Kann ein einziger Fehler mein ganzes Leben zerstören?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter 14 Jahre ist man sowieso strafunmündig. Du könntest 10 Menschen umbringen und wirst trotzdem nicht belangt wenn du noch unter 14 bist. Nichteinmal der 10fache Mord würde in deinem Führungszeugnis stehen. Nur deine Eltern könnten finanziell und strafrechtlich (wegen verletzender Aufsichtspflicht) belangt werden und du kommst dann garantiert in ein Heim für schwererziehbare Jugendliche. Trotzdem wärst du selbst dann noch nicht vorbestraft weil du eben unter 14 warst bei der Tat. Es zählt übrigens zu welchem Zeitpunkt du die Straftat begangen hast und nicht wann sie erst auffällt bzw. wann sie angeklagt wird. Da du bei dem Vorfall erst 12 warst kannst du die Sache abhaken. Also keine Sorge :) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, erstens zählt dein Alter zum Zeitpunkt der "Tat" und zum anderen wäre das Verfahren ziemlich sicher eingestellt worden. Und selbst bei einer Verurteilung durch einen Richter, taucht eine Strafe von unter 90 Tagessätzen nicht im Führungszeugnis auf. Bei Beleidigung als Ersttäter erreichst du das nie.

Man darf sich einiges erlauben bis man wirklich vorbestraft ist ;-)

Grüße,

Lumi


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst deine Träume in aller Ruhe ausleben^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?