Kann ein Gutachter eine VT-Therapie ablehnen, nur weil es im Kostenerstattung verfahren stattfinden soll?

3 Antworten

Die Ablehnung eines Antrages durch den Gutachter hat nichts damit zu tun, ob es im Kostenerstattungsverfahren erfolgen soll oder regulär über die GKV (oder über die Beihilfe oder eine PKV), das ist dem Gutachter herzlich egal, falls er da überhaupt was von mitbekommt (bezgl. der Kostenerstattung).

Die Unterlagen des Gutachters bekommt der Psychotherapeut. An ihn sind sie auch primär gerichtet. Die Krankenkasse interessiert das Gutachten nur insofern, als das sie die Info brauchen, ob genehmigt wurde oder nicht. Inhaltlich kann die Krankenkasse das gar nicht beurteilen, daher gibt es ja die Gutachter, die mit dem Psychotherapeuten kollegial kommunizieren.

Insofern ist der Ansprechpartner dein Psychotherapeut. 

Weil der Psychotherapeut einen Antrag stellt muss dieser nicht automatisch zu den Konditionen genehmigt werde. Die Unterlagen des Gutachters von der Krankenkasse werden dir nicht ausgehändigt die musst du im Fall des Falles anfordern. Du wirst sicherlich einen Bescheid von der KK bekommen haben und gegen den kannst du Widerspruch einlegen. Solltest du den nicht bekommen haben dann auch hier anrufen und anfordern.


Warum erhält man die Unterlagen des Gutachters nicht? Es geht doch um meine Person?

0

Man könnte glatt auf die Idee kommen, dass es gar nie um die Gesundwerdung eines Klienten geht.

0

Hallo S.,

ja, kann er. Du solltest mit deinem Therapeuten besprechen, wie es weiter geht.

LG, Hourriyah

Wird Psychotherapie erst nach 3 Monaten Drogenabstinenz genehmigt?

X hat Cannabis und teilweise Speed konsumiert. Vom Speed ist er über 1 Jahr Clean und vom Cannabis 4 Wochen. Es lag vor 4 Wochen ein Suizidversuch vor (es war"aber" nur ein Hilferuf, da er sich noch Hilfe gesucht hat um gerettet zu werden). Na ja auf jeden Fall ist x bei einem Psychotherapeuten, da traumatische Ereignisse aus der Kindheit aufgearbeitet werden sollen. Mit dem Drogenkonsum hat X wirklich keinerlei Probleme!!!!!! Bitte keine üblichen Vorurteile es ist wirklich so, dass nicht das Problem liegt. Auf jeden Fall muss die Therapie ja nach der vierten Sitzung von der gesetzl. KK genehmigt werden. Der Therapeut meint, dass eine 3-monatige Abstinenz von den Drogen vorliegen muss bevor die KK das genehmigen wird. Ist das wirklich so??? Die KK kann am Telefon darüber keine Auskunft geben, weil es ein Gutachter beurteilt.

...zur Frage

Kann es sein, dass Krankenkassen so arbeiten/rechnen, dass eine zweite Therapie/Folgetherapie nicht genehmigt wird?

So nach dem Motto: wenn die erste nicht vollends von Erfolg gekrönt war, wird es auch eine zweite nicht sein? Es geht hier im speziellen Fall um eine Psychotherapie. Was kann man tun? Sich in einem solchen Fall von seiner KK trennen, die mit mir eigentlich nur Geld gescheffelt hat?

...zur Frage

Arbeiten beim MDK?

Hallo, ich überlege, mich beim MDK als Gutachter zu bewerben.. Hat da jemand Erfahrungen, um mir ein paar Infos zu geben? Bin seit 7 Jahren examinierte Altenpflegerin..

...zur Frage

Warum darf mir der MDK das Ergebnis der Untersuchung nicht telefonisch mitteilen?

Ich hatte am Dienstag eine Untersuchung zwecks Kostenübernahme. Ich habe gerade angerufen. Die nette Sekretärin sagte dass das Ergebis vorläge und heute per Post an die Kasse geht. Jedoch meinte Sie, Sie dürfe mir das Ergebnis nicht mitteilen. Warum darf Sie das nicht? Das verstehe ich jetzt mal garnicht.

...zur Frage

Gutachterin will einen Termin nur mit einem Elternteil und Kind ausmachen, dürfen wir das ablehnen wie können wir das umgehen?

Jugendamt haben einen Verfahren gegen mich und meine Frau eingerechtet wegen Sorgerecht, bei uns läuft alles gut, wir werden uns nicht Trennen oder Scheiden lassen. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und wollen es so weiter haben.

Die Gutachterin hat mit uns ohne das Kind einen Termin gemacht, wir haben geredet bla bla. Sie will nun einen Termin mit meine Frau und Kind ausmachen also ohne mich. Dürfen wir das ablehnen? Was passiert wenn wir das ablehnen und einen gemeinsamen Termin anfordern? Wenn wir das akzeptieren darf ich als Zeugnis zum Termin komme?

...zur Frage

Was wenn der MDK mich wieder gesund schreibt?

Hey Leute,

Folgendes:
Ich bin 19 Jahre alt und mache seit dem 01.09.16 ein Bfd im Krankenhaus, bin seit dem 02.11.16 aber krank geschrieben weil es mir psychisch nicht gut geht, das alles ist mir Zuviel, ich komme mit dem Tod der Patienten nicht klar, nehme das mit nach Hause und gehe deswegen nur mit Bauchschmerzen zur Arbeit, leide an Schlafmangel und weine fast jede Nacht weil mich die ganze Situation ziemlich unglücklich macht.
Meine Eltern zeigen kein Verständnis und sind dazu noch gegen meinen neuen Freund den ich seit 3 Monaten habe.(Fernbeziehung)
Meine Familie versucht ihn mir andauern auszureden, lügen mir Sachen vor das sie angeblich was im Internet gefunden hätten über ihn und das ich verblendet seit..das ganze macht mir ziemlich zu schaffen..hab kaum noch Hunger, schlafen tue ich in der Nacht höchstens 2-3 Stunden.
Mir geht's einfach schlecht. In der Zeit wo ich krank geschrieben bin hab ich bis heute bei meinem Freund verbracht, wollte Abstand von meinen Eltern.
Nur wenn ich bei ihm bin vergesse ich das ganze, bin mal wieder glücklich und kann lachen..
Ich habe nun entschieden zu Kündigen auch wenn ich dann arbeitslosengeldsperre bekomme aber ich schaff das nicht weiter..
Jetzt muss ich Donnerstag zur sozialmedizinischen Untersuchung & ich hab Angst das die mir jetzt sagen ich muss wieder arbeiten auch wenn es nur 4 Wochen Kündigungsfrist ist die ich dann arbeiten müsste..ich schaffe das nicht nochmal dahin..noch dazu die Arbeitskollegen..das arbeitsklima ist grausam da wird man so fertig gemacht wenn man auch nur 1 Tag krank war und ich bin jetzt schon länger krank..
Was mache ich denn wenn der mdk sagt ich muss arbeiten?

Danke im vorraus😊 ich weiß der Text ist ziemlich lang🙄

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?