Kann ein beschädigter Gusseisenbräter gesundheitsschädliche Stoffe absondern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

interessante Frage ... hab mich auch grad mal versucht schlau zu machen. Bin auf das hier gestoßen: http://www.chefkoch.de/forum/2,16,188402/Ist-Rost-giftig.html

würde jetzt auch denken, dass eisen und eisenrückstände eher unbedenklich sind, da wir es ja natürlicherweise eh schon im körper haben. Ein Forumsmitglied in der verlinkten diskussion spricht dann aber die zusätzlichen stoffe in der Gusseisenlegierung an, was eventuell interessant wäre, aber auch hier denke ich, dass die mengen, die man durch den gebrauch eines solchen geschirrs aufnimmt einfach wahnsinnig gering sind.

Die stoffe wie mangan, chrom oder nickel sind ja nur in geringen prozentsätzen in der legierung enthalten und wenn da jetzt so ein minni splitter ab kommt vom boden, dann zersetzt du den ja auch nicht im körper sondern scheidest den relativ schnell wieder aus. ich denke nicht, dass man in der zeit große mengen an chrom oder nickel aus dem teil auslösen kann.

Aber wäre interessant, wenn doch noch jemand einen artikel zu einer genaueren untersuchung dazu finden würde. Ich würde jetzt jedenfalls erst mal davon ausgehen, dass das unbedenklich ist,

Grüße!

Es gibt gusseiserne Pfannen (wie z.B. Creuset), die dünn emailliert sind. Dein Bräter könnte, so wie du das geschildert hast, eine relativ dicke Emailleschicht haben. Wenn davon was abblättert, ist das zwar nicht giftig, man könnte aber hie und da auf ein abgelöstes Stückchen draufbeißen, das ist eigentlich alles.

Wenn es wirklich ein alter Bräter ist, musst du Dir keine Sorgen machen - die weden so mit der Zeit und auch in Gourmetküchen wirst du heute noch so alte Relikte finden die gerne verwendet werden, da sie einfach noch super sind!

Wohnen neben einer Erdölraffinerie

Mein Kumpel wohnt in Wesseling bei Köln, eine Kleinstadt, die ja eigentlich nur aus Industrieanlagen besteht. Es gibt Chemiefabriken und auch zwei Erdölraffinerien, jeweils eine im Norden und eine im Süden der Stadt. Besagter Kumpel wohnt unmittelbar an der nördlichen Raffinerie. Im Winter, wenn der Wind ungünstig steht, kommen manchmal Qualmschwaden (sieht aus wie Wasserdampf, riecht aber "künstlich") über die angrenzenden Werksmauern herübergewabert. Ich finde das gruselig, kann mir nicht vorstellen, da zu wohnen, auch wenn immer beteuert wird, dass das alles ungiftig sei. Was meint ihr? Was für Schadstoffe entstehen bei einer Erdölraffinerie? Bitte nur qualifizierte Antworten, kein Gelaber.

...zur Frage

Was muss man vor der ersten Benutzung eines neuen Topfes oder Edelstahlbräters tun?

Ich habe mir einen Edelstahlbräter zugelegt , der ziemlich neu ist. Was muss man vor der ersten Benutzung tun ?

...zur Frage

Gusseisernen Bräter für Gänsebraten anschaffen?

Lohnt sich das? Oder die Gans lieber auf dem Rost braten, mit der Fettauffangschale drunter?

Wozu kann ich so einen Bräter dann noch brauchen? Wie groß muss er sein, damit eine Weihnachtsgans für die ganze Familie (4 Erwachsene) reinpasst?

Was sind Eure Erfahrungen? Danke!

...zur Frage

hilft frische Luft gegen einen Kater?

Hay Leute :-) mich interessiert echt mal ob frische Luft gegen einem Kater nach dem " saufen " etwas bringt? oder ob das eher schlecht ist?

...zur Frage

Spühlmittel tab angefasst un Dan was gegessen?

Hab ein Spühlmitteltab angefast dann meine Hände aber nur bisschen mit normalen Wasser abgewaschen und Dan ein stück käse gegessen das aber wieder ausgespuckt weil ich mir gedacht habe das normales Wasser ohne seife nichts bringt und Dan hab ich auch noch mein Mund ausgespült ist das schlimm? waren die Tabs in wasserlöslicher Folie allerdings haben die wohl bisschen Feuchtigkeit abbekommen weil ein paar schon bisschen undicht waren in der Packung. hab inzwischen glaub ich 4 oder 5 mal Hände gewaschen nur hab immer noch angst also das des giftig war oder so

...zur Frage

Habe den Kopf rasiert bekommen; jetzt Angst in die Schule und nach Hause zu gehen. Was tun?

Habe gestern mit meiner Freundin gegenseitig uns die Haare ganz kurz schneiden wollen, so ca. auf 10 cm. Hatte bei ihr nicht geklappt, dass es was aussieht; hatte ihr am Ende alles auf 9 mm runter schneiden müssen von ehemals po-langem Haar.

Danach war ich dran und sie hat mir dann gleich mit dem Rasierer den Kopf geschnitten, damit sie nicht allein die Dumme ist. ich sagte noch, dass SIE die Länge bestimmen sollte.... Hat dann erst 9 mm auch gemacht und ist dann GANZ OHNE Aufsatz drüber. Da ist jetzt nix mehr ,nix ! Die Länge ist vielleicht so 0,5 mm oder so; meine Freundin meinte, dass ich gerechterweise so kurz kriegen müsste, weil meine Haare nur halb so lang waren... jetzt ist das ja wie ne Glatze !!! Sie hat mich da beschissen War nicht daheim bisher und nicht in der Schule; habe Schiss was nun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?