Kann die Oma ohne Pflegestufe in ein Altersheim zur pflege?

5 Antworten

Ihr könnt die Oma auch ohne Pflegestufe ( ab 1.1.2017 nennt sich das Pflegegrad) in einem Pflegeheim wohnen lassen ( in ein Heim Stecken hört sich böse an)

Dann müsst ihr alles privat bezahlen.

Ihr habt einen Antrag zur Einstufung bei der Pflegekasse gestellt.

Sicherlich habt ihr Post von der Pflegekasse bekommen, dass zur Zeit wegen der Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade und eine Umstellung der Begutachtungsrichtlinen ansteht, keine Begutachtungen durchgeführt werden.

Begutachtungen erfolgen wieder ab Januar 2017.

Kommt es zur Einstufung, so gilt diese dann ab Tag der Antragstellung.

Die Rechnung des Heimes, die ihr bis zur Einstufung privat bezahlt habt, könnt ihr nach erhalt des Einstufungsbescheides bei der Pflegekasse zur Rückerstattung einreichen. Ihr bekommt dann den Betrag der zugesprochenen Pflgestufe (Pflegegrad) erstattet. Einige Kosten sind auch bei einer Einstufung immer privat zu bezahlen.

Wenn die Oma im Rollstuhl sitzt und halbseitig gelähmt ist, wird sie ohne Zweifel eine Pflegestufe bekommen. Ihr könnt euch ja schon einmal bei einem Pflegeheim eures Vertrauens anmelden und die Lage schildern. Die Heime haben auch durchaus gute Möglichkeiten, den Pflegekasssen da ein bisschen Dampf zu machen, dass da zügig entschieden wird. Alles Gute für euch alle!

In ein Pflegeheim kannst Du sie auf jeden Fall stecken. Die Kosten trägt ohne eine Pflegestufe die Krankenkasse allerdings nicht.


Also deshalb braucht man die Pflegestufe ohne die muss ich das selbst bezahlen oder wie sieht das aus ??

0
@Lalalala09

Genau. Die Pflegestufe bestimmt, wie pflegebedürftig Deine Oma ist. Das wird danach bemessen, wie viel Zeit für die körperliche Pflege nötig ist. Danach bemisst dann die Krankenkasse, wie viel und was sie zahlt. Ohne Pflegestufe bleiben die Kosten an Dir hängen.

0

Meine Mutter weint weil meine Oma wahrscheinlich stirbt!

Meine Oma stirbt wahrscheinlich (noch heute), und meine Mutter fühlt sich einfach nur schwach, sitzt auf dem Sofa und weint. BITTE gibt mir irgendwelche Tipps wie ich sie aufmuntern kann, die wo Erfahrung damit haben weil es is echt schlimm zu sehen wie meine Mutter trauert :((((

...zur Frage

Gibt es nach Schlaganfall und Reha nur noch das Pflegeheim, wenn der Betroffene sich nicht selbst versorgen kann?

Ein Bekannter hatte Mitte Februar einen Schlaganfall. Nach zwei Monaten Reha sitzt er immer noch im Rollstuhl, kann nur unsicher gehen, hat noch Sprachstörungen und ist gelegentlich Urininkontinent, das heißt er muss noch Windeln tragen. Da er nur noch seine Mutter hat, die ihn pflegen könnte, die aber Ende 70 ist und selbst schwerbehindert, soll er erstmal für 3 Monate ins Pflegeheim kommen. Gibt es da keine andere Möglichkeit? Und was kommt nach den 3 Monaten?

...zur Frage

Gemeinsames Sorgerecht Mutter mit Oma?

Ist es möglich wenn man das alleinige Sorgerecht eines Kindes hat. Diesen mit der Oma zuteilen damit sie ggf. Dinge genau so unterschreiben darf wie die Mutter des Kindes? Das Kind ist scher erkrankt, benötigt öfters klinische Untersuchungen bzw. Sogar Operationen. Das Kind ist auch ein totales Oma Kind und möchte die Omi bei sich haben das sie es auch von vorne bis hinten bedient und die Mutter ist da eher strenger da sie das Kind eher selbstbewusst heranziehen möchte und immer vom Kind verlangt alles selber zu erledigen. In jedem Fall ist die Klinik zum Beispiel 2h entfernt. Mit Stau wären es 3-4h. Die Mutter musste täglich über zwei Wochen lang diese lange Autofahrt in kauf genommen, da die Ärzte immer etwas neues brauchten und die Organisation ständig total unübersichtlich war. Die Mutter ist vollberufstätig und je mehr sie sich frei nimmt desto höher die Kündigungsgefahr bzw. keine Übernahme in einen festen Vertrag.

Kann die Mutter das gemeinsame Sorgerecht mit der und für die Oma beantragen? Es ist wegen dem Kind. Es hängt auch sehr an der Omi.

...zur Frage

Alten-Pflegeheim wie hoch ist der persönliche Selbstbehalt an Ersparnissen?

Opa und Oma wollen in ein Pflegeheim gehen, da die Oma an Demenz erkrankt ist Pflegestufe II hat und der Opa 87 Jahre alt ist und die Pflege nicht bewältigen kann. Es existiert etwas Erspartes Geld. Die Rente ist aber für beide Heimplätze nicht ausreichend. Wieviel kann das Pflegeheim von dem ersparten Geld aufbrauchen?

...zur Frage

Warum versteht meine Mama nicht dass ich nicht traurig bin?

Vor zweieinhalb Wochen hat der Opa einen Schlaganfall bekommen und ist vorgestern gestorben im Pflegeheim und meine Mama ist seither nicht ansprechbar und wenn ich nicht Weine sagt meine Mama ich bin gefühllos. In der Zeit bevor der Opa starb war es auch nicht schön weil der Opa vor zwei Wochen einen Schlaganfall hatte und meine Mama dann der Oma Wäsche ins Pflegeheim bringen musste weil meine Oma bisher ein Pflegefall war und sich der Opa um sie gekümmert hat.

...zur Frage

Oma selbst Pflegen?

Hallo, Meine Oma hat Demenz und kann nicht mehr alles selbstständig machen, auch kleine Aufgaben des Altages werden für sie oft zur Herausforderung. Ich bin diesen Sommer mit meinr Ausbildung als Medizinische Fachangestellte fertig und da ich dann Zeit hätte meine Oma zu betreuen (bei Ihr zu Hause) würde ich das gerne machen, nur leider weiß ich noch ziemlich wenig darüber. Woher weiß ich in welche Pflegestufe sie fällt, muss ich das beantragen? Kann ich die Betreuung als Vollzeitjob machen & wie viel Geld steht mir zu?

Hoffe auf hilfreiche Antworten.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?