Kann ein arzt im ekg trotzdem was erkennen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

viele Herzrhythmusstörungen treten plötzlich auf und verschwinden genauso plötzlich und spurlos wieder. Damit ist es oft nicht möglich nachzuvollziehen, was geschehen ist. Die Untersuchungsmethode der Wahl ist das 24-Stunden-EKG, auch wenn es bei der Häufigkeit der Ausprägung leider eher unwahrscheinlich ist, eine Attacke aufzuzeichnen.

Es gibt ein paar Herzfehler, die schnelle regelmäßige Herzrhythmusstörungen (Tachycardien) verursachen und im EKG deutliche Fußspuren hinterlassen. Dazu gehört das WPW-Syndrom, welches zu der Gruppe der sogenannten "Präexzitationssyndrome" gehört und unter Umständen zu einer sogenannten "AV-Reentry-Tachycardie" (AVRT) führen kann. Normalerweise sind Vorhofmuskulatur und Kammermuskulatur durch das Herzskelett elektrisch voneinander getrennt. Die einzige physiologische elektrisch leitende Verbindung zwischen den beiden stellt der AV-Knoten dar. Besteht irgendwo eine krankhafte zusätzliche Überbrückung dieser "Isolationsschicht", man nennt diese eine "akzessorische Leitungsbahn", kann das zu der genannten Herzrhythmusstörung führen. Diese akzessorische Leitungsbahn verursacht auch bei normalem Herzschlag eine charakteristische Veränderung im EKG.

Mach am besten einfach mal einen Termin bei deinem Kinderarzt, er wird dann alles weitere Notwendige veranlassen. Ist sonst noch eine Frage offen geblieben?

Lieben Gruß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Belastungs-EKG könnte evtl. hilfreich sein. Vermutlich wird dir aber der Arzt ein Langzeit-EKG verordnen, das misst 24 Stunden zuverlässig deinen Herzschlag, vllt. lässt sich dabei etwas erkennen. Lass dich vom Hausarzt zum Spezialisten (Kardiologe) überweisen. Meistens ist dieses anfallsweise Auftreten von Herzrasen harmloser Art, aber lass es trotzdem überprüfen. Ein kleiner Tipp: beim nächsten Herzrasen trinke bitte möglichst zügig ein großes Glas eiskaltes Getränk, bei mir hilft das in 9 von 10 Fällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NEONBLAUPINK99
16.12.2015, 22:05

Und was ist wenn es in den 24 stunden auch normal schlägt

0

Dafür gibt es einen 'Event Rekorder'. Den trägst du z.B. 4 Wochen. Jedes mal, wenn ein Anfall auftritt, drückst du den Knopf und die Herzaktivität wird aufgezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?