Kann ein Gläubiger sich an meinen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Freund wenden, oder nur, wenn wir verheiratet wären?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, kann er nicht. Er könnte sich nicht einmal an den Freund wenden, wenn ihr verheiratet wäret. Denn mit einer Heirat übernimmt man nicht die Schulden des Partners. Jeder muss immer nur für das geradestehen, was er auch selbst an Verbindlichkeiten eingegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
04.11.2015, 11:10

Kleine Mini-Ausnahme: Es gibt sogenannte Familienverbindlichkeiten. Solche Dinge (Mietvertrag, Stromliefervertrag) des alltäglichen Grundbedarfs kann Person X im Namen einer Familie bzw. auch im Namen des Ehepartners unterzeichnen und damit eine Gesamtschuldnerschaft begründen. Das ist eine der wenigen Ausnahmen im BGB und funktioniert ausdrücklich nur bei Eheleuten bzw. Familien.

1

Ein Gläubiger kann sich zur Begleichung der Schulden nur an den Schuldner persönlich halten, egal wie dessen Lebensumstände aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann sich auch nicht an den Freund wenden, wenn ihr verheiratet seid.

Deine Schulden sind und bleiben Deine Schulden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sagt die Rechtsprechung: "Die Rechtsprechung stellt dabei schwerpunktmäßig auf die Bereitschaft der beiden Partner ab, füreinander einzustehen und gegenseitige Verantwortung zu übernehmen. Dieses zentrale Entscheidungskriterium für die nichteheliche Lebensgemeinschaft steht dabei aus Sicht der Gerichte für die Annahme der eheähnlichen Beziehung zwischen den Partnern. Ohne dieses enge Miteinander und Füreinander lässt sich keine nichteheliche Lebensgemeinschaft herleiten.
Fehlt einem zusammenlebenden Paar dieses Element, ist im Allgemeinen von einer reinen Wohngemeinschaft auszugehen. Der Übergang von einer reinen Wohngemeinschaft zur nichtehelichen Lebensgemeinschaft ist jedoch fließend und pauschal nicht abgrenzbar. Es ist daher in jedem einzelnen Fall eine gesonderte Abwägung vorzunehmen." Findest Du Dich darin wieder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
03.11.2015, 13:46

toll der gläubiger wird wohl kaum seine fragen beantwortet bekommen und dann immer zu seinen gunsten vorgehen und es halt darauf ankommen lassen dass ihr vor gericht zieht --- denn damit hätte er den gesuchten ja auch gleich an der Kantarre

0
Kommentar von Cookie80
03.11.2015, 13:47

vielen Dank! müssten wir das dann also sicherheitshalber schriftlich festhalten, wie eine art ehevertrag, dass jeder für seine bisherigen schulden usw. verantwortlich ist? oder wie würde das ablaufen? kennst du dich da evtl auch aus? :-)

0

Was möchtest Du wissen?