Kann die Schule krank machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese Sorge ist unberechtigt, schließlich sind die allermeisten Schüler gesund, warum solltest ausgerechnet du eine schlechtere Abwehr als die anderen haben?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
06.09.2016, 22:39

danke für den roten Stern

rote Sterne haben darüberhinaus was Bestechendes

0

Hallo!

Möglich ist das zwar grundsätzlich schon, aber du betreibst mMn dann doch eine gewisse Hypochondrie bzw. eine Vorstufe dazu -------> so schlimm wie du denkst bzw. das hier beschreibst ist das garnicht^^

Anders gesagt: Überall wo viele Menschen aufeinandertreffen steigt das Risiko an, sich anzustecken. Aber das ist garnicht schlimm, man sollte vllt. öfters die Hände waschen. 

Nur keine Bange :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du triffst auf Ansteckungshefahr überall da, wo Menschen sind: Straßenbahn, Bus, Supermarkt, Kino.

Dein Körper entwickelt Antistoffe- du steckst dich nicht mehr so leicht an.

Deine Sorgen sind unberechtigt!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum nicht alle in der Schule krank sind? Die Menschheit lebt seit Millionen von Jahren miteinander, ohne dass ständig jemand seine pathogenen Bakterien in anderen weitervermehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Berührung mit Bakterien läßt sich nicht verhindern und du brauchst soetwas um dein Immunsystem in iO zu halten. Das Immunsystem ist darauf angewiesen sich ständig zu erneuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In die Schule zu gehen, ist tatsächlich gefährlich. Es besteht die nicht zu unterschätzende Gefahr, sich an der "Intelligenzia" anzustecken. Die ist schlimmer als Grippe und wird früher oder später zum Untergang der Zivilisation führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?