Kann die Schule die Arbeitszeiten in einen Praktikum ändern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß ja nicht, was Deine Schule für Vorgaben bezüglich des Praktikums gestellt hat. Wenn die gesagt haben, dass acht Stunden gearbeitet werden sollen und Du hast fünf vereinbart, dann würde ich schon sagen, dass die Schule den Chef bitten kann, die Arbeitszeit zu ändern. Außer die Firma kann Dich gar nicht acht Stunden beschäftigen. Ich an Deiner Stelle würde aber einfach die acht Stunden nehmen, denn die sind wesentlich näher an einem echten Arbeitstag dran, als fünf. Bei meinem letzten Praktikum waren es immer zwischen sieben und acht, bei meinem nächsten, freiwilligen jetzt im Sommer werden es wohl auch acht werden. Der Sinn eines Praktikums - vor allem von der Schule aus - ist es schließlich, das Arbeitsleben kennenzulernen ;).

Ein Teil des Praktikums besteht darin zu erfahren, wie sich 8 Stunden Arbeit anfühlen... Somit ist es durchaus legitim, dass die Schule die Arbeitszeit festlegt.

Wie alt bist du denn, älter als 15? Da sind die 8 Stunden als tägliche Anwesenheit bei einem Praktikum erlaubt.

Ist der Schüler unter 15 Jahren, darf er nicht mehr als sieben Stunden am Tag und maximal 35 Stunden pro Woche arbeiten. Ab 16 Jahren dürfen Schüler acht Stunden täglich arbeiten und in der Woche maximal 40 Stunden. Das Wochenende MUSS frei sein.

Prüfe das bei dem dich betreuenden Lehrer nach !!!

0

Wenn die Firma dich nicht 8 Stunden beschäftigen kann/will/möchte, dann kann die Schule da auch nichts machen.

Was möchtest Du wissen?