kann die Stachelanone bei Bauchspeicheldrüsenkrebs helfen und wie hoch sollte die Dosis tägl. sein?

3 Antworten

Bitte recherchieren Sie im Netz auf seriösen Seiten in Bezug auf "Graviola" bzw. "soursop" oder dem lateineischen Name "annona muricata".

Auf der Seite

 

pubmed.com

 zum Beispiel

 finden sie sehr viele langjährige und internationale Studienberichte aus den USA, Japan, England, etc. in Bezug auf Graviola und Tumore. Die Berichte sind meist auf englisch und teilweise wissenschaftlich sehr fundiert. 

Es beweist grundsätzlich das Graviola in den jahrzehntelangen Studien ernst genommen wird.

Ein guter Anbieter für Graviola Produkte im Netz ist graviola.de

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein klein wenig weiter helfen.

Die Stachelanone bekämpft eine Untergruppe der Krebszellen. "Krebs" ist keine einheitlich funktionierende Masse sondern ist eben mit verschiedenen Zelltypen versehen. Manche Zellen "ernähren" sich "normal" durch oxidative Prozesse, wofür eine gute Blutversorgung notwendig ist. Manche (dazu zählen die Krebs-Stammzellen) versorgen sich über Glycolyse. Das machen normale Zellen nicht, da es sehr viel weniger Energieausbeute bringt. Das ist jedoch z.T. notwendig für die Krebszellen, da sie sich in Regionen aufhalten wo die Versorgung mit Sauerstoff schlecht ist. Das wird z.T. von Angiogenesehemmern noch gefördert, weshalb beispielsweise das Avastin in der Kritik steht. Und nun zu Deiner Frage: die Stachelanone ist recht wirksam gegen glykolytische Tumorzellen, entweder indem sie diese absterben lässt oder das Wachstum hemmt. Sie lässt andere vermutlich jedoch ungeschoren. Wie viele dieser Zellen Du in Dir trägst bzw. welchen Anteil diese haben kann Dir niemand sagen. "Besiegen" kannst Du den Krebs mit diesem Mittel alleine jedenfalls nicht! Es gibt eine Fallstudie aus den USA 2014/2015 wo ein Brustkrebspatient (metastasierend) 5 Jahre (und laufend) den Krebs in Schach gehalten hat. Dieser hatte chemoresistente Zellen, was durchaus mit erhöhter Glycolyse-Neigung zusammenhängen kann.

Zu beachten: eine Langzeiteinnahme wird u.U. die Darmflora angreifen und in hoher Dosis würde ich es nicht auf lange Sicht hin nehmen, da Annonacin atypisches Parkinson (Tauopathie) auslösen könnte. Und zudem besteht in höherer Dosis eine Neigung zu Leberfibrose (das jedoch "nur" bei Mäusen getestet). Moderat (was immer das heisst) kann man es offenbar nehmen (siehe Fallstudie oben). Auch würde ich es nicht parallel zu einer Chemo nehmen.

Graviola ist also m.E. keine Lutschpastille für gesunde. Du könntest in Maßen genommen u.U. davon profitieren. Ob ja oder nein kann und wird Dir niemand exakt sagen. Wäre das der Fall würde die KK das bezahlen.

Wieso gibt es immer wieder Menschen die schwachsinn glauben?

Um streite zu vermeiden nehmen wir NICHT religion als beispiel, aber

Es gibt menschen die glauben, dass der Mond/ der gesamte weltraum ein Fake ist, damit wir Steuern zahlen (obwohl die lüge teurer wäre als jede steuer)

Und ich habe mal einen Text einer "Feministin" Gelesen, die behauptet hat, dass Frauen "in wirklichkeit" nur Frauen mögen von natur aus, und dass sie nur gesellschaftlich dazu gezwungen sind sich mit männern herumzutreiben (wobei Tiere und die Tatsache, dass Menschen sich fortpflanzen anscheinend ignoriert werden)

Oder glauben, dass Aufklärung über HIV die infektionszahlen erhöht/Verhütungsmittel schlecht sind

Oder dass Windanlagen den klimawandel fördern/verursachen

und solaranlagen Krebserregend sind

Wieso sind menschen so dumm?

...zur Frage

Wie kann man Krämpfe verhindern?

Meine Mutter hatte vor ca. 2 Jahren Krebs und bekam eine Chemotherapie. Einige Zeit danach, bekam sie immer wieder starke Krämpfe in den Waden. Tagsüber, aber auch in der Nacht. Vor dem Krebs bzw. der Chemo war dies nicht der Fall.

Einige Zeit herrschte Ruhe, aber nun treten sie wieder häufiger auf. Ich habe den Verdacht, dass es mit der ansteigenden Temperatur zu tun hat. Jetzt wo es wärmer wird, ist es fast jeden Tag. Kann das irgendwie damit zusammenhängen?

Wir dachten, dass es mit dem zuwenig trinken zu tun hat, aber sie bekommt hin und wieder auch dann Krämpfe, wenn sie viel trinkt.

Auch Magnesium scheint keine tatsächliche Hilfe zu sein. Hat jemand eine Lösung?

...zur Frage

Ab welchem ALter kriegt man Krebs?

In meiner lezten Frage hat mir ein nutze geschrieben das ich mit meine 14, bzw 15 jahren keine bauchspeicheldrüsenkrebs bekommen kann , gilt das auch für alle anderen krebs arten? stimmt es überhaupt und wenn ja könnt ihr ruhig hinschreiben wiso=D.

danke für eure antworten =)

...zur Frage

Was in den Zigaretten ist krebserregend?

Hallo Zusammen :)

Frage steht ja oben... ist tabak "pur" also ohne diese ganzen zusätze (Teer etc..) abgesehen vom suchtfaktor auch krebserregend ?

Oder ist das ganze "Zeug" schon von Natur aus darin enthalten ?

Formaldehyd z.B... ist das ein Nebenerzeugniss vom Tabak wenn dieser verbrennt oder von den Chemikalien ?

Und wenn ja... kann man Zigaretten und Tabak nicht einfach ohne Chemie herstellen bzw. verkaufen ?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Mariuhana heilt krebs? Was stimmt denn jetzt nun?

Tut mir leid für die Konsumenten aber ich habe gerade etwas über die Droge rechachiert und bin stinksauer wieso manche das Zeugs rauchen, das Zeug gehört verbannr

Mariuhana ist laut Betäubungsmittel Gesetz eine gefährliche Droge die stark auf die Psyche einwirkt und bleibende Schäden verursachen kann, oder bei übermäßigen Konsum sogar zu Anfälle und im schlimmsten Falle sogar zum tot, auch wird ja berichtet daß bekiffte aggressiver sind, ist klar die wissen ja nicht mehr was sie tun und werden plötzlich dumm! Ich sag ja nur ,,dieser junge der im Einkaufszentrum Amok lief,,

Ich hasse jede Droge und das bleibt auch so, wir haben hier unseren Alkohol und da hat man vielleicht mal ein Kater ist etwas lustig drauf solang man nicht übertreibt und mehr nicht. Legalisierung nein danke

nicht umsonst ist es eine Droge die verboten bleibt

was stimmt jetzt davon?

Man liest auf die Kifferseiten immer das Gras so gesund ist und Krankheiten heilt und krebs heilt, und normale Zigaretten schädlich. Aber Bob Marley war auch Kiffer und ist an HAUTKREBS GESTORBEN!!!

und seriöse Quellen wie Polizei, Gesetz, Pharmaindustrie sagt etwas ganz anderes. Das es eine lebensgefährliche Droge ist die unterschätzt wird, man wird aggressiv, dumm und es ist eine Einstiegsdroge. Wenn der Tripp zu leicht ist hängen die irgendwann an der Nadel, kenne einen bei den ich denke das er kifft, sobald das raus ist gibts ärger.

Warum arbeiten denn so viele von der Pharmalobby an ein Gegenmittel für krebs? Warum gibts denn so viele teure Medikamente? Sie wissen genau was passiert wenn Gras legal wird, guckt euch die Jugend an soll die noch kaputter werden?

Es lindert Schmerz und es bekommt man auf Rezept bei ganz schwerer Krankheit wenn Medikamente nicht mehr helfen, weil das Zeug so stark ist.

Welche Seite hat jetzt Recht? Es ist ja ein ständiges hin und her hier zwischen den zwei Seiten. Danke:-)

...zur Frage

Wie viele Mädchen sterben jährlich an der Gebärmutterhalskrebs Impfung und wie viele werden behindert o.a?

Ich werde nächstes Jahr dagegen geimpft und habe Angst zu sterben ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?