Kann dieser Bodenbelag Asbest enthalten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine definitive Antwort, ob denn dieser Bodenbelag asbesthaltig ist, bekommt man nur über eine Laboranalyse. Desweiteren kann auch der Klebstoff, mit dem dieser Bodenbelag auf den Untergrund aufgebracht worden ist, Asbest enthalten.

Bei dem bei Ihnen verlegten Bodenbelag handelt es sich um eine Bahnenware, wie sie oftmals sogar heutzutage verbaut werden, insbesondere in Mietswohnungen und in der Industrie. In der Regel sind diese nur aus einer einzigen Schicht PVC-Material hergestellt und enthalten kein Asbest. Aber selbst das ist kein Garant - schließlich können sie wie schon gesagt mit asbesthaltigem (meist schwarzem) Kleber auf den Untergrund fixiert worden sein.


Im Allgemeinen sollte man davon ausgehen können, dass nach 1993 produzierte (auch nach 1993 können unter Umständen trotz striktem Verbot noch Restbestände an Asbestprodukten verkauft und verbaut worden sein!) Bodenbeläge asbestfrei sind.


Es gibt zwei Arten asbesthaltiger PVC-Beläge: Zum einen PVC-Fliesen ("Vinyl-Asbest-Platten"), die aus einer Schicht Material, in die Asbest fest eingebunden ist, bestehen; und zum anderen PVC-Bahnenware, die aus mehreren Schichten besteht (Stichwort "Cushion Vinyl"). Wie schon von GPJOPP richtig gesagt, besteht die unterste Trägerschicht nicht aus einem schaumstoffartigen, weichen, porigen Material sondern aus spröder grauer "Pappe", welche jedoch praktisch purer Asbest ist.

Sorry, aber ohne Laboranalyse geht da gar nichts. Es gibt Böden in dieser Struktur und Farbe, welche eine Faserverstärkung aus Asbest enthalten, genauso wie welche bei denen das nicht der Fall ist. Wirkliche Vorsicht ist bei allen Böden geboten, welche eine weiche Trägerplatte haben, die nicht wie normalerweise bei PVC-Böden aus Schaumstoff besteht, sondern aus einen hellen fasrigen Material. (Google mal "Cushion-Vinyl")

Wenn er aus den End sechzigern/Anfang siebzigern stammt, dann ist Asbest drin und du solltest deinen Vermieter bitten ihn zu entfernen, oder eine Firma beauftragen, die sich auskennt. Asbest wurde erst später verboten und nicht mehr mitverbaut.

Hallo, deine Anfrage ist ja schon länger her. Hast du denn damals etwas herausbekommen und eine Probe gemacht? War der Boden und der Kleber ok? Viele Grüße, Salve

Ja...kann er also ich habe gelernt alles was alt ist...kann mit asbest verarbeitet sein..

Nur aus der Farbe kann man nichts erkennen.

So auf den Bildern kann man nichts sagen.

Was möchtest Du wissen?