Kann ein Kindesvater sein Kind zur Adoption freigeben?

3 Antworten

Warum sollte er das können? Er hat keinen Kontakt zu ihr und du versorgst sie. Du hast das Schicksal vieler allein erziehender Mütter. Er hat noch nicht einmal das Sorgerecht und bei dem Verhalten wird er es auch nicht bekommen.(ich denke, er will es auch garnicht) Es wäre für ihn natürlich schön, wenn sie zur Adoption frei gegeben würde, denn dann müsste er ja keinen Unterhalt zahlen. Genieße die Zeit mit deinem Kind und vergiß den Erzeuger deines Kindes...........Vater kann man ihn ja nicht nennen

danke für eure antwort...leider ist es in deutschland ja so das jedes elternteil das recht hat sein kind zu sehen...sollte er in 5 jahren also kommen und zum jugendamt gehen so wäre es zwar ein schwieriger weg für ihn aber er könnte nachdem das jugendamt ihn geprüft hat ein besuchsrecht einklagen.und diesen weg möchte ich ihm sperren.Unterhalt von ihm möchte ich auch nicht mir wäre es am liebsten wenn nichts mehr mit ihm in verbindung kommt

0

Nein, das kann er nicht. er kann in eine Adoption einwilligen, wenn du einen neuen Partner findest, diesen heiratest und er deine Tochter adoptieren kann.

Aber er kann sich nicht pauschal seines Kindes "entledigen".

Wenn du genug Geld hast, zwingt dich keiner, von ihm Unterhalt zu fordern. Es zwingt euch auch niemand zum Umgang, wenn er das nicht will.

Das ist aber auch schon alles. Er wird Vater des Kindes bleiben, ob er damit etwas anfangen kann oder nicht.

Hab ich das grad richtig verstanden dass du deine eigene Tochter adoptieren willst? O_o

mein sohn wird getauft, welchen taufname soll er bekommen?

hallo ihr lieben,

die taufe meines sohnes steht bevor, ich weis leider nicht ob er den taufname seines patenonkel oder den taufname von mir bekommen muss oder kann ich mir den namen selber aussuchen?

...zur Frage

wie wichtig ist religion für kinder?

Ich selbst bin sehr gläubig erzogen worden, mit den Jahren hat es bei mir persönlich immer mehr abgenommen.
Nun hatte ich wieder die leidige Diskussion mit meinem Vater. Er ist der Meinung ich müsste meinem Sohn unseren Glauben näher bringen, auch stört es ihn das ich nicht jeden Sonntag in der Kirche sitze.
Ist religiöse Erziehung ein wichtiger Teil oder sollte ich meinem Kind die Möglichkeit geben, völlig Vorurteilsfrei an diese Dinge heranzugehen, wenn er es später selbst möchte

...zur Frage

Ich und mein kind,funktionieren nicht mehr zusammen, was tun?

Hallo

Es geht um mich 25 und um mein sohn 7 jahre alt ein Junge.

Er ist in einer Erziehung Schule, und hat adhs als Diagnose. Ich und die schule haben regelmäßig Termine und auch tauschen wir uns aus. Die Situation mit meinem sohn der Schule zuhause und mit mir spitzt sich allmählich zu. Ich komme nicht mehr an ihn ran spricht nur frech und beleidigend mit mir sowohl auch mit den Lehrern oma etc. Mir wurde vorgeschlagen meinen Sohn für 1jahr ins heim zu geben als Entlastung für alle und zur Unterstützung der Erziehung meines sohnes. Da ich auch echt nicht mehr kann bin ich das echt am überlegen zu tun den einen kleinen hass gegen meinen sohn taut schon auf das will ich aber nicht zeigen er ist ja noch ein kind und kann nichts dafür. Jedoch freut er sich immer wenn er jemanden provozieren konnte und die anderen dan wie er schlecht gelaunt ist und er sagt auch immer wenn er das nicht bekommt was er will. Die welt ist schlecht alle hassen mich oder er sitz da aus Langeweile und sagt plöd plöd oder Pip. pi pip. pi etc. (nachts macht er auch noch ins bett und ist allgemein nicht alleinständig).

Wie soll ich damit umgehen was kommt dann auf mich zu? Und muss ich dann auch Unterhalt bezahlen denn er wohnt ja dann nicht mehr bei mir?

...zur Frage

Soll ich meinen Sohn strenger erziehen als meine Tochter?

Hallo..

Mein Mann behauptet das ich unseren Sohn zum "weichei" erziehen. Durch mein gutmütiges Verhalten.

Da ich ihn besonders häufig mit ihm kuschel und schmuse und sehr oft bei allem tröste wenn er weint. Er geht zur Schule ist bald 7 Jahre alt und ist ein sehr emotionaler aber auch sensibler, empathischer Mensch.

Wenn er bei jeder Kleinigkeit weint spring ich sofort auf und tröste ihn. Mir tut es immer sofort weh wenn er weint. Ich kann es nicht mitansehen.

Mein Partner hat Angst das ich ihn zum Mädchen erziehe, ihn verweichliche da er sonst später von anderen Jungs einmal gehänselt werden könnte bzw zum Muttersöhnchen wird.

Bei der Tochter sei das ja normal weil sie ein Mädchen ist.

Noch eins vorweg: Er liebt sein Sohn sei er so sensibel wie er ist trotzdem, er nimmt ihn so an wie er ist, hat selbst kein Problem mit seiner Art das Problem ist nur seine Angst das sein Sohn später es einmal sehr schwierig haben wird sich durchzusetzen und sich zu behaupten. Das er durch Rückschläge immer am Boden zerstört ist und durch meine "Kuschel-Erziehung" ihn nicht stark sondern schwach mache...

Muss ich denn einen Sohn "härter" behandeln, nicht so viel schmusen oder kuscheln nur weil er ein Junge ist? Konsequent bin ich, ein Nein bleibt auch ein Nein. Mein Mann tröstet ihn zwar auch aber eher mit Worten anstatt mit Körperkontakt, wobei ich denke das es meinem Sohn auch gut tun würde von Vater öfters in Arm genommen zu werden.

...zur Frage

Kann ich mich mit 22 j zur Adoption freigeben?! Vater gesucht

Kurz: ich bin w 22 jahre und hatte nie einen Vater, er ist nach meiner Geburt abgehAuen. Sehr lange sehne ich mich nach einem Vater, wie ist es überhaupt einen Vater zu haben , der einen liebt und beschüzt und stolz auf seine Tochter ist.?! Wie ist eine Vater-Tochter beziehung überhaupt. Ich sehne mich nach Vater Tochter Tagen zum angeln oder campen.. ein dad der mir zuhört und mir ratschläge geben kann..

Ich fühle mich so..mh unvollständig...

Wer ist mein Dad wenn ich heirate? Ich habe nichmals einen vater in meiner geburtsurkunde stehen.. Und nicht seltend haben Sie mich einen Bast@rd genannt... Oft habe ich das Bild vor Augen wer mein dad ist der mich zum altar führt und mich dem bräutigam übergibt"..

Kann ich einen vater adoptieren oder mich adoptieren lassen ? Was mach ich? Zum Jugendamt? Eine annonce in die Zeitung stellen.. ??

Danke schonmal fuer eure antworten..:))

...zur Frage

Soll ich es meiner Tochter sagen?

Hallo zusammen, 

Ich habe mich vor etwa 8 Jahren von meinem Ex-Mann getrennt, weil er unsere Tochter als Baby geschüttelt und fast umgebracht hat.

Er hat seine Strafe bezahlt und Therapien gemacht und unter meiner Aufsicht dürfte er sie sehen. Er bemüht sich kaum sie zu sehen und als letztes hat er mich gefragt, ob mein jetziger Mann sie adoptieren möchte, weil er keinen Unterhalt mehr bezahlen möchte.

Er hat früher mal gejammert und drei Jahre lang keinen Unterhalt bezahlt. Seitdem er keine Kredite mehr hat und es ihm wirklich gut geht, also etwa vor ein und halb/ zwei Jahren, habe ich gesagt er soll wieder Unterhalt bezahlen. Das macht er auch meistens.

Jetzt will er das nicht mehr und möchte die kleine zur Adoption von meinem Mann freigeben. Und dazu gesagt; Dann ist es uns überlassen ob er sie noch besuchen darf. 

Er hatte seine Vergangenheit Geschichte mit ihr und jetzt ist er bereit sie zu Adoption freizugeben und kann damit leben sie nie wieder zu sehen. Bis sie 18 ist mindestens, nur damit er keinen Unterhalt bezahlen muss für sein eigenes Kind.

Meine Tochter dagegen liebt ihn und will ihn gerne sehen. Ich habe auch nie schlecht über ihn gesprochen vor ihr und ihr erzählt was er gemacht hat. Ich decke ihn auch immer, wenn er sie nicht sehen will, damit er sie nicht verletzt.

Jetzt ist das aber zu krass für mich. Er wird vermutlich gar nichts mehr mit ihr zu tun haben. Sie wird ja Fragen stellen. Vielleicht gibt sie irgendwann mir die Schuld dafür und vielleicht ist das ein großer Schock für sie, wenn ich ihr das alles erzähle wenn sie erst Teenager ist. Ist ja dann ein gefährliches Alter und wenn sie mich dann beschuldigt ist ja das spätestens die Zeit, sein wahres Gesicht und Verhalten zu erzählen.

Aber wiederum ist sie jetzt vielleicht noch zu klein dafür. Was meint ihr; soll ich es ihr jetzt sagen? Wenn ja wie?

Ich bedanke mich für eure Zeit und bitte um Antworten, wäre eine große Unterstützung für mich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?