Kann ein Arzt von einer Apotheke (rechtlich) Medikamente verlangen wenn vor der Apotheke ein Mensch liegt den er wiederbeleben will?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Arzt kann sich auch ohne Notfall in einer Apotheke mit Medikamenten versorgen, wenn er seinen Arztausweis vorlegt.

Komische Frage.

Kein Apotheker würde wohl die Herausgabe von Medikamenten verweigern, schon allein deswegen weil er fürchten müsste das er gesetzlich zur Rechenschaft gezogen würde (ob das nun so wäre oder nicht). Wenn er allerdings die Medikamte rausrückt hätte er nichts zu befürchten.

Fordert ein Arzt wegen eines akuten Notfalls (vor der Apotheke) Medikamente an, bekommt diese aber nicht, kann das Personal wegen unterlassener Hilfeleistung zur Verantwortung gezogen werden.

franknag 08.05.2017, 19:57

Und wenn sich im nachhinein rausstellt es gab keinen Notfall?

0
derhandkuss 08.05.2017, 20:00
@franknag

Ein Arzt sollte schon in der Lage sein zu unterscheiden, ob es sich um einen Notfall handelt oder nicht!

1

Natürlich kann er das...
Auch ohne "Notfall"...

Der Apotheker ist ein Einzelhändler der seine Ware verkaufen will
- warum sollte er sie nicht abgeben wollen?

Was möchtest Du wissen?