Kann ein Kind den Namen des Stiefvaters auch ohne Adoption annehmen?

5 Antworten

Ich spreche aus eigener Erfahrung; habe 2 Töchter aus 1. Ehe und 1 Sohn aus 2. Ehe. Damit die Kinder in der Schule den gleichen Namen haben, wurden die Töchter (nach Absprache mit der Schule) mit dem Namen des Stiefvaters registriert, wobei die Zeugnisse auf den Namen des leiblichen Vaters ausgestellt sind. Somit haben alle 3 Kinder nach außen den Namen, der an der Wohnungstür steht und es gibt keine Fragen und kein Durcheinander.

Hallo zusammen,

auch für uns nicht klar ob der Kleine meiner Freundin meinen Namen nach unserer Heirat annehmen darf.

Meine Freundin hat einen 3 jährigen Sohn. Sie war mit dem Kind des Vater nicht verheiratet, aber beide haben das Sorgerecht. Ihr Sohn trägt den Nachnamen der Mutter.

Ich habe einen Sohn aus erster Ehe. 4 Jahre alt. Er besitzt meinen Nachnamen, deshalb würde ich ungern' den Namen meiner Partnerin annehmen.

Nun bekommen wir ein gemeinsames Kind... jaja, wir machen auch noch andere Dinge ;-) Unsere Hochzeit haben wir auch schon geplant. Nur sind wir uns nun nicht sicher, was überhaupt möglich ist.

Wenn unser gemeinsames Kind meinen Nachnamen bekommt und meine Partnerin nach der Heirat ebenfalls meinen Nachnamen übernimmt, ist es dann unbedingt notwendig, den Vater ihres Sohnes um sein Einverständnis zu bitten?

Wir befürchten, dass er das nicht tun würde. Bzw. sind uns da sicher!

Gibt es da nicht ein "Familienzugehörigkeitsgesetz", oder so? Kenn mich da überhaupt nicht aus, sorry!

Vielen Dank für einen Rat.

ich kenne einen solchen fall von einer freundin. das kind muss nicht vom stiefvater adoptiert werden. sie hatte/hat das alleinige sorgerecht, dem vater (wurde gefragt) war´s egal. nun lebt das kind in der familie mit gleichem namen wie der rest. setze dich mal mit dem leiblichen vater und dem jugendamt als vermittler, wenn nötig zusammen, besprich den wunsch deines/eures kindes. dann ist es nur noch formsache, aber keine adoption. der leibliche vater muss dennoch unterhalt zahlen für das kind, auch wenn es nicht mehr seinen namen trägt. lg

Was möchtest Du wissen?