Kann ein Mann mit Anfang Vierzig noch Muskeln aufbauen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kenne einen, der mit 70 angefangen hat, Muskeln aufzubauen... (mit Erfolg, bei Kieser). Es ist nie zu spät, damit anzufangen. Aber man muß dann auch "dran" bleiben, sonst wird wieder abgebaut (und leider schneller als aufgebaut!). Und es sind dort Grenzen gesetzt, wo die persönlichen genetischen Voraussetzungen anfangen. Ein schmalbrüstiges "Hämeken" kann kein Schwarzenegger werden. Und Frauen brauchen deswegen übrigens auch keine Angst zu haben, "zuviel" Muskeln zu bekommen.

Die Aussichten sind sehr gut, aber der Gedanke "Fett in Muskeln umzuwandeln" ist natürlich Blödsinn. Die Muskeln sind schon unter dem Fett vorhanden. Dieses Fett muss man(n) natürlich erst abbauen (aerobes Training, wie Laufen, Spinning o. Ä.) und danach oder zeitgleich kann man Muskeln aufbauen (anearobes Training wie Bodybuilding / Kraftraining oder wie immer man es nennt). Das geht in jedem Alter, es gibt mittlerweile auch Senioren-Krafttraining!
Nur die Vorstellung deftige Muskelpakete dran zu trainieren würde ich verwerfen - die sind doch mega-out, und mal ehrlich: auf einem Waschbrettbauch ist es nicht wirklich kuschelig, oder? ;-)

keine Sorge, 'deftige Muskelpakete' erreichen nur die wenigsten...

0

Ich bin fünfzig und besuche seit 5 Jahren ein Fitnesstudio. Es dauert schon ein wenig länger bis man Muskeln aufbaut, aber es funktioniert. Seit dem fühle ich mich besser, nicht mehr so schlaff sondern einfach "Straffer". Natürlich muß man dran bleiben, sonst degeneriert man auch schnell und im Alter noch schneller. Mit 1,80 Körpergröße und 78 kg bin ich schon zufrieden.

He, ab vierzig ist man kein Greis! Na, klar kann man die Muskeln noch aufbauen.
Sport treiben ist eine schöne Sache bis ins hohe Alter. Diesen Balast (Bäuchlein) bekommt er dann auch bald weg. Die üblichen Schmankerln (Fettmacher) vorm Fernseher sind natürlich dann tabu.:-)

Selbstverständlich ist das mit Vierzig noch möglich und auch noch lange danach.

Ich kenne eine jetzt 86jährige, die vor zehn Jahren mit dem Training bei Kieser begonnen hat und immer noch erfolgreich dabei ist.

Wichtig ist natürlich, dass Dein Freund nicht nach zwei Wochen Training, in denen sicher noch nicht deutlich erkennbar etwas passiert ist, die Brocken wieder hinschmeisst und aufgibt.

Der Muskelaufbau dauert schon einen Moment, aber das hat nichts mit dem Alter zu tun.

Geh mal in ein Fitness-Studio und staune darüber wieviele über 40jährige dort am Muskelaufbau arbeiten.

Natürlich!!! Die Muskeln haben doch nichts damit zu tun, wie alt du bist!

Wie läßt sich das erklären, ich bekam mit 30Jahren einen Befund mit beginnende Transversalarthrose beidseitig... nun bis 40J hatte ich überhaupt keine Schmerzen und vergaß den Befund einfach. Nach 40J. begann dann plötzlich alles anders zu werden.Zwischenzeitlich habe ich aber schwer gehoben (4Jahre)lang. Hat das damit zu tun, oder nicht doch auch mit dem Alter, wo die Muskeln abbauen?? LG

0

Was möchtest Du wissen?