Kann die Mutter meiner Partnerin verbieten dass ich mit zum Arzt reinkomme?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo annHiebe19,

mit 17 Jahren kann Deine Freundin selber bestimmen ob Du mit reinkommen darfst oder nicht. Und nicht nur das, Deine Freundin kann sogar der eigenen Mutter verbieten, dass sie mit rein kommt. Der Arzt darf auch der Mutter Deiner Freundin keine Auskunft über die Untersuchungsergebnisse geben, wenn Deine Freundin das nicht will.

Schöne Grüße
TheGrow

Genau so ist es.

DH!

0

Ich schätze schon, dass das die Mutter verbieten kann, da ihre Tochter noch minderjährig ist und sie schließlich ihre Mutter ist und die Verantwortung besitzt.

Nein kann sie nicht, die Tochter ist über 16 und bestimmt das selber. Die Tochter muss der Mutter erlauben mitzukommen, sonst bleibt die Mutter draussen.

Die Mutter kann nur mitreden, wenn die Tochter schwer krank ist und keine genügende Krankeitseinsicht hat.

Selbst dann könnte die Mutter nicht mitreden, es sei denn es besteht eine gerichtliche Verfügung einer Vormundschaft

0
@Goodnight

japs so stimmt das denn z.B. beim Frauenarzt ist das sogar schon ab 14 so. Ein Mädchen kann sich dort ab 14 die Pille holen ohne die einwilligung der Mutter. War bei meiner Freundin nämlich so.

0
@loverfairy

Kann ich bestätigen. War bei meiner Tochter genau das Gleiche. Der Arzt fragte erst meine Tochter, ob ich beim Gespräch mit dabei sein könne, wies meine Tochter und mich drauf hin, dass meine Tochter das auch ablehnen könne.

0

Minderjährig - ja.

Die Eltern sind Vormund und entscheiden letztlich darüber. Auch wenn Deine Partnerin das gerne möchte, keine Chance.

Volljährig - nein.

Deine Partnerin würde hier selbst entscheiden, die Eltern haben hierbei nichts mehr zu melden. Wenn Deine Partnerin es dann so wollte, auch wenn Du kein Angehöriger bist, kannst Du mit rein.

Also - da minderjährig, eindeutig ja.

Das ist so nicht richtig.

Mit 17 ist man zwar nicht volljährig, aber bei ärztlichen Angelegenheiten haben die Eltern kein Mitspracherecht mehr. Wie schon in meinem vorherigen Tread geschrieben, darf die Tochter sogar der Mutter verbieten mit ins Behandlungszimmer zu kommen. Der Arzt unterliegt sogar gegenüber den Eltern gegenüber der ärztlichen Schweigepflicht und darf den Eltern keine Behandlungsergebnisse mitteilen.

0

Nein, kann sie nicht! Wenn Deine Partnerin wünscht, dass Du mitkommst, darfst Du das auch.

das wird der Arzt schon verbieten,da du kein Angehöriger bist.

und das auch wenn sie selber das überhaupt nicht will?

0

Das wird der Arzt nicht verbieten, jeder darf eine Vertrauensperson mitbringen.

1

Wie du siehst, ist man sich uneinig. Und deswegen der ganz simple Rat: fragt in der Praxis nach.

Was möchtest Du wissen?