Kann ein City (Stadt) Fahrrad auf Waldboden fahren bzw auf unebenem Boden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf Waldboden wird es sehr schwierig mit den Reifen. Aber du meinst wohl eher Waldwege? Da gibt es solche und solche. Zumindest die Hauptrouten im Wald sind ja relativ plan und ausgefahren, teilweise sogar ausgebaut. Solange der Boden hart ist, kannst du da schon fahren, es kann halt unangenehm sein. An schlammigen Stellen besteht aber Unfallgefahr, weil die Reifen leicht steckenbleiben oder wegrutschen können.

Zudem sind Hollandräder nicht besonder angenehm auf unebenem Grund, da du aufgrund der Sitzposition kaum Federung aus den Armen hast. Da ist ein Rad mit sportlicherer Sitzposition viel besser geeignet, wo man auch mehr mit dem Hintern steuern kann.

Dein Hauptproblem wird aber, dass gerade ein so billiges Rad durch das Gerüttel und Schmutz im Wald sehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Sorry, man kann nicht alles haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schmalen Reifen werden dir keine Probleme bereiten, aber die fehlende Anzahl der Gänge. Auf weichem Waldboden wirst du mehr Kraft für den Vortrieb aufwenden müssen. Deshalb wäre dir zu einem Rad mit einem höher abgestuften Schaltwerk anzuraten, bzw. zu einem Bike, das von Haus aus als geländegängig konzipiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann es das, jedoch ist die Unfallgefahr auf jeden Fall erhöht und man muss beim Fahren sehr gut aufpassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man nicht so fährt wie ein betrunkener geht das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?