim Erwachen hatte ich schon so viele Einfälle, dass der Tag nicht ausreichte, um sie niederzuschreiben".

Noch nie in der Geschichte der Menschheit wurden wir mit Informationen so zugeschüttet wie in heutiger Zeit, deshalb ist die Antwort auf Deine Frage: Nein, es ist absolut unmöglich.

Das Wissen verdoppelte sich von 1800 bis 1900 in nur 100 Jahren, von 1900 bis 1950 in fünfzig Jahren und von 1950 bis 1960 in nur zehn Jahren. Danach verdoppelte es sich von 1960 bis 1966 in nur sechs Jahren. Ein Student, der 1960 sein Studium aufnahm, stand nach Studienabschluss im Jahre 1966 vor der doppelten Wissensmenge wie zu Beginn seines Studiums. Heute wissen wir, dass diese Wissensexplosion nicht nur für den Normalbürger nicht mehr zu bewältigen ist, sondern auch für den Wissenschaftler zwingt immer engeren Gebiet zu wählen, denn alle drei Jahre, so die Wissenschaft, verdoppelt sich derzeit das Wissen der Menschheit.

Das ist auch der Grund, wieso wir so viele neue Gebietsthemen in der Wissenschaft haben, wieso wir immer engmaschiger die Spezialisten ausbilden, in jedem Wissensbereich.

Eine sehr interessante Frage :-) LG Emi

In der ganz fernen Zukunft könnte es möglich sein den Gedächnis-Filter in uns auszuschalten, in unser Gehirn was zu verändern und zu verbessern oder für immer leben. Wenn nicht muss es doch irgendwann irgendwie ein Möglichkeit geben das Ziel zu erreichen.

Nein - das ist nicht möglich - wer so etwas behauptet - ist ein Lügner und Aufschneider !

Selbst wenn du das ganze Leben studierst - kannst du vllt. viel wissen - aber längst nicht alles ! Dazu gibt es viel zu viel Wissen - und viele viele Spezialisten !

Selbst wenn du nur ein Gebiet durchdringen - und immer auf dem neuesten Stand sein willst - bedeutet das ständige Weiterbildung - und zwar ein Leben lang !

Und wenn ein Mensch einmal über New York geflogen ist - und danach das Stadtbild aus dem Gedächtnis einfach aufzeichnen kann - kann er/sie eine einseitige Spezialbegabung/fotografisches Gedächtnis haben - und auf anderen Gebieten Defizite haben oder ein Versager sein !

Der Mann, der dass kann, der hat etwas besonderes im gehrin, sodass er sich sachen besonders gut (Bildder) merken kann. Dafür (wie es auch bei Eintsein und anderen großen genies war) ist sein Soziales Verhältnis zu anderen Menschen schlecht ausgeprägt. Er ist somit eher der "einzelbrüter". Dieser Mann lernt aber langsam, wie man normal mit anderen Menschen reden kann und "bekommt" mehr in der Gesellschaft mit. Und man merkt, dass sein gedächtnis nachlässt. Er kann sich manche einzelheiten nicht mehr so genau merken. zurück zu deiner Frage :D XD: Ich denke nicht dass das geht, weil es so viele Themen gibt bei denen man erstmal gebildet werden muss. Es ist unglaublich viel wissen. Dafür würde schlicht und einfach das Leben nicht reichen und außerdem: Wenn du in die schule gehst, merkst du dir ja Sachen, manchmal auch nur 2-3 Monate. Gehst du in die nächste klasse oder verlässt die Schule merkst du dir ja trotzdem nicht alles, viel ist einfach weg. Sowas könnte theoretisch nicht gehen, dass wären einfach zu viele Informationen :D Ich hoffe, dass du mich verstanden hast ;) mfg Len98

Len98 17.03.2012, 18:31

Außerdem: Ausbildungen zu manchen Sachen dauern vlt. 3 Jahre. Das war zu einer bestimmten Sache, aber wieviele gebiete (diese sind meistens auchnoch "verzweigt") gibt es ?

0
Bluby 19.03.2012, 20:27

Einstein war auch nur auf seinem Gebiet ein "Genie" wie du es nennst. z.B. konnte er (jedenfalls während seiner Schulzeit) nichts mit Mathe anfangen

0

Nach Wissen suchen, heisst Tag für Tag dazu gewinnen.......man kann nicht alles wissen, das wäre paradox und solch einen Menschen gibt es nicht.........Phantasie ist wichtiger als Wissen....und du weisst doch, mann muss nicht alles wissen, aber man muss wissen wo es steht, um sich sachkundig zu machen oder dieses Wissen sich zusätzlich antzeignen!!!!

Es bleibt abzuwarten, ob die Beherrschung und Verarbeitung des wachsenden Wissens zukünftigen Generationen gelingt oder sie schließlich überfordert, denn auch das Gehirn kann mit Daten und Wissensanforderungen seine Grenze erreichen!!!

NEIN, den viele Dinge, weiß ncihtmla ein Mensch.

Glaubensfragen: wer kann dir beweisen, dass es gott gibt, oder nicht gibt?

manche dinge übersteigen den verstand des menschens... keiner weiß, was nach dem tod passiert usw.

wie das in der theorie ist, weiß ich nicht, aber in der praxis ist es definitiv nicht möglich. um alles zu wissen, müsste man ja z.b. auch die namen von alle menschen die je gelebt haben, deren beziehungen zu anderen, ihre lieblingsfarbe, und was sie von pommes rot weiß halten wissen.

Nach meiner Ansicht ist das völlig unmöglich. Was heisst übrigens denn "schon alles?". Auch Dinge, für die man sich absolut nicht interessiert und die man auch nicht zu wissen braucht?

Kein Mensch auf der ganzen Welt kann alles wissen.Er kann sehr viel Wissen besitzen, dann sagt man, er ist sehr belesen.

Es gibt Fachgebiete z.B.Schach wo man in Wetten antritt wer der Beste seines Faches ist, oder bei anderen Wettbewerben, aber die beziehen sich immer auf eine ganz spezielle Sache.

Auf der anderen Seite gibt es schon Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, aber die sind relativ selten. Wie z.B. Zirkusartisten, oder der schnellste Mann der Welt, oder den besten Schwimmer aller Zeiten.

Aber das sind absolute Ausnahmemenschen, und ihnen gehört unseren größten Respekt und Anerkennung.Denn nur mit enorm viel Fleiß, Ausdauer und Ehrgeiz sind solch hohen Ziele zu erreichen.

dieser mensch hat ein fotographisches gedächtnis und nein ein mensch kann nicht alles wissen, denn es dauert zu lange um alles zu lernen. Da reicht das leben eines menschen nicht.

Ein Ding der Unmöglichkeit.

Niemand kann ALLES wissen, das ist voellig unmoeglich !

Es gibt Exemplare,die bilden sich es tatsächlich ein ,alles zu wissen.

du hast wohl noch nie goethe´s faust gelesen^^

Du musst ja "alles" erstmal definieren. Gehört dazu auch auf alle Fragen eine Antwort zu wissen wie z.B. "Gab es Adam und Eva wirklich?" Also ich glaube das ein Mensch sich vielleicht auf mehreren Gebieten super auskennen kann, aber ich glaube nicht das man alles wissen kann. :)

PandaLaiin 17.03.2012, 18:29

Mit 'ALLES' meine ich das, was der Mensch erlernen kann :)

0

Das ist absolut unmöglich!!!

nein, würd es solche leute geben wäre aids heilbar und man könnte sich teleportieren

Nein, er kann viel wissen, aber nicht alles.

Nein, unmöglich, da könntest Du auch selbst drauf kommen.

Weißt Du was ich jetzt gerade machen? Nein-Also kann man auch nicht ALLES wissen.

PandaLaiin 17.03.2012, 18:30

so ein schwachsinn mein ich beispielsweise nicht!! mit 'alles' meine ich das Wissen, dass ein mensch erlernen kann.

0
Len98 17.03.2012, 18:30

das habe ich auch eben gedacht, aber ich glaube sie/er meint, dass andere Sachen gemeint sind, die man lernen kann.

0

Was möchtest Du wissen?