Kann ein epileptischer Anfall Gehirnschäden zur Folge haben?

4 Antworten

Ja, das ist durchaus möglich, man muss aber bei epileptischen Anfällen unterscheiden zwischen "fokalen" Anfällen (auf bestimmte Regionen im Gehirn beschränkt) und "generalisierten" Anfällen (anatomisch nicht einzugrenzen). Besonders bei fokalen Anfällen ist, wenn sie öfters auftreten, das Risiko einer dauerhaften Gehirnschädigung recht hoch. Genauso bei "Grand Mal"-Anfällen, die meist noch mit anderen Symptomen verbunden sind.

Denke schon, dass das sonst auch ab und zu vorkommt. Ich hab mich nämlich mal erkundigt, da ich selber seit meinem ersten Anfall Gedächtnislücken habe. In einer Doku hat mal ein Arzt gemeint, dass sowas durchaus vorkommen kann, wenn das Gehirn zu extrem durch gerüttelt wird sozusagen.. so etwas ähnliches passiert auch bei einem extremen Schock

Hallo. Nein das stimmt alles nicht. Ein einzelner Anfall richtet keine Hirnschäden an, sodass man etwas davon trägt. Wer viele viele Anfälle erleidet -ich spreche von den Grand -Mal Anfall wird körperlich sichtbar geschwächt wenn das Ganze nicht einstellbar ist. Es sterben zwar einige Hirnzellen ab aber die generieren sich auch wieder. Nur wer einen Status - Epilepticus -eine Serie von Anfällen erleidet der kann Hirnschäden davon tragen und nach vielen, vielen Status kann es dann zu geistigen Störungen kommen. Aber niemals durch einen Einzelanfall und schon gar nicht von kleineren Anfällen. Wer Wesensveränderungen zeigt, dass kann auch von den Medikamenten her rühren oder es handelt sich oft um psychische Veränderungen eben durch das Krankheitsbild, womit Betroffene nicht klar kommen. Und einen Schlaganfall kann man nicht von einen Epi Anfall bekommen. Wäre das so dann Amen. Dann wäre 80% aller Epileptiker geistig Behindert. Die meisten leben ganz normal, arbeiten und haben eigene Familie und fahren auch Auto jeh nachdem wie gut dir Epi eingestellt ist. Nur 20 % sind geistig Behindert aber oft sind sie schon so geboren. Nur 5 % erleiden durch Unfall eine Epi mit geistigen Schäden weil sie schwere Kopfverletzungen durch einen Sturz oder Unfall hatten. Und durch so etwas - einen Sturz durch Anfall, kann man sich natürlich schwere Verletzungen zufügen. Dann ist man aber durch den Sturz durch eine Hirnverletzung vielleicht geistig ein geschränkt, musst aber nicht. Aber durch einen Anfall selbst kann so etwas nicht passieren.(Ich habe nun 27 Jahre Erfahrung mit Epilepsie durch meinen Beruf und meiner Tätigkeit auf einer Neurologie. Tamara

Wie äußert sich ein epileptischer Anfall?

...zur Frage

Wie entsteht ein epileptischer Anfall im Gehirn?

Moinmoin! Wollte einmal fragen, wie ein epileptischer Anfall im Gehirn entsteht! Habe irgendwann einmal gelernt, dass sich bei den Synapsen Reize bzw. Energie anstaut (durch z.B.: Narbengewebe) und der epileptische Anfall durch die Entladung der Energie entsteht, sozusagen eine kleine "Expolsion". Stimmt das noch so?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Epilepsie und Tics/Tourette?

Also wenn jemand Myoklonien (das sind Zuckungen) hat. Wie kann er unterscheiden ob das Tics bzw Tourette oder Epilepsie ist?
Bitte antwortet mir. Es ist sehr wichtig!

...zur Frage

Kann man eine Hirnblutung bei Frühchen stoppen?

Hallo Frage steht oben. Mich würde interessieren ob man eine eingetreten Hirnblutung bei Frühchen nach der Geburt mit Medikamenten oder OP oder ähnlichem behandeln kann. Oder hat man keine Chancen und muss einfach abwarten bis die Blutung aufhört ? Welche später auftreten Krankheiten können auftreten ?

MfG

...zur Frage

Kann ein 4 Monate alter Mopswelpe schon epileptische Anfälle bekommen?

Hallo, meine 4 Monate alte Mopshündin hatte heute einen Anfall mit Schaum vorm Mund u. keine Kontrolle über die Beine u. Zuckungen. Sobald der Anfall vorbei war, war sie wieder munter.

...zur Frage

Kann man nach mehreren epileptischen Anfällen auf einmal aufstehen und weg rennen ?

Eine Freundin von mir hat etwas auf einer Party getrunken und sie hat Epilepsie und bekommt auch Medikamente die sie auch regelmäßig nimmt meine Frage ist nun, da ich vermute das sie ihre Krankheit ausnutzt um im Mittelpunkt zu stehen, ob es sein kann das man nach 10 hinternander folgenden Anfällen auf einmal wieder aufsteht und weg rennt? Sie lag auf dem Boden und hat mega gezuckt und hatte schaum vor dem Mund und wir haben den krankenwagen gerufen und als der angefahren kam ist sie auf gestanden und ist vor den Ärzten davon gerannt ...und mir kommt das wirklich merkwürdig vor denn sie war völlig in Ordnung laut dem Arzt natürlich haben sich alle mega Sorgen gemacht. 1 Stunde davor hatte sie auch schon 3 Anfälle und da haben wir die Eltern informiert und dann war alles wieder gut. Mit kommt es halt alles ziemlich komisch vor denn eigentlich ist man doch voll fertig nach einem Anfall oder? Klärt mich bitte mal auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?