Kann ein Fussel o.Ä. vor einer Steckdose entflammen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fusseln vor der Steckdose sind bedeutungslos, dort tritt ja kaum eine Entzündung auf. An schadhaften Elektroanlagen kann es zu Funkenflug kommen. Der Funke kann Staub und Fusseln entzünden. Das kann zu einem Schadenfeuer füheren.

Ein Fussel kann überall dort entflammen, wo die entsprechende Flammtemperatur herrscht. Das ist vom Vorhandensein einer Steckdose vollkommen unabhängig - es muß nur heiß genug und ausreichend Sauerstoff für eine Verbrennung vorhanden sein.

Okei, danke aber kann es nicht sein dass so eine art funke aus der steckdose kommt ?

0
@treewonder

Funken haben keinen Bock, aus Steckdosen zu springen. Dafür ist die Luft im allgemeinen nicht leitfähig genug.

0

Nein, die Steckdosen sind so gebaut, das dies nicht möglich ist. Für weitere Fragen schau auf Wikipedia

Dankeee :)

0

Warum klingt die eigene Stimme so komisch?

Wenn man Sie mal aufgenommen hört?

...zur Frage

Logische Null, Logische Eins?

Ich dachte immer, dass eine logische eins für einen Computer durch eine angelegte Spannung kenntlich gemacht wird. Und keine Spannung bedeutet dann halt dür den Computer eine null. Das dachte ich eigentlich, dann habe ich mir aber die Frage gestellt, wie es sein kann, dass man an eine NOR Schaltung an beiden Eingängen keinen Strom anlegt und dann aber eine 1 , also Strom ausgegeben wird. Das ist ja so eigentlich gar nicht möglich. Deswegen hab ich recherchiert und da habe ich etwas über negative Spannung gelesen. Jetzt frage ich mich was das ist. Spannung ist ja eigentlich ein Ladungsunterschied zwischen zwei Punkten. Und ein Ladungsunterschied kann ja eigentlich nur positiv sein. Ganz einfach ausgedrückt, der UNTERSCHIED zwischen 12 und 7 ist immer 5. Einmal rechnet man halt -5 und einmal +5 aber der Unterschied bleibt ja 5. Deswegen frag ich mich gerade was negative Spannung bedeutet und wie das sein kann, dass man bei einer NOR Schlatung Steom hinten rausbekommt, wenn man an den Eingängen zweimal keinen Strom anlegt. Das wäre ja eine unendliche Energiequelle. Weiß grad nicht mehr wie man das nennt xD. Ich glaub ich hab da nen gewaltigen Denkfehler und hoffe auf hilfreiche Antworten.

Danke und Gruß

...zur Frage

Stecker von AUTOKÜHLBOX für Steckdose

Hallo, ich besitze eine Kühlbox fürs Auto, welche man an den Zigarettenanzünder anschliesst. Gibt es dafür auch Verbinder o.Ä., damit ich die Kühlbox auch an eine "normale" Steckdose anschliessen könnte? Bedanke mich im Vorraus

...zur Frage

Warum klingt meine Stimme so komisch?

Hallo. Ich bin ein 14 Jähriger junge.. und klinge weiblich.. woran kann das liegen? was kann ich ändern? danke im vorraus!

...zur Frage

Waschmaschinenstecker geschmort 2.0?

Vor kurzem hat der Stecker der Waschmaschine mit der Steckdose geschmort. Die Steckdose bekam eigentlich alles ab und der Stecker hatte (fast) nichts. Ich ließ die Steckdose wechseln, allerdings geschah das selbe wieder und diesmal hat auch der stecker was abbekommen und die Steckdose ist hin. Woran könnte das liegen? Hinzu kommt, dass es eine Steckdose an der Wand ist, also kein Mehrfachstecker o.ä. Danke im vorraus

...zur Frage

Rademacher RolloPort S2 oder Hörmann ProMatic mit 24V betreiben?!

Mangels Steckdose möchte ich gerne den geplanten Garagentorantrieb mittels 24V (LKW-)Akku (oder vllt. irgendwann mal ein kleines Solarpanel) betreiben. Vom Preis und Lieferumfang tendiere ich ganz klar zum RolloPort S2. Allerdings steht hier nichts von einem Akku-Anschluss. Der Hörmann hingegen hat bereits einen Notakku-Anschluss. Die Leistungsaufnahme beim RolloPort ist mit <1W beschrieben, hingegen beim Hörmann <7W ausgewiesen werden. Hingegen scheinbar der gleiche ProMatic Antrieb in der Version "Akku" von Hörmann auch mit <1W beworben wird (fällt wegen des unverschämten Preises weg). Andererseits ist bei dem normalen Hörmann-Antrieb natürlich auch eine Ladeeinheit für den Notakku bei, die die <7W im Ladezustand erklären würden - den ich ja mangels Steckdose nie haben werde.

Kann ich problemlos beim RolloPort S2 (und beim Hörmann ProMatic Serie 3) das interne Netzteil quasi umgehen und Motor bzw. Vebraucher/Elektronik die 24V einspeisen? Also die Motoren laufen alle auf 24V. Für die Elektronik selbst könnte ich auch noch mit einem Stepdown-Wandler alternative Spannungen wie 12V, 5V, 3,3V o.ä. bereitstellen.

Welches der zwei Modelle würdet Ihr nehmen? ProMatic Serie 3 oder RolloPort S2? Oder einfach den ProMatic bestellen und am Notakkuanschluss ein Labornetzteil anschließen und den realen Standby-Verbrauch messen? Also Netzteil ablöten o.ä. Aktionen wären problemlos.

VG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?