Kann ein Irrgarten mit Sackgassen kein Labyrinth sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Wiki findet man dazu diesen aufschlussreichen Absatz:

Die Formen von Labyrinthen sind vielfältig. Anhand der Linienführung (des Wegemusters) lassen sich zwei Arten unterscheiden:


Labyrinth im ursprünglichen Sinn: Ein verschlungener,
verzweigungsfreier Weg, dessen Linienführung unter regelmäßigem
Richtungswechsel zwangsläufig zum Ziel, dem Mittelpunkt gelangt.

Labyrinth im weiteren Sinn:
Ein System mit Verzweigungen, das
Sackgassen oder geschlossene Schleifen enthalten kann. Diese Art
Labyrinth wird auch Irrgarten genannt. Dort ist ein Verirren möglich und meist Sinn der Anlage.

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Labyrinth

Also ist ein Irrgarten auch immer ein Labyrinth, aber ein Labyrinth muss kein Irrgarten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage erübrigt sich, denn:
Kontemporär sind die Terme "Irrgarten" und "Labyrinth" Synonyme. 
Wenn du streng differenzieren möchtest, raschelt ein Irrgarten bereits im Grundsatze anders als ein Labyrinth; denn die Elemente Irrgarten und Sackgassen beruhen auf Adhäsion. 
Dahingegen führt bei einem Labyrinth ein einziger, in Wirrsal verschlungener Weg zum Ziele, der indes die Fährnis des Irrelaufens ausschließt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ein Irrgarten hat immer sackgassen. Außerdem kann man in einem Irrgarten auch falsche Wege laufen. Bei einem Labyrinth kann man sich nicht verirren da es nur einen weg gibt der sich wie auch ein irrgarten groß verteilt.

Das wird oft verwechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Labyrinth, auch Irrgarten genannt, hat immer Sackgassen. Diese Schwierigkeiten sind bewusst so angelegt, damit man Probleme beim Durchlaufen hat. Sonst wäre es doch langweilig, weil viel zu einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?