Kann ein Leben zu einsam sein, um es zu ändern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nicht schön, aber leider kann man in so eine Situation kommen und dann ist es nicht so leicht, da wieder rauszukommen...aber nicht unmöglich:)

Du arbeitest in Schichten, auf der Arbeit sind alle viel älter als Du, d.h. dass die Arbeit zwar angenehm ist, aber für private Kontakte ungünstig.

Du musst aber raus und Dich zeigen.

Aber nicht aus Verzweiflung, weil Du unbedingt Kontakte haben möchtest, denn das strahlst Du dann auch aus, sondern einfach, um Dein Leben zu füllen und Dich besser zu fühlen.

Sobald Du nur eine Person kennenlernst, die Du wirklich magst und mit der Du Dich gut verstehst und lachen kannst, dann bringt das schon den Stein ins Rollen, denn die Person hat wieder Freunde und die Chancen stehen gut, dass Du Dich mit einem oder mehreren davon auch wieder gut verstehst, die haben dann auch wieder Freunde usw. usf. Es reicht schon eine Einladung zu einer Geburtstagsfeier, einer Einweihungsfeier oder einer Party zwischendurch.

Nur Arbeiten, Einkaufen und nach Hause bringt Dir nichts. Es ist zwar verständlich, dass Du mittlerweile die Lust verlierst, aber so wird sich nichts ändern.

Du musst raus, egal was und egal wo, irgendwas das Dir Spaß macht.

Geh ins Fitnessstudio, melde Dich an einer VHS an und lern eine Fremdsprache, die Dich interessiert oder etwas anderes.

Interessiert Dich Musik? Vielleicht spielst Du ein Instrument oder erlernst es, meinetwegen auch ein Töpferkurs, halt irgendwasw, das Du schon immer machen wolltet.

Aber lass die Finger vom Internet. Weder Freunde noch einen guten Partner wirst Du dort finden.

Größtenteils sind das doch nur Fakes, Verklemmte oder die Typen suchen nur Sex, vergiss es. Und so kommst Du auch nicht aus der Vereinsamung raus, sondern festigst sie nur noch weiter. Es mag ein bequemer Weg sein, aber er führt ins Dunkel.

Der Frühling ist nicht mehr so weit (noch 2 Monate), danach kommt der Sommer, die Tage werden länger, die Sonne kommt raus, die Menschen strömen auf die Straße. Misch Dich darunter, aber mach Dein Ding. Geh schwimmen, ins Freibad, an einen See.

Übe ein Ehrenamt aus, das Dich interessiert, vielleicht etwas für Jugendliche, denn Du kannst sicher sein, dass diejenigen Ehrenamtlichen, die sich um Jugendliche kümmern und um ihre Sorgen, selbst nicht viel älter sein werden, so lernst Du Menschen in Deinem Alter kennen.

Dein Privatleben muss Dir mindestens (eigentlich noch mehr) genauso wichtig sein wie Dein Arbeitsleben, trenn die beiden Dinge voneinander, aber füll beide intensiv aus, auf der Arbeit erbringst Du Deine Leistung, entspannt und durchgängig, zwischendruch ein netter Plausch mit einem Kollegen, nach Feierabend beginnt Dein Privatleben und das darf nicht nur aus Einkauf und TV bestehen. Erledige Deinen Einkauf und dann geh wieder raus! Geh shoppen, gönn Dir was und mach eben Dinge, die Dir Spaß machen, wo Du auf andere Menschen triffst.

Liest Du gern? Vielleicht ist ein Lesekreis auch etwas für Dich, völlig egal, Hauptsache einen Anfang finden.

Gönn Dir ein langes Wochenende und mach einen Kurztripp in eine große Stadt (ich weiß ja nicth, woher Du kommst). Fahr z.B. nach Berlin und sieh Dir die Stadt an.

Du weißt, das ein guter Freund und Liebe nicht vom Himmel fallen, also hopp, hopp, raus mit Dir;)

Und gib Deinem Privatleben einen mindestens genauso großen Stellenwert, wie Deinen Verpflichtungen (Arbeit, Einkauf, Haushalt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaosblitz
05.02.2017, 16:11

Vielen Dank. Sehr wertvolle Tipps für mich!

2

Guten Abend Andi,

du sagtest ja du hättest sehr liebe Kollegen. Wäre es nicht denkbar für dich mal einem oder ein paar auch außerhalb der Arbeitszeit was zu unternehmen? 

Für deine Partnersuche kann ich mich nur anschließen an das was gesagt wurde. Dafür ausgelegte Bars, Hobbys usw.! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg lieber Andi.

Liebe Grüße Lisa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaosblitz
04.02.2017, 22:15

Hallo Lisa. Danke für den Kommentar.

Ja das mit den Arbeitskollegen habe ich natürlich auch im Sinn. Ich arbeite allerdings erst seit 2,5 Monaten dort. Von meinem alten Job wo ich 6 Jahre angestellt war, habe ich keinen mehr, wie auch zu erwarten. Aber verständlich weil ich aufs übelste gelinkt und gemobbt wurde. Warum? Weil ich 1 Woche wegen einer starken Mandelentzündung und nach einer weiteren Arbeitswoche nochmals eine Woche krank war wegen einer sehr schmerzhaften Gehörgangsentzündung beidseitig. Das Unternehmen hat aber auch den dementsprechenden Ruf.

Außerdem ist das auch ein kleiner Generationenkonflikt mit den neuen Kollegen. Ich bin mit 26 der Jüngste. Die "alten" stehen kurz vor der Rente. Nur ich und eine Kollegin sind unter 40! Und sie wäre nicht so Recht der Typ für private Freundin für mich. Trotzdem alle total nett, aber halt auch neu.

0

Ich weiß, dass es z.B. in Facebook alle möglichen Gruppen gibt, wo man sich auch regelmäßig zum kulturellen Austausch treffen kann. Wäre eine gute Gelegenheit, um andere Leute kennenzulernen.

Wichtig ist, egal was für eine Art Mensch man ist, immer mit offenen Augen durch das Leben zu gehen. Krampfhaft sich über irgendetwas Gedanken zu machen, bringt auf Dauer nichts.

In jedem Leben gibt es so Phasen. Ich habe auch momentan keine Freunde, weil ich einfach keine Zeit habe, wegen meiner Arbeit und Studium. Dafür habe ich eine liebe Frau, die mich, wenn sie Zeit hat, unterstützt, wo es nur geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaosblitz
04.02.2017, 22:22

Das ist ein sehr guter Tipp Danke!

Werde ich gleich morgen mal nachschauen.

Ja da hast du Recht. Ich lege es nicht drauf an, dass sich schnellstmöglich was ändert. Ich habe natürlich auch zu allem eine Mitschuld.

Nur möchte ich gerne wieder Anschluss finden in der Welt und nicht nur für die Arbeit leben.

0

Du schreibst ja selbst, dass du quasi nur noch für die Arbeit lebst und sonst zuhause bist. Wie wäre es, wenn du dir vielleicht ein Hobby suchst? Sport, ein Verein oder ähnliches? Damit du mal unter Leute kommst. Oder such dir vielleicht mal ein paar Clubs oder Bars raus, falls sowas in Frage käme. Es gibt ja eigentlich so gut wie überall Bars für Queere Leute. Vielleicht finden sich da angenehme Zeitgenossen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaosblitz
04.02.2017, 21:58

Danke für die Antwort. 

Ich bin zwar nicht schüchtern, aber alleine in eine Bar gehen würde ich dann doch nicht. Sport oder ein Verein wäre durch meine Schichtarbeit eher schlecht, da diese ja meistens feste Termine haben. Eher Fitnessstudio aber wie findet man dort Freunde bitte?

0

Was möchtest Du wissen?