Kann die Oma mir mein Kind wegnehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast das alleinige Sorgerecht und sicher auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Das heißt, du bestimmst.

Natürlich kann man verstehen, dass die Oma euch nicht ziehen lassen will, aber wie kommst du darauf, dass sie dir den Jungen wegnehmen kann? Wenn, dann könnte das höchstens das Jungendamt und auch dafür müsste es konkrete Gründe geben. Und Umzüge zählen da sicher nicht dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist allein deine Entscheidung. 

Man hört sich sicher die Meinung der Kinder an und bezieht diese in die Entscheidung mit ein. Was nicht heissen soll, dass die Kinder entscheiden. Die können das gar nicht.

Da deine Mutter sehr übergriffig ist, scheint es mir geradezu notwendig, dass du dich auf eigene Beine stellst und der Oma die Dauermöglichkeit nimmst über dein Leben und das deiner Kinder zu bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist natürlich verständlich, dass dein Kind lieber bei den Großeltern wohnen würde, als bei den Eltern. Da bekommt es meist alles, was es zu Hause nicht darf. Aber eines ist klar: Wegnehmen darf sie dir dein Kind gar nicht. Immerhin hast du das alleinige Sorgerecht & auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Damit muss sowohl sie, als auch dein Sohn klarkommen. Du nimmst ihn einfach mit & erklärst ihm im Nachhinein, wieso er nicht bei der Oma bleiben kann und machst ihm schließlich den Vorschlag, dass er öfter zu Besuch zur Oma kann. Aber auch nur, wenn du es erlaubst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst den Jungen ja dort wohnen lassen, ihm zur Liebe (gewohntes Umfeld, Freunde, Schule), aber wegnehmen könnte ihn dir niemand, auch wenn du ihn mitnimmst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht nach Dir, Du hast das Sorgerecht und der Junge ist zehn Jahre alt.

Deine Mutter kann ihn Dir nicht einfach so wegnehmen. Natürlich kann sie ihn beeinflussen, bleib konsequent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit 10 jahren kanne r die entscheidung noch garnicht treffen. er würde dahin gehen wo es ihm besser gefällt.

und für einen 10 jährigen ist es "besser" wenn er vllt keine hausaufgaben oder nicht immer in die schule muss und ständig süssigkeiten bekommt.

rede mit ihm und sage ihm das ihr zusammen umzieht und die oma in den ferien natürlich regelmässig besuchen werdet.

das kind "wegnehmen" kann die oma da überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einem 10jährigen sollte man nicht erlauben, so etwas selbst zu entscheiden.

Die Oma ist ja nicht aus der Welt, nur weil Du jetzt ausziehst. Mach ihm das klar.

Und rede auch mit Deiner Mutter. Sie kann Dir das Kind nicht wegnehmen. Sag ihr, sie soll loslassen - das kann sie offenbar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ein Umzug ist kein Grund für einen Sorgerechtsentzug. Wenn dein Sohn lieber bei seiner Oma bleiben will könnt ihr das ja mal versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
martinzuhause 08.06.2016, 14:01

wenn er "will" muss das nicht zu seinem "wohl" sein.

1

Was möchtest Du wissen?