Kann die Tochter meines Verstorbenen Mannes Möbel Haushalt als Pflichtteil verlangen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das siehst du schon ganz richtig: Erstens gebühren dir als Erben "außer dem Erbteil die zum ehelichen Haushalt gehörenden Gegenstände, soweit sie nicht Zubehör eines Grundstücks sind, (...) soweit er sie zur Führung eines angemessenen Haushalts benötigt.", § 1932 BGB.

Meint, die Wohnungseinrichtung und das gemeinsam genutzte Familienauto bleiben, wo sie sind, zu deiner Verfügung. Allerdings wäre der (vermutliche hälftig mitbezahlte) Zeitwert der Wohnungseinrichtung dem Nachlass deines Mannes hinzuzurechnen. Möbel verlieren hierbei bereits nach dem Kauf locker 30-50% ihres Anschaffungswertes :-O

Zweitens ist der Pflichtteil ein Anspruch in Geld. § 2303 I 2 BGB ist da sehr präzise: "Der Pflichtteil besteht in der Hälfte des Wertes (!) des gesetzlichen Erbteils."

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie den Pflichtteil verlangt, dann erbt die später von Dir nichts mehr. Geh zu einem Anwalt und mach ein neues Testament.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heidi57xx
21.11.2016, 22:16

bin ja beim Anwalt, wollte mich nur so informieren, danke nochmal

0

Hatte mich vor einer ganzen Weile mal informiert - aber mein Gedächtnis kann mich täuschen:

Sie hat keinen Anspruch auf Gegenstände des täglichen Gebrauches, wenn ihr es beide benutzt habt.

Sie hat nur einen monetären Anspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heidi57xx
21.11.2016, 22:15

Sie will nur den Wert wissen, dann in Geld haben

0

Geh zu einem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts gibt es , sie sind Universalerbin  . Punkt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mondfaenger
21.11.2016, 19:33

Der Pflichtteil kann eingefordert werden, auch beim Berliner Testament.

0

Was möchtest Du wissen?