Kann ein darmpilz einen Genitalpilz verursachen oder umgekehrt?

9 Antworten

Ich wuerde an deiner Stelle unbedingt einen Arzt aufsuchen. Ob das nun dein Frauenarzt oder dein Hausarzt ist, musst du wohl entscheiden.

Wie dir sicherlich aufgefallen ist, gibt es hier wohl fast genau so viele Meinungen, wie Antworten. Jeder weiss ein wenig was und andere vielleicht etwas mehr. Wie auch immer - ein Arzt ist wohl die einzige Option.

Hier nochmal meine 2 cent : Ich hatte vor einiger Zeit mal Probleme mit - sagen wir mal - einem etwas gereizten Rektalbereich. Einer meiner Aerzte hatte mir damals geraten, dass man mit verschiedenen Salben recht vorsichtig sein sollte, wenn es an die Schleimheute geht. Also der 'Hautbereich' ist ok, aber die Schleimhaeute solltest du damit besser nicht behandeln. Ich habe mir damals manchmal mit Vaseline geholfen, um die gereizten Stellen etwas zu schuetzen.

Was den Darmpilz betrifft : Da kann dir uebers Netz keiner eine Diagnose stellen. Mein Arzt hatte mir damals allerdings empfohlen, vorsorglich eine Nystatin Emulsion bzw. Nystatin Tabletten zu nehmen. Da diese nur lokal im Verdauungstrakt wirken und nicht weiter in den Koerper vordringen, sind die auch recht unproblematisch - selbst wenn kein uebermaessiger Pilzbefall vorhanden ist.

Man sollte allerdings mit kleineren Dosierungen anfangen und sich dann langsam bis auf die entgueltige Dosis steigern, denn sollte es doch sehr viele Hefepilze im Darm geben, willst du denen besser langsam den Gar ausmachen, da diese beim Absterben gewisse Toxine freisetzen, die der Koerper nach und nach abbauen und ausscheiden muss.

Die meisten pilzinfektionen haben ihren Ursprung im Darm. Den kann man auch längere Zeit unbemerkt haben. Ich würde erstmal Zucker und einfache Kohlenhydrate reduzieren. Den vaginalpilz mit entsprechenden Mitteln bekämpfen und danach milchsäurekapseln nehmen.

Stell dich schon mal drauf ein, dass es eine ganze Weile dauert diesen darmpilz wegzubekommen. (Spreche leider aus eigener Erfahrung)

Danke dir für die Antwort . 

Wie genau diagnostiziert man den darmpilz ? Muss es eine stuhlprobe sein ?

Und woher kommt sowas , durch falsche Ernährung ? 

Soll man garkein Brot mehr essen und Nudeln oder geht Vollkorn ? 

Oh man .. ich geh gleich zum Arzt aber ich glaub auch das es ewig dauert .. genau wie dieser genitalpilz nicht verschwinden will obwohl ich soviel getan habe dagegen .

0

Du kannst eine Stuhlprobe auswerten lassen. Diese kann aber auch falsch negativ sein, wenn gerade nicht von einem pilzgeflecht entnommen wurde. Zudem tun viele Mediziner dass als Bagatelle ab, auch wenn man sich mit den Symptomen quält und vor lauter verpilzung nicht mehr aus den Augen gucken kann. Normalerweise wird dann nystantin verschrieben. (War ganz furchtbar) ich nehme Grapefruitkernextrakt.(langsam steigern sonst kommt es zu heftigen entgiftungserscheinungen, denn Pilze binden Giftstoffe)

Vollkornprodukte kannst und sollst du essen. Aber einfache KH sind prima Nahrung für die Pilze, welche sich schlagartig vermehren.

Es kann viele Gründe haben. Falsche Ernährung, Stress, zu viele Giftstoffe im Körper...

Wie gesagt, Probier es mal mit milchsäurekapseln. Nur mit diesen antipilz vaginaltabletten bekommst du es nicht weg! Die Schleimhaut ist so geschwächt, dass der Pilz nach der Behandlung sofort wieder da ist.

1
@wurstbemmchen

Ich nehme seit gestern nystalocal was es nur verschlimmerte .. kann das sein ?

Also besser nicht auf eigene Faust mit Grapefruit Extrakt anfangen wegen der Giftstoffe ?

0

Ist das eine Creme? Ich glaub das Zeug vernichtet alles. Also auch Bakterien die du dringend brauchst. Somit ist alles nützliche weg und der Pilz sofort wieder da, weil ihn nichts mehr daran hindert.

Ich machs auf eigene Faust. Weil sowas bekommst du eh nicht vom Arzt empfohlen. Höchstens vom Heilpraktiker. Man sieht ja selber wie man es verträgt.

1
@wurstbemmchen

Die Diagnose eines urogenitalen Pilz kann der Arzt mit einem Abstrich feststellen. Nicht der Heilpraktiker.

0

Hat auch keiner das Gegenteil behauptet.

0
@wurstbemmchen

Ja aber hab es auch im After Bereich raufgetan und dort jetzt ein brennen ...die FÄ hat bei mir den Pilz diagnostiziert .. ok ich Versuch es mal wo kaufst du das grapefruitextrakt und wieviel nimmt man da so am Anfang ?

0
@MissMariposaa

Das ist völlig absurd, der pilz kommt nicht aus dem darm ! der darm kann von pilz befallen sein, aber das wird nicht vom darm nach woanders hin getragen.

0
@LeonidB

Das ist völlig absurd, der pilz kommt nicht aus dem darm !

Das kannst du nicht wissen. Klar kann der vom Darm (bzw. Anus) her uebertragen worden sein. So ein Pilz nistet sich da ein, wo er entsprechend guenstige Umstaende vorfindet und wenn der Darm voll mit Sporen ist, dann besteht durchaus die Gefahr, dass sich ein paar davon in Richtung der Scheide verirren koennen.

der darm kann von pilz befallen sein, aber das wird nicht vom darm nach woanders hin getragen.

Da waere ich mir allerdings nicht so sicher !!!

1

Ich habs bei Amazon gekauft. Weiß jetzt nicht die Stärke. Du kannst auch Tropfen nehmen und dann zunehmend dosieren, wenn du keine Beschwerden hast. Versuche auch dich basisch zu ernähren. Und Parallel Darmflora aufbauen wäre nicht schlecht.

1
@wurstbemmchen

Die meisten Pilzinfektionen haben ihren "Ursprung im darm". Was für einen müll erzählst du du hier überhaupt ? mußt wohl werbung machen für irgendwelche lausigen kapseln,was ?

0

@leo... was hast du denn für ein Problem?! Warum fühlst du dich so angegriffen? Nur weil ich deine fragwürdige Klopapier Empfehlung kommentiert habe? Ich habe ihr eine Empfehlung gegeben, weil man mit diesem nystantinzeug selten weit kommt. Und aus Erfahrung weiß ich, dass noch schwerwiegende nebenwirkungen dabei zu erwarten sind. Wozu soll ich Werbung machen? Ich vertreibe das Zeug doch nicht! Im übrigen:du überhäufst sie doch gleich im ersten post mit unzähligen Mittelchen.

Wie wärs wenn du dich erstmal mit dem Thema befasst bevor du hier so abgehst?! Natürlich Haben pilzinfektionen ihren Ursprung im Darm. Das heißt nicht dass sie durch schmierinfentionen in die Scheide gelangen.  Dieser Vorgang ist etwas komplizierter.

0

Die meisten Menschen haben Darmpilze und leben damit beschwerdefrei. Nur die Heilpraktiker finden dies als nicht normal. Bei fehlerhafter Reinigung nach dem Stuhlgang kann es immer zu einer Ansteckung im Genitalbereich führen. 

Da du das Problem aber nun schon so lange hast, solltest du dich unbedingt weiter untersuchen lassen und auch mal einen Darmabstrich machen lassen. Eine zuckerarme Diät wäre jetzt vorteilhaft, hattest oder nimmst du Antibiotika? Auch das kann zu Pilzinfektionen führen, denn Antibiotika tötet auch die guten Bakterien ab, die Pilze normalerweise abwehren. 

Dein Arzt sollte dir auch was verschreiben, um die Scheidenflora wieder aufzubauen, dann steckst du dich auch nicht mehr an.

Was möchtest Du wissen?