Kann ein Land aus dem fernen Osten der EU beitreten?

7 Antworten

  • es sollte mindestens ein Teil des Landes in Europa liegen, dann kann das Land als Ganzes beitreten
  • es gibt nur eine Ausnahme bisher: Zypern liegt nicht in Europa, aber hat kulturelle/geschichtliche Bezüge zu Europa. Vielleicht wird man eines Tages aus diesem Grund auch Israel aufnehmen, wenn beide Seiten wollen.
  • Wegen dem zweiten Grund und weil die Grenzen Europas nicht genau definiert sind, könnte man auch Georgien, Armenien und Aserbaidschan in die EU aufnehmen.
  • Das geht natürlich nur, wenn beide Seiten sich einig sind. Dazu müssten in manchen Fäller erst Konflikte ausgeräumt werden. Es wäre deshalb kaum denkbar, dass heute Israel oder Armenien Beitrittskandidat werden würde.

Zu diesem Thema siehe auch:

https://en.wikipedia.org/wiki/Greater_Europe

Mein Traum heißt Vereinigte Staaten von Europa und erstreckt sich von Lissabon bis Wladiwostok und vom Eismeer bis nach Zypern. Gegen unsere USE würde die USA verblassen!

https://en.wikipedia.org/wiki/Greater_Europe#/media/File:Eur_lisbon_vladivostok.PNG

Blöd nur, dass Wladiwostok so einen sperrigen Namen hat, ich hatte nämlich schon versucht, einen Text für eine Nationalhymne der USE zu schreiben, der auch die beiden Städte als Grenzen beinhaltet. Da wäre es dann doch gut, wenn Japan dabei wäre, dann würde es heißen "From Lisbon to Japan a country in heaven"

Vielleicht wird man eines Tages aus diesem Grund auch Israel aufnehmen, wenn beide Seiten wollen.

Uiuiuiui ganz dünnes Eis grade

Nationalhymne der USE

Haben wir doch schon

1
@Webclon

Da ist ja grad Stress und alleine die Nennung des Wortes Israel zieht schon Sympathisanten der Hamas an

1
@Legion73

Ah das meinst du... dachte Isreal kann nicht in die EU wenn Sie wolle...

0

Bei den Maghreb-Staaten wurden Anfragen in diese Richtung schon mal abgelehnt, weil sie nicht in Europa liegen. Türkei hätte man von der Lage her akzeptiert, weil ein kleinerer Teil in Europa liegt. Die Lage ist also nicht unerheblich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ehemaliger Kommunalpolitiker und Mandatsträger

Es gibt französische Kolonien, weit ab von Europa, die sind auch "EU-Staaten" (Mitglieder).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es steht nicht in den Beitritts Kriterien.

"Diese so genannten "Kopenhagener Kriterien" müssen alle Staaten erfüllen, die der EU beitreten wollen: Das "politische Kriterium": Institutionelle Stabilität, demokratische und rechtsstaatliche Ordnung, Wahrung der Menschenrechte sowie Achtung und Schutz von Minderheiten."

also beitreten kann theoretisch jeder, egal ob in Europa oder nicht, würde denn Namen aber ziemlich absurd machen. Dazu hält kein Land im Nahen Osten diese Kriterien ein also könnten sie nicht beitreten

Die Türkei benachteiligt die Kurden auch nicht mehr als die baltischen Länder die russischsprachige Minderheit benachteiligt. Die hätte man eigentlich nicht aufnehmen dürfen!

Und Deutschland würde auch nicht rechtsstaatlicher auftreten, wenn es ähnliche Probleme wie Israel hat. Das hohe Lied von der ach so guten EU singe ich nicht mit! Was besseres sind wir nicht!

0

Normalerweise nicht.

Aber Zypern bildet bereits eine Ausnahme und die Aufnahmegespräche mit der Türkei zeigen , dass die EU unter Europa etwas anders zu verstehen scheint, als das rein Geografische, nämlich das Wirtschaftliche.

Eine Wirtschafts-EU könnte nach den Vorstellungen der EU sehr weit gefasst werden.

Doch die EU hat bereits seit Jahren Probleme mit Mitglieds-Ländern, die eher noch nicht oder garnicht in die EU gehören, weil dort z.B. andere Vorstellungen von Recht und Demokratie existieren.

Was möchtest Du wissen?