Kann ein Arbeitgeber einfach Kosten für Fahrzeug und Unterkunft vom Gehalt abziehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein unberechtigter Abzug vom Gehalt ist natürlich nicht korrekt. Anzuwendendes Gesetz: StGB § 246 Unterschlagung (1) Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist. (2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. (3) Der Versuch ist strafbar.

Den ehemaligen Arbeitgeber auffordern sofort (3Tage) das komplette Gehalt auszuzahlen, sonst würdes Du Strafanzeige gem o.g. § erstatten. Das sollte vorerst helfen. Weitere Vorgehensweise: Beim Arbeitsgericht Klage gegen die unrichtige Abrechnung einreichen. Das geht unter Erklärung des Sachverhaltes direkt beim Arb.Gericht zur Niederschrift. Der Rechtspfleger des Arbeitsgerichtes ist verpflichtet die Klage aufzunehmen. Bedingung: alles muß innerhalb von 14 Tagen nach Kenntnissnahme durch Dich erfolgen. Also Tempo!! Wenn der ehemalige AG zwischenzeitlich zahlt, kannst Du die Klage immer noch zurücknehmen. Gruß Uli

Du bist ja klasse, Danke!!! Und hast auf einen Schlag alle meinen Fragen beantwortet ;o)

Das tippe ich doch sofort ab und schicke es morgen früh direkt per Einschreiben/Rückschein.

Nochmal ganz lieben Dank LG Tina

0

Wen du nichts von ihm bekommen hast darf er dir natürlich nichts abziehen. Nimm dir einen Anwalt und klag das Geld ein.

Danke Dir ;o)

0

Gehaltszahlung während 4 Wochen Krankheit?

Hallo,

Ich bin seit zwei Jahren in meinem Betrieb angestellt. Habe am 30.08. meine Prüfung zur Krankenschwester bestanden und einen neuen Vertrag unterschrieben, da ich ja zuvor nur den Azubivertrag hatte. Bin aber im selben Betrieb geblieben und habe in der Zwischenzeit in keinem anderen Betrieb gearbeitet.

Am 01.09. wäre mein erster Arbeitstag gewesen, allerdings bin ich nun leider ein paar Wochen krank geschrieben.

Ich habe gelesen, dass der Arbeitgeber kein Gehalt zahlen muss, wenn man nicht mindestens 4 Wochen bei ihm beschäftigt ist und schon krank geschrieben ist.

Ich bin ja schon länger in dem Betrieb angestellt, habe aber seit 01.09. einen neuen Vertrag... Ist mein Arbeitgeber nun verpflichtet Gehalt zu zahlen oder nicht?

...zur Frage

Arbeitgeber behält Gehalt wegen Inventur einfach ein?

Hallo liebe Community,

meine Freundin hat einst bei Ihrem Arbeitgeber einen Vertrag unterzeichnet in dem sich folgender Paragraph befindet:
§5 Inventuren
Die Bestandsaufnahmen/Inventuren werden von der Arbeitgeberin regelmäßig durchgeführt. Die Arbeitnehmerin wird die Inventur mit der Arbeitgeberin entsprechend vorbereiten und bei der Durchführung anwesend sein und diese unterstützen.
Sofern sich bei Bestandsaufnahmen/Inventuren Differenzen zwischen Sollbestand (Anfangsbestand zum Verkaufs-Wert + übernommene Ware laut Lieferschein zum Verkaufswert ./. Bruttoumsatz) und Ist-Bestand ergeben, gehen diese zu 50% zu Lasten der Arbeitnehmerin und sind von ihr innerhalb von 2 Wochen zu bezahlen.

Nun hat Ihre Arbeitgeberin zum Ende des letzten Monats den Laden zu gemacht und meine Freundin wartet auf ihr Gehalt. Jetzt kam raus es wird nichts kommen, es wurde direkt abgezogen. Dazu nun meine Fragen:
1. Ist dieser Paragraph rechtens?
2. Muss das nicht eher als Rechnung erstellt werden? Ich meine da steht ja schließlich "innerhalb von 2 Wochen zu bezahlen"?
3. Kann das einfach ohne Erstellung eines Gehaltsnachweises oder Lohnzahlung abgezogen werden, sodass ein Mitarbeiter wirklich gar nichts an einem Monat bekommt?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Wie lang darf der Arbeitgeber nach der Kündigung zuviel ausbezahltes Gehalt zurückverlangen?

Meine Mutter hatte im Januar 2015 - Mitte April 2015 für einen Kurier gearbeitet. Sie hat eine Monatliche Pauschale erhalten am Ende des Jahres gibts dann die Gesamt abrechnung nun hat sie ca. 200,-€ zuviel erhalten, jedoch nach der Fristlosen Kündigung nichts mehr von dem Arbeitgeber gehört.

Wie Lange hat der Ehmalige Arbeitgeber die Möglichkeit die 200,-€ Zurück zu verlangen, darf er das jetzt 7 Monate nach der Kündigung überhaupt noch?

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber mir das vertraglich vereinbarte Gehalt kürzen ?

hallo ich arbeite seid kurzem in einem Seniorenheim als Küchenkraft. Vor 3 Monaten hab ich mein vertrag unterschrieben gehabt. Bevor das alles überhaupt war hab ich die Vorgesetzten gefragt wieviel der Stundenlohn beträgt und die meinten ich bekomme 10,30€ die Stundebei einer Arbeitszeit von 20std die Woche allesgut und schön so wurde es dann auch vertraglich vereinbart. Nun zum eigentlichen Problem der Arbeitgeber sagte mir damals alle hier in der küche bekommen das selbe Gehalt. Nun hat eine Kollegin erfahren das sie 10,00€ bekommt und ich die grad mal 3 Monate hier ist etwas mehr bekomme. Es gab natürlich Streit unter den Mitarbeitern weil nur ich mehr bekommen habe nun kam der große Chef der Personalabteilung die Tage und mit ihm wurden halt die Gehälter besprochen jetzt heißt es plötzlich das mein vereinbartes Gehalt ein Fehler der Personalabteilung war dementsprechend bekommt niemand eine galtserhöhung desweiteren wird besprochen. Jetzt weiß ich nicht ob die das Recht haben mir mein Gehalt zu kürzen den ich hab ja gefragt wieviel ich bekomme und war mit dem std. Lohn einverstanden

...zur Frage

Chef zahlt nicht pünktlich?

Hallo,

mein Chef zahlt nicht pünktlich.

im Arbeitsvertrag steht der 10. drin und wir bekommen immer so am 13-16. Geld, hatten Ihn auch schon mal angesprochen aber da kommt immer bloß „ da wird das Geld angewiesen!“

ist das rechtens? Wenn im Arbeitsvertrag steht „die Vergütung wird zum 10. des Folgemonats gezahlt“ da muss doch am 10. Geld drauf sein oder? Hab nämlich am Montag ein Gespräch mit ihm und möchte es mit ansprechen, da ich es unmöglich finde.

Vielen dank!

...zur Frage

Arbeitgeber gibt Vertragsende ohne Kündigung in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis vor?

folgender Sachverhalt : Mein Arbeitgeber hat ein vertragsende in einer Entgelt Abrechnung vorgegeben. Ich stehe in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis . Ich habe keine Kündigung erhalten. Mein Arbeitgeber meldet mich zu Sozialversicherung ab mit der Meldung 30 Ende der Beschäftigung. Was soll ich nun tun ? Ich habe die Befürchtung dass ich mein Gehalt nicht erhalten werde.

vielen Dank für eine Antwort !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?