Kann ein Lautsprecher bei 12V alleine einen Ton machen? Also direkt an der 12V Leitung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er kann.

Wenn es Gleichspannung ist, macht es aber nur im Moment des Anschliessens oder Abhängens einen "Ton", besser gesagt: einen Knack.
Je nach Polarität stösst es die Membran nach aussen oder zieht sie nach innen.
Lautsprecher sind aber nicht dafür gemacht! Weil sich dann die Spule nicht bewegt.

Wenn es Wechselspannung ist, dann macht er einen Ton entsprechend der Frequenz und der Kurvenform der Wechselspannung.

Wie lange er diesen Ton machen kann, hängt von der Belastbarkeit (Leistung in Watt) und Bauart des Lautsprechers ab!
Ein kleiner Lautsprecher in der Grössenordnung 10 Watt geht innert kürzester Zeit über den Jordan, oft mit Rauchzeichen und Duftwolke.
Ein grösserer mit Grössenordnung 100 Watt sollte 12V Wechselspannung dauerhaft aushalten.
Bei Gleichspannung sind die meisten Lautsprecher gar nicht tolerant, da hier der grösste Strom fliesst und es draufankommt, wie dick das Kupfer in der Spule gewickelt ist und wie gut die Wärme abgeleitet wird (eben eher schlecht).
Zwischen 10 und 100W sind Voraussagen auch bei Wechselspannung schwierig. Dürfte auch frequenzabhängig sein, höhere Frequenzen werden besser vertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar, das ist kein nennenswertes Problem. "Wupp" macht das beim Anschluss, genau ein mal und entsprechend kurz. Und wenn du die Spannung wegnimmst, macht es wieder "Wupp", ebenso kurz. Ein arg schwach dimensionierter mag das nicht auf Dauer, ein kräftiger übersteht das problemlos. Ein Lautsprecher benötigt Wechselspannung, diese sorgt für das Hin- und Her der Membran - an Gleichspannung "fährt" er lediglich umgehend an den Anschlag, viel mehr macht er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momoritz22
18.06.2016, 16:09

ist eh wechselspannung

1
Kommentar von ThomasJNewton
18.06.2016, 20:07

Wobei ich, "der mit den Adlerohren", da eher ein "Wopp" beim Anschließen und ein "Wapp" beim Trennen in Erinnerung habe.

2

Ja klar macht es ein tohn wen du es direkt an einer lautsprecher anschliest ohne ein verstärker oder so dan kribellt das also do krrrrkkrrkrkrkrrk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, du brauchst nen Oszillator. Es sei denn, Du hast bereits Wechselspannung.

12 V ist aber viel für einen Lautsprecher. Lautsprecher haben normalerweise eine Impedanz (Innenwiderstand) von 4 bis 8 Ohm.

P(R) = U^2 / R

P(4 Ohm) = (12 V)^2 / (4 Ohm) = 36 W

P(8 Ohm) = (12 V)^2 / (8 Ohm) = 18 W

Ich habe hier einen 2x 20 W Verstärker herumstehen und den kann ich nicht einmal ansatzweise aufdrehen. Selbst 2 W sind in einem geschlossenen Raum sehr gut hörbar.

Der Lautsprecher muss natürlich auch entsprechend belastbar sein, sonst brennt Dir die Spule einfach durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roderic
19.06.2016, 03:48

12V Gleichspannung ist sogar viel "tödlicher" für einen Lautsprecher als 12V Wechselspannung, weil die Tauchspule sich nicht bewegt und so die Wärme nur ganz schlecht an die Luft abgeben kann.

1

Gleichspannung oder Wechselspannung ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momoritz22
18.06.2016, 16:04

Wechsel

1
Kommentar von momoritz22
18.06.2016, 16:08

Wie kann ich die Frequenz ändern?

1

Was möchtest Du wissen?