Kann die Mutter mich rauswerfen, wenn sie mir aber keinen Unterhalt zahlen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, Deine Mutter darf Dich vor die Tür setzen - ihre Fürsorgepflicht ist beendet.

Du kannst Dich ans Jobcenter wenden.

Ihre Fürsorgepflicht ja, das ist mir bewusst. Aber wenn ich kein Einkommen habe, kann ich mir auch nicht ohne Weiteres eine Wohnung leisten?

0
@number2

Deswegen:

Du kannst Dich ans Jobcenter wenden

Da könnte Dir erstmal geholfen werden.

0

Guten Abend number2, deine Eltern sind bis du Ausgebildet oder 25 bist für dich zuständig was solche Dinge angeht. Deine Eltern haben meines Wissens nach nur 2 Möglichkeiten, einmal dich rauswerfen und dir den Unterhalt zahlen oder du darfst weiterhin gratis bei Ihnen wohnen etc. Ich bin leider nicht mehr so sicher ob deine Eltern dir nur das Kindergeld (bei einem Kind 190€) oder ob Sie eventuell auch für Wohnung etc aufkommen müssen. Ich denke wenn es wirklich nicht möglich ist zusammen zu leben wieso auch immer wird das Amt ein Heim oder ähnliches für dich suchen.

Mfg

Deine Eltern haben meines Wissens nach nur 2 Möglichkeiten, einmal dich rauswerfen und dir den Unterhalt zahlen oder du darfst weiterhin gratis bei Ihnen wohnen etc

Beide Dinge sind voneinander unabhängig!
Wenn das Einkommen der Mutter unterhalb des Selbstbehaltes liegt, ist sie nicht unterhaltspflichtig und muss weder Unterhalt zahlen, noch eine Wohnung stellen bzw. finanzieren.

0

Beide Elternteile sind Unterhaltspflichtig! Wenn sie will,d ass du ausziehst, müsste sie dir eine Wohnung stellen. Wenn aber jetzt die Umstände so sind, dass du nicht mehr zu Hause wohnen kannst und dich partu mit deinem Mutter nicht mehr verstehst, dann tritt als ersatzt der Staat ein. 1 Du bekommst ja noch Kindergeld, dass dir dann selber zustehen würde, nicht deinen Eltern. 2 Barfög gibt es glaublich?!... Aber am Besten wäre wenn du in dem FAll aufs Amtr gehst.

Wenn das Einkommen der Mutter unterhalb des Selbstbehaltes von 1200,-€ liegt, ist sie nicht unterhaltspflichtig und muss weder Unterhalt zahlen, noch eine Wohnung stellen bzw. finanzieren.

0

Die Eltern sind nicht verpflichtet ihre volljährigen Kinder in ihrer Wohnung zu dulden. Sie kann dich als Hausrechtsinhaberin jederzeit der Wohnung verweisen.

Unabhängig davon ist der Anspruch auf Unterhalt zu betrachten. Dieser bestimmt sich auch nach der Leistungsfähigkeit. Wenn sie nicht leistungsfähig ist, also über genügend Einkommen verfügt, ist sie nach § 1603 Abs. 1 BGB nicht unterhaltspflichtig.

Deine Mutter kann dich ohne Unterhalt nicht vor die Tür setzen, solange du Schüler bist oder in Ausbildung bist. Grenze ist das 25. Lj.

Hast du auch eine gesetzliche Vorschrift für diese Aussage?

0
@bibi8888

stimme Eifelmensch insofern natürlich zu, dass die Mutter überhaupt leistungsfähig sein muss, um Unterhalt zahlen zu können.

0
@bibi8888

Der 1610 II sagt doch nur aus, dass die Eltern dem Kind eine Ausbildung schulden, nicht aber die Finanzierung von irgendwelchen Zeiten während der Volljährigkeit, in der keine Ausbildung betrieben wird.
Die Altersgrenze von 25 kennt das Familienrecht sowieso nicht und ist daher nicht von Belang.
Also momentan kein Anspruch auf Unterhalt, wenn eine Ausbildung begonnen wird, lebt dieser ggfls. wieder auf.

0
@Eifelmensch

???? Er ist doch noch Schüler! Meines Wissens wird das genauso behandelt wie eine Ausbildung.

0

Was möchtest Du wissen?