Kann die KM auf Ihren Unterhalt verzichten?

9 Antworten

Wenn sie statt dessen öffentlich Hilfe in Anspruch nehmen muss, wird dich das Jugendamt und das JobCenter natürlich auf deine Unterhaltspflicht verklagen.

Man kann nicht auf vorrangige Leistungen verzichten

Es ist doch eindeutig, daß Deine Ex-Freundin, mit der Du ja nicht verheiratet warst, keinen Anspruch auf Unterhalt hat. Eine solche Unterhaltspflicht wird nur im Falle von Ehescheidungen festgelegt und nur unter bestimmten Voraussetzungen. Anders ist es beim Kindesunterhalt. Auf den könnte sie nicht verzichten.

Natürlich hat sie Anspruch auf Betreuungsunterhalt, bis das Kind 3 Jahre alt ist. es kommt dann auf die Leistungsfähigkeit des Pflichtigen an.

Man kann nicht einfach mehrere Kinder in die Welt setzen, und diese dann dem Staat überlassen.

0

Auf ihren Unterhalt kann sie verzichten - nicht auf den des Kindes.

Als eine Bekannte sich scheiden ließ, wäre sie auch dem Ex-Mann gegenüber unterhaltspflichtig gewesen. Aber der hat darauf verzichtet. - Sie hatten das anwaltlich geregelt.

Wenn er jedoch mal kein eigenes Einkommen mehr haben sollte, und auf Hilfe vom Staat angewiesen ist, wird diese Vereinbarung nichtig. Dann wird sie ihm Unterhalt zahlen müssen - bevor der Staat aufkommt.

Was möchtest Du wissen?