Kann die leibliche Mutter das Sorgerecht mit ihrer Mutter teilen statt mit dem leiblichen Vater?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

sie können abmachen was sie wollen. deswegen hat die oma das sorgerecht trotzdem nicht. das kann nur ein familiengericht entscheiden wenn ein alleinsorgeberechtigter das alleinige sorgerecht nicht ausüben kann.

am besten zum jugendamt gehen und das da dann mal ansprechen. dann werden beide elternteile zu einem gespräch gebeten. sollte die kindesmutter das sorgerecht nicht mit dem vater teilen wollen kann das heute schon übers gericht eingeklagt werden. dauert nur einen monat und wird in allen fällen für das gemeinsame sorgerecht entschieden wo es nicht zu einem erheblichen nachteil für das kind führen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä????? Neeeeee!

Was redet die denn für einen gequirlten Unsinn? Lass Dich doch nicht vera.rschen... :-)))

Du bist und bleibst der Vater und niemand anders als Du hat erstmal das Recht, Sorgerecht zu bekommen. Das musst Du allerdings beim Familiengericht beantragen (bzw. Dein Anwalt, da kommst Du wohl nicht drumherum)

Und bevor das Familiengericht der OMA das Sorgerecht gibt, muss schon GEWALTIG was passieren, da würde eben auch die Frage aufkommen, was denn mit Vater ist. Den Trubel hättest Du auf jeden Fall mitbekommen.

Da haben Oma und Ex wohl irgendwas abgesprochen und verwechseln nun Sorgerecht mit Betreuung. Hihi, die sind entweder nicht besonders gebildet, oder sie wollen dich echt veräppeln. Ich tippe da mal auf Ersteres.

Sieh zu, daß alles gerichtlich betitelt ist, also Sorgerecht, Umgangsrecht - und sieh zu, daß das auch umgesetzt wird. Dein Lütte ist erst 1 Jahr alt. Sorge dafür, daß die Ex Dir nicht Dein Kind entfremden kann. Das machen viele Mütter. Pflege häufige Kontakte zu Deinem Sohn, bestehe darauf und setzte das auch gerichtlich durch! Das Kind hat ein Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen. Dein Kind Mutter UND Vater. Das Recht auf Umgang wurde für das Kind gemacht, nicht für die Eltern und auch nicht, damit die Eltern sich gegenseitig aneinander rächen können oder sich ausspielen können.

Schaut, daß ihr vernünftig miteinander kommunizieren könnt und sprecht nicht schlecht über den Ex vor dem Kind. Und spielt schon gar nicht mit dem Kind, um dem Andern eins auszuwischen.

Ich wünsche Euch alles Gute!!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anikya
31.01.2013, 08:57

Das soll natürlich heissen: Dein Kind BRAUCHT Mutter UND Vater

Sorry

0

nein sie hat alleiniges sorgerecht. sie kann es gemeinsam mit dir beim jugendamt erklären. wenn sie sich dagegen verwehrt , dann wirst du das gemeinsame sorgerecht beim gericht beantragen müssen. sie hat dann die möglichkeit gründe vorzubringen warum du es nicht bekommen sollst. vielleicht besprichst du dich dahingehend mal mit einem anwalt für familienrecht. vielleicht denkst du auch mal darüber nach das umgangsrecht zu erweitern, indem du dein kind alle zwei wochen von fr-so zu dir holst mit übernachtung und auch an 2-3 nachmittagen die woche mit einer übernachtung. zusätzlich hälftige ferien und feiertage und drei wochen urlaub im sommer. schau dir mal dahingehend umgangsvereinbarungen an bei google. hierzu kannst du dir auch infos beim jugendamt einholen in einem gespräch.

die großeltern teilen sich niemals das sorgerecht mit der kindesmutter. derartiges ist nicht möglich, sie will dich veralbern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?