Kann ein in Hessen studierter und arbeitender Kriminalpolizist in NRW arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dazu müsste er einen Landeswechsel (also Bundesland) beantragen. Oft ist so ein Wechsel nur mit einem Tauschpartner möglich... du bräuchtest also einen Kollegen der von NRW nach Hessen wechseln möchte.

Grundsätzlich berechtigt dich deine Qualifikation (die du in Hessen erwirbst) zum Arbeiten in NRW... aber mal so einfach hingehen und sagen "hallo hier bin ich" und schon fängst du in einem anderen Bundesland an geht nicht.

Warum machst du deine Ausbildung/Studium nicht gleich in NRW wenn du dort arbeiten möchtest???

Warum machst du deine Ausbildung/Studium nicht gleich in NRW

Weil er darauf keinen Einfluss hat. Wenn du bei der Hessischen Polizei genommen wirst und in NRW nicht, kannst du eben nicht in NRW studieren.

1
@kodi1123

Na, ich denke eher, um Zeit zu sparen. Ich habe nicht nachgesehen, aber es könnte ja sein, daß Hessen einen Direkteinstieg Kripo hat und NRW nicht. Also denkt sich der Fragesteller, ich mache gleich Kripostudium in Hessen und wechsle dann zur Kripo NRW, wofür man sonst einen längeren Weg zu gehen hätte - aber wie gesagt, ich habe nicht nachgeschlagen, ob meine Theorie Sinn macht.

Gruß S.

1
@kodi1123
Weil er darauf keinen Einfluss hat. Wenn du bei der Hessischen Polizei genommen wirst und in NRW nicht, kannst du eben nicht in NRW studieren.

Ach Kodi... ich formuliere neu: Warum hast du dich nicht gleich in NRW beworben?

0
@freede

... er ist sehr kleinlich - wir hatten da auch so unsere Schwierigkeiten! Er legt jedes Wort auf die Goldwaage. Zugegeben - im Grunde gehören sie auch da hin, bevor sie rausgeschickt werden - aber kodi ist da etwas ... - ich will nicht wieder alte Probleme heraufbeschwören - ... eigen ...

Keinen Einfluss stimmt ja auch nicht so ganz. Einfluss auf den Ausgang meines EAV habe ich ja schon - wer sonst?

Gruß S.

1

Theoretisch ja. Allerdings brauchst du meistens einen Tauschpartner, wenn du das Bundesland wechseln willst. D.h., ein Polizist aus NRW muss auch nach Hessen wollen. Ihr beiden würdet dann euren Arbeitsplatz tauschen.

Sind sie Polizist? Es würde mich sehr interessieren, woher sie Ihr Wissen nehmen.

Gruß!

0

Darf ein Mechaniker am anderen ende der Welt arbeiten?

Zu deiner Frage, ja denke schon, ausser es gäbe spezielle Regelungen was diese "Berufe" betrifft.

ausser es gäbe spezielle Regelungen was diese "Berufe" betrifft.

Schau an, die gibt es. Polizei ist Ländersache. Die haben eigene Ministerien, bilden zum Teil unterschiedlich aus, bezahlen anders, haben andere KV´s (Heilfürsorge/Beihilfe) ... so einfach ist es nicht. Mit der freien Wirtschaft (Mechaniker) nicht zu vergleichen.

Gruß S.

1

Nein, der muss immer in Hessen bleiben....natürlich kann er das...was ne Frage

Auch wenn das man in Hessen keine 2,5 Jahre Berufserfahrung im Streifendienst benötigt um in die KriPo aufgenommen zu werden?

0

HÄ ??? - Arbeiten ja, aber nicht unbedingt ganz einfach und automatisch als Polizist. Man ist Landesbeamter. Die Länder tauschen unter Umständen mal, aber nur 1:1 und da wird es schwierig. Die Entscheidung darüber treffen andere.

Gruß S.

1

Was möchtest Du wissen?