Kann ein Chirurg 2 Fachrichtungen haben, zb Unfallchirurgie und Herzchirurgie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, selbstverständlich kann man als Arzt mehrere Facharzt-Weiterbildungen absolvieren.

Je nach Spezialisierung kann auch ein Teil der Vorausgegangenen Weiterbildung für die nachfolgende Weiterbildung angerechnet werden (z.B. in der Chirurgie der sog. "common trunk", der nur ein Mal absolviert werden muss, so dass eine zweite Weiterbildung in kürzerer Zeit abgelegt werden kann).

Es gibt Ärzte, die aus Interesse eben eine zweite (selten auch dritte) Weiterbildung machen, und manchmal ist eine zweite Spezialisierung nötig, wenn die ursprüngliche etwa nicht mehr ausgeübt werden kann.

(Ein Kollege von mir, ursprünglich Neurochirurg, arbeitet nach einer Handlähmung (durch Verletzung im OP) jetzt als Arbeitsmediziner, da er nicht mehr operieren kann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unfallchirurgen haben eine Facharztausbildung als Orthopäde und Unfallchirurg. (4 Jahre)
Herzchirurgen haben eine Basisfachausbildung in Chirurgie (2 Jahre) mit anschließender Fachausbildung zum Herzchirurgen. (4 Jahre)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
beamer05 25.10.2015, 09:57

... und man kann durchaus beide Facharzt-Weiterbildungen absolvieren...

1

Das bezweifle ich.....Unfallchirurgen sind meistens Knochenbrecher und Folterknechte, sie doktern lieber am Bewegungsapperat rum. Herzchirurgen sind Internisten, das sind Fachärzte für Innere Medizin. Außerdem würde die Ausbildung für 2 Fachrichtungen vielzu lange dauern. Die Ausbildung zum heutigen Orthopäden und Unfallchirurgen in Deutschland beträgt 72 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nessahasi94 25.10.2015, 05:58

aber nicht unmöglich ;)

0
Daguett 25.10.2015, 06:04
@nessahasi94

Aber was sollte das bringen, wenn ein Arzt mehrere Fachrichtungen hat?!? Er würde von OP zu OP nur Pendeln, jetzt ne OP am offenen Herzen und ne Stunde später ne OP wegen  Karpaltunnelsyndrom. Ich  glaube, das ist nicht möglich.

0
beamer05 25.10.2015, 09:58

Herzchirurgen sind Internisten, das sind Fachärzte für Innere Medizin

Das ist natürlich völliger Quatsch! - Sorry.

1
LilApple88 25.10.2015, 10:30

Das ist Unsinn, Herzchirurgen sind mitnichten Internisten, ich würde sogar behaupten mit davon am ehesten entfernt xD was du meinst sind Kardiologen. Das Ärzte mehrere unterschiedliche Weiterbildungen absolvieren kommt vor und kann unterschiedliche Gründe haben, z.B. Änderung der Interessen, Arbeitsunfähigkeit in einer Disziplin etc.

1
Daguett 25.10.2015, 12:42
@LilApple88

Anfang des 20. Jahrhunderts kristallisierte sich die Kardiologie als eigenständiges Forschungsgebiet innerhalb der Inneren Medizin heraus, d.h. die Kardiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin.

0
beamer05 26.10.2015, 09:26
@Daguett

d.h. die Kardiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin


Das hat ja auch keiner bestritten, aber die Rede war von Herzchirurgie, und diese ist eine eben ein operatives (eben chirurgisches) Fachgebiet, ganz im Unterschied zur Kardiologie.

1

Was möchtest Du wissen?