Kann ein Hausarzt jemanden in die Psychosomatische Klinik einweisen?

6 Antworten

Natürlich kann er das. Eine Einweisung ist ja generell erstmal keine Zwangseinweisung, das verwechseln leider viele. Wenn die Beschwerden sehr akut sind kann der Hausarzt natürlich eine Einweisung für eine psychiatrische oder psychosomatische Einrichtung ausstellen, genau wie er eine Einweisung in ein Krankenhaus ausstellen kann, wenn jemand für eine Operation auf die Chirurgie muss.

ok danke hab da nämlich unterschiedliches gehört deswegen Frag ich so blöd! Dann werd ich Montag mal hingehen

0

Ich habe zwar keine Erfahrung, aber ein Hausarzt, ein Allgemeinmediziner, sollte sich mit einem Fachkollegen in Verbindund setzen und dem Patienten eine Überweisung dorthin ausstellen. Gleich eine Einweisung in eine Psychosomatiche Klinik? Ist das im Sinne des Patienten?

ich war halt schon 3 mal bei ihm deswegen also er kennt die Problematik schon! Das Ding ist einfach das ich nicht in eine Psychatrie möchte. Meine Freundin hat das selbe durch! Sie hat nach langem hin und her sich von der Psychatrie in eine Psychosomatische Klink einweisen lassen da diese mehr machen. In der Psychatrie wirst du ja meistens mit Medikamenten behandelt was in der Psychosomatischen Klinik nicht so krass ist nur auf bedarf halt!

0

das nächste ist halt das ich ewig kein termin beim psychologen bekomme und deswegen diesen Schritt gehen will

0

Eine psychosomatische Klinik befasst sich mit den körperlichen Auswirkungen psychischer Krankheiten, passt das denn zu deinen Beschwerden?

0

Ich meine das geht, bin mir aber auch nicht ganz sicher. Aber wenn es nicht gehen sollte, wer sollte es denn sonst machen können?

ein psychologe habe ich gelesen

0

Was möchtest Du wissen?