Kann ein Arzt ein Attest Rückwirkend austellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, eigentlich dürfen Ärzte äberhaupt nicht rückwirkend krankschreiben, manche Ärzte machen es aber dennoch trotzdem, dann aber maximal 2 bis 3 Tage rückwirkend. Nach 3 Monaten wirst du da leider keine Chance mehr haben, lasse dir in Zukunft besser gleich ein Attest ausstellen, auch wenn du es erstmal nicht benötigst. 

Du warst nachweislich beim Arzt und krank.

Natürlich kann er Dir für den Zeitraum ein Attest ausstellen.

Er muss lediglich bestätigen, dass Du in der Zeit vom........... bis..........

wegen........... bei ihm in Behandlung warst und nicht an der Prüfung teilnehmen konntest.

Ob das allerdings von der Uni noch anerkannt wird, kann ich nicht sagen - aber versuchen würde ich es auf jeden Fall.

Nein, ein Arzt darf nur in bestimmten Fällen kurzfristig! rückwirkend krankschreiben.

Nach 3 Monaten ist es vollkommen ausgeschlossen.

Nein Atteste/Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen  dürfen nicht rückwirkend ausgestellt werden.

ja klar, du hast doch die beweise dass du beim arzt war und er dich wegen diesen sachen krank geschrieben hat. ein attest MUSS er dir sogar ausfüllen, auch rückwirkend.  Ach ja ich würde auch nicht den Arzt fragen ob er es macht, sondern ganz klar verlangen DASS du das attest brauchst weil du sonst grosse probleme bekommst. 

Muss er nicht. Er ist höchstens verpflichtet, eine Bescheinigung auszufüllen, das man zu dem Zeitpunkt in Behandlung war. Das wird aber in der Regel nicht als Attest anerkannt. 

0

Was möchtest Du wissen?