Kann ein Fitness-Studio die Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht verlangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein die Ärztliche schweigepflicht darf und mus auch nicht gebrochen werden wie es mit der aufhebung des vertrags ist weis ich alle´rdings nciht genau

Du kannst eine Schweigepflichtsentbindung für jeden X-Beliebigen geben, dass ist deine freie Entscheidung. Aber du musst ja nicht. Ungewöhnlich scheint es mir irgendwie, aber evtl. will das Studio aber auch nur sichergehen, dass den Kunden nichts durch für sie gefährliches Training passiert.

Du kannst den Vertrag nicht kündigen, sondern nur aussetzen. Um die Zeit in der Du krank bist wird der Vertrag verlängert.

lies mal den Vertrag, dort wird stehen, das eine vorzeitige Kündigung nicht möglich ist. Im Krankheitsfall haben die sicher die Bedingung festgelegt, alle Unterlagen einzusehen, welche für den Vertrag relevant sind. Dadurch wollen die sich die Einnahmen fürs nächste Jahr sichern, kaum einer erteilt eine solche Genehmigung. Vertrag lesen, ggfs zum Rechtsanwalt. So verdient Mc Fit und Co die Kohle.

Nee, kann es nicht. Kann niemand - noch nicht mal die Polizei. Wo gibt es denn sowas. Wenn dein Arzt ein Attest geschickt hat, ist doch alles klar. Droh mal notfalls mit Rechtsanwalt und wenn so ein Verhalten des Studios die Runde macht, dann wirkt es total abschreckend. Die sind vermutlich nicht sehr an gutem Eindruck interessiert?!

Ich bin mir nicht sicher,aber ich denke dass das Studio das so akzeptieren muss,da der Arzt die Infos gar nicht rausgeben darf!

Was möchtest Du wissen?