Kann ein Arzt seine AU revidieren und verlängern obwohl es schon zwei Wochen her ist?

2 Antworten

Du kannst nach 2 Wochen eine neue Krankmeldung erhalten, aber nicht für die rückwirkende Zeit.

Der Arzt hatte gesagt ich soll die Woche über zu Hause bleiben, allerdings hat er dann fälschlicher weiße nur eine drei Tage Au ausgestellt.

ich hatte es nicht gemerkt und bin nicht zur Arbeit gegangen.

Kann er diese Au revidieren bzw im nachgang verlängern ?

Der Fehler liegt ja auf beiden Seiten!

0
@knolle19

Ach so. Dann red mit ihm darüber. Du solltest natürlich immer auf das Datum der Krankmeldung achten, egal, welcher Arzt sie ausstellt.

Es gibt auch Leute, die Samstag und Sonntag eine Krankmeldung benötigen, sie müssen da besonder gut aufpassen.

0

Krankmeldung nach 2 Wochen noch nachträglich bekommen =

Hallo war vor genau 2 Wochen , 3 Tage Krank und konnte nicht zur Arbeit .. aber da es mir so schlecht ging .. konnte ich nicht zum Arzt gehen .. mein Chef will unebdingt eine Krankmeldung haben.. habe auch schon eine Abmahnung dafür bekommen ... außerdem ist es nach diesen 2 Wochen auch wieder schlimmer geworden sodass ich mich für die nächsten beiden Tage morgen sowieso Krankschreiben lassen möchte.. würde der Arzt mir dann die Krankmeldung von vor 2 Wochen auch geben ?

Und wenn ich die nun nicht bekomme .. passiert da dann noch irgendwas , da ich ja schon eine Abmahnung bekommen habe weil ich keine AU abgegeben habe ??

...zur Frage

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu lange, darf man sie selber ändern?

Bekannte hatte wege ihrere Grippe eine AU und musste aber unbedingt am Samstag wieder arbeiten. hatte das dem Arzt auch deutlich gesagt. Versehentlich ist die AU bis Samstag einschl. ausgestellt worden und der Arzt ist jetzt drei Wochen in Urlaub. Sie hat das Datumn durchgetrichen und einen Tag früher enden lassen - handschriftlich. Gibt das Ärger? Mit welchen Folgen muss sie rechnen?

...zur Frage

Elternzeit um 2 Wochen verlängern?

Wo kann ich meine Elternzeit um zwei Wochen verlängern? Die Sekretärin benötigt eine Bestätigung der Verlängerung. Mein Chef ist damit einverstanden. Dies steht auch so im Vertrag.

...zur Frage

Ärzte nehmen mich nicht ernst (Depressionen)?

Hallo, bin seit 11.01. mit Depressionen krank geschrieben von Arzt 1. Da Arzt 1 jedoch die Medikation nicht in den Griff bekam, bin ich so vor ca. 1 Monat mal zu einem anderen gegangen: Arzt 2. Diagnose: keine Depression, zu faul zum Arbeiten. Natürlich sofortiger Wechsel zu Arzt 3. Hätte dort gepasst, aber er pochte unbedingt auf eine Blutabnahme und da ich ein riesiges Kindheitstrauma habe, konnte ich mich dazu nicht überwinden. Ohne Blutabnahme wollte er mich praktisch nicht behandeln. Also ab zu Arzt 4. Erster Termin ganz in Ordnung. Er fand es halt auch nicht so gut, dass ich schon so lang nicht mehr arbeite (aber ich kann wirklich nicht arbeiten, da es mir in der Arbeit nochmal doppelt so schlecht geht wegen dem ganzen Druck/Stress und der erforderlichen Konzentration). Also er pochte auch darauf, wieder arbeiten zu gehen, um wieder in den Alltag zu kommen. Ein Problem ist, dass ich nicht gern übertreibe und mich für solche Termine immer extra zusammen reiße. Ich kann auch nicht übertreiben, das würde total unrealistisch wirken. Deswegen schildere ich meine Symptome nicht mit runter hängendem Gesicht und kann auch mal lachen, wenn der Doc einen Witz reißt. Das veranlasst (vermutlich) Doktor 4 dazu, ebenfalls zu meinen, ich hätte keine Depressionen, sondern wäre immer so gut drauf. Ja, aber er hat noch nicht so "aggressiv" gewirkt wie Doktor 2, deswegen bin ich heute halt nochmal zu ihm. Hat ihm überhaupt nicht gepasst, jeder kann behaupten, er hätte Depressionen und die Krankenkasse würde das Krankengeld bei ihm einfordern, wenn raus käme, dass ich etwas vorgespielt habe. Hat mich auch richtig dumm angemacht, will aber im Umkehrschluss auch keine Medikamente verschreiben (soll der Facharzt in 1 Monat machen). Er will mir keine Krankmeldung mehr ausstellen. Nun zu meiner Krankheitslage: Habe schon Depressionen, bin aber momentan einigermaßen kuriert, weil mein Leben eben gechillt läuft, ABER sobald der Arbeitsstress einsetzt, habe ich sogar Selbstmordgedanken. Habe keinen Antrieb, oft schlechte Stimmung, ziehe mich sozial zurück. Was soll ich tun? Wie kann ich ggf. auch die Ärzte zur Rechenschaft ziehen? Hört sich böse an, aber so was will ich mir halt auch nicht gefallen lassen. War Arzt 1 ein Wohlfahrts-Doc oder denkt ihr, ich finde wieder so einen? Was sagt die KK, wenn ich ständig die Ärzte wechsel? Gebt mir bitte Tipps, danke!

...zur Frage

Fuß gebrochen vor 6 Wochen, hatte dann 5 Wochen Vacoped Schuh, habe beim laufen noch schmerzen.. verlängern die dann die AU auf 1 Woche mehr?

...zur Frage

Frage bzgl. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ( AU ) ?

Im Krankheitsfall bekommt man vom Arzt eine AU, die man dem Arbeitgeber vorlegen muss und auch der Krankenkasse. Was aber, wenn man die AU der Krankenkasse nicht zusendet ? Was hätte das für Folgen ? Mir ist das schon oft passiert.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?